Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
136
Gäste online
1.080
Besucher gesamt
1.216

Statistik des Forums

Themen
29.527
Beiträge
379.954
Mitglieder
47.178

Sonntags am Bau arbeiten?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Solange es nicht regelmäßig ist sehe ich da auch kein Problem.
Wenn man in der Woche arbeitet schafft man halt nicht viel. Da bleibt als berufstätiger nur das WE. Und da das renovieren ja auch mal ein Ende hat, kann man das auch mal tolerieren. Wer sich daran aufhängt, sollte vielleicht auf eine einsame Insel ziehen.
Ich musste letzten Sommer ein paar mal am Sonntag Rasen mähen, weil es die übrigen Tage nur geregnet hat. Hätte ich das nicht gemacht, wäre ich durch den Jungle nicht mehr durchgekommen ;-)
Da sollte man mal die Kirche im Dorf lassen.

Mmh, gute Überleitung,
ich bin Atheist und finde es (Achtung,überspitzte Formulierung) auch manchmal störend, wenn die Glocken der Kirche am SONNTAG fröhlich vor sich hinbimmeln.
Für mich im dem Sinne auch ne Art von Ruhestörung am Ruhetag ;-)
 
Ich würde sagen, an Innenarbeiten, die leise sind, wird sich wahrscheinlich niemand stören.
 
wie schon gesagt ist das klingeln beim Nachbarn und abklären das beste. bei 50meter Entfernung hören die Leute gar nichts aus deinen Haus. da kann man auch sonntags problemlos flexen.
gerade im Winter/regen/herbst usw.. sind die Leute drin. da ist dann nicht nur deine Dämmung/Isolation sondern auch deren. der Nachbar wird sehr wahrscheinlich nie was hören.
anders siehts aus, wenn du im hochsommer sonntag nachmittags sägst und beim Nachbarn ist die Oma zu Besuch und trinken draußen Kaffee. das gibt sicherlich Stress und den sollte man vermeiden.
am ende ist der Lärm solange in Ordnung, wie sich keiner beschwert.
bei uns im mikrokosmos Umgebung haben wir wirklich tolerante Nachbarn. denen ist es egal, das ich sonntags um 14uhr die Kreissäge in meinen schuppen anwerfe. erst mal hört das eh keiner in den nachbarhäusern und sollte jemand draussen sitzen, würde ich nicht sägen. und kommt jemand, mache ich natürlich sofort aus (bislang nie passiert). man sollte Stress mit Nachbarn unbedingt vermeiden. bislang bin ich so immer sehr gut gefahren. verstehe mich mich mit allen unmittelbaren Nachbarn sehr gut.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
wie schon gesagt ist das klingeln beim Nachbarn und abklären das beste. bei 50meter Entfernung hören die Leute gar nichts aus deinen Haus. da kann man auch sonntags problemlos flexen.
gerade im Winter/regen/herbst usw.. sind die Leute drin. da ist dann nicht nur deine Dämmung/Isolation sondern auch deren. der Nachbar wird sehr wahrscheinlich nie was hören.
anders siehts aus, wenn du im hochsommer sonntag nachmittags sägst und beim Nachbarn ist die Oma zu Besuch und trinken draußen Kaffee. das gibt sicherlich Stress und den sollte man vermeiden.
am ende ist der Lärm solange in Ordnung, wie sich keiner beschwert.
bei uns im mikrokosmos Umgebung haben wir wirklich tolerante Nachbarn. denen ist es egal, das ich sonntags um 14uhr die Kreissäge in meinen schuppen anwerfe. erst mal hört das eh keiner in den nachbarhäusern und sollte jemand draussen sitzen, würde ich nicht sägen. und kommt jemand, mache ich natürlich sofort aus (bislang nie passiert). man sollte Stress mit Nachbarn unbedingt vermeiden. bislang bin ich so immer sehr gut gefahren. verstehe mich mich mit allen unmittelbaren Nachbarn sehr gut.
Ob ich draußen sitze oder nicht, das sieht kein Nachbar.
Bei uns, nicht nur mir, sondern auch meinem gelassenen Mann, reichen 39 Sekunden ständiger Lärm, der sich als Maschinenlärm herausstellt, um uns so richtig zu nerven.
Niente, noGo, wer da mit unseren Nerven experimentiert, hat verschissen.
 
tja dann fängt man halt den nachbarschaftskrieg an und kackt jeden an für nicht eingehaltene Vorschriften vom Amt, hecke auf öffentlichen Gebiet, Zaun auf öffentlichen Gebiet, Carport zu hoch, Baulärm (protokolliert) während der Bauphase während der mittagspause/Wochenende, schwarzarbeit, paletten voller Steine auf unseren Grundstück, welche sofort zu verschwinden haben usw...
einige Nachbarn rund 10häuser weiter hatten hier wohl kein Bock mehr und sind auf "verschissen" übergangen und nun läuft alles über anwälte, rattengift für die Katze usw... ist das besser als einfach mal rüberzukommen und zu sagen, das man ruhe braucht?
 
Oben