Teilungsversteigerung - freihändiger Verkauf / Erfahrungen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Wieso in Koblenz, wenn das Grundstück in SH ist ?
Bei KWF scheint man übrigens den Überblick über seine aktuell 1441 Angebote verloren zu haben: zwei Eigentumswohnungen in Wien werden mit demselben Titelbild angeboten wie ein Mehrfamilienhaus in Frankfurt/M. ;-)
Weil die überregional tätig sind?
Für Zwangsversteigerungen werden selten Originalbilder verwendet, d.h. das kommt durchaus vor, dass einfach Musterbilder genommen werden. Weiß nicht ob das da jetzt auch der Fall ist...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bei diesem "Spezialisten" offenbar eines je Objektkategorie, "bundesweit" in D/A/CH. Aua. Wir reden hier ja nicht von Gebrauchtwagen, sondern von Objekten von weit über Taschengeldniveau ...
Ja, wir reden aber auch von den Rechten des aktuellen Eigentümers.
Und da ist es, meiner Erfahrung nach, nicht unüblich, dass sensible Daten nicht jedermann zugänglich sind.
 
Wie bereits erwähnt geht es mir um Erfahrungen & Tipps.
Rede mit den Eigentümern. Ansonsten über einen „Makler“. Ansonsten bleibt es bei einem normalen Kauf - Du musst „nur“ mit Miteigentümern verhandeln, die nicht verkaufen wollen. Insolvenz hat damit nix zu tun. Auflösung einer Gemeinschaft ist der ZV Grund. Auch eine Bank ist nicht als Betreibende dabei.

Wobei sich alles komisch anhört. ZV und freihändiger Verkauf schließen sich eigentlich aus. Sonst bräuchte man keine ZV.
 
Oben