Statistik des Forums

Themen
29.996
Beiträge
345.778
Mitglieder
45.521
Neuestes Mitglied
Nathalie Buchb

Sonntags am Bau arbeiten?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Mich beschäftigt jede Woche sonntags die Frage, was für Arbeiten am Hausbau erlaubt/möglich sind an Sonntagen/Feiertagen.

Meist bleibt unter der Woche nicht viel Zeit. Daher bin ich aktuell jeden Sonntag im Haus am werkeln.

Wir haben bereits alle Fenster drin aber noch 2 Bautüren, die nicht so gut den Schall dämmen.

Ich müsste heute z.B. den Dreck vom Decken spachteln und vom Flocken zwischen den Sparren aufsaugen.
Meine Frau meint: “Das geht gar nicht“.

Wie seht ihr das bzw. welche arbeiten habt ihr sonntags gemacht?

Danke.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Gute Frage, ob sich jemand daran stören würde.
So gut kenne ich die Nachbarschaft nicht.

Ja, drum herum wohnen Leute.
Es ist kein Neubaugebiet - eher im Ortskern.

Allerdings sind direkt angrenzend keine bewohnten Häuser.
Die bewohnten Gebäude sind ca. 50m Luftlinie entfernt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Wenn man ein Haus baut oder renoviert, sind meist die Nachbarn recht tolerant, weil die froh sind um den "Gewinn" in der Nachbarschaft.
Die Toleranz sollte man aber auch nicht überziehen, insofern sind Arbeiten mit gedämpften Geräuschen bzw auch nur mal 10 Minuten am Sonntag zu empfehlen .
Aber es gibt auch immer gern Stänkerer, einer von Hundert ;)
Aber dem wird man es nie recht machen, der wird auch wochentags um 11 Uhr empfindlich sein.

Ich würde mich an Deiner Stelle bei den nächsten Nachbarn mal vorstellen und die Belastbarkeit am WE erfragen: meist geht man toleranter mit Bekannten als mit Fremden um. Aber für mich gehört es sich sowieso, sich mal als Neuer vorzustellen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ja wenn Staubsaugen schon nicht mehr erlaubt sein soll? Das macht ja wohl auch (fast) jeder sonntags in seiner Wohnung. Wir haben den Nachbarn direkt von Anfang an gesagt sie sollen sich melden, wenn sie etwas stört. Gearbeitet wurde ausnahmslos jeden Sonntag und das von früh bis spät, da wird dann auch mal in der Garage (Tor zu, hört man aber trotzdem draußen) geflext und die Kreissäge angeworfen. Ab 23 Uhr haben wir auf laute Maschinen möglichst verzichtet, dann gings halt bis spät in die Nacht mit anderen Arbeiten weiter.
Es hat sich nie jemand beklagt, wobei ich aber auch sagen muss, das unsere Nachbarschaft einzigartig ist. :)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben