Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
4
Gäste online
465
Besucher gesamt
469

Statistik des Forums

Themen
29.586
Beiträge
381.364
Mitglieder
47.226

Schneefang-Nasen oder -Gitter?

4,80 Stern(e) 8 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Danke für eure Antworten und Meinungen! Also bei uns in der Gegend (in Oberbayern) haben ca. 50% der Häuser die Nasen auf dem Dach, also ist sicherlich eine gewisse Wirkung gegeben.
Da unser Dach um die 23 Grad hat, tendieren wir derzeit zu den Nasen, die Optik ist eher zweitrangig. Wenn ich im Garten stehe, sehe ich nämlich nicht auf's Dach...
 
ist uns wichtig, weil die Kinder auch im Winter recht viel im Garten spielen
Bei der Anforderung: weder Gitter noch Haken, ich Erkläre auch, warum ich das so sehe:

- Liegt kein Schnee, spielen die Kinder ungehindert im Garten.
- Liegt etwas Schnee, können die Kinder auch ohne Schneefangeinrichtung ungehindert im Garten spielen (wegen paar cm, gibts keine tödliche Dachlawine)
- Liegt viel Schnee, lasse ich die Kinder trotz Schneefanggitter oder Haken nicht direkt im Traufbereich spielen, da man ebend nicht 100% sicher sein kann, dass keine Lawine darüber rutscht.

D.h. der Nutzen ist meiner Meinung nach nicht vorhanden, weil man sich eben nicht 100% darauf verlassen kann. Zumindest nicht so sicher, dass ich Kinder bedenkenlos bei viel Schnee drunter spielen lassen könnte. Also kann ich es auch ganz weg lassen und meinen Kindern lieber vermitteln: im Winter genügend Abstand zu Häusern zu halten. Denn das funktioniert auch wenn sie z.B. beim Nachbarn am Haus spielen.
 
Sorry aber Mottenhausen, du liegst damit sowas von daneben, schon Mal eine 1-2cm dicke Eisplate rutschen gesehen? Da geht's nicht nur um spielende Kinder sondern um Autos Terrassenüberdachung usw.

Wenn ich jetzt unsere Region anschaue da liegt 40-50 Tage im Jahr Schnee, jedesmal die Kinder darauf hinweisen ne dann lieber Vorbeugung.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Es geht ja nicht nur um den Moment der Lawine, sondern um das was darunter liegt und das Wegräumen
Ja, genau. Die spielenden Kinder sind ja nicht alles, ich hab jetzt 2 Winter lang einen Schneewulst auf der Wiese am Übergang zur Terrasse liegen gehabt, das Zeug spritzt gegen Wände und Raffstoren, schädigt den Rasen etc. Und obwohl das Dach relativ flach ist, rutscht doch recht schnell was runter. Vmtl. weil die Ziegel spiegelglatt sind und wir einen offenen Dachstuhl haben... Also eine Schneefang-Form wird es dieses Jahr noch geben, das ist sicher.
 
Bei meinen Eltern kommt es trotz Schneefanggitter zu Lawinen.
In manchen Wintern ist der Schnee so hoch das es oben drüber rutscht. Trotzdem besser nur einen Teil statt alles
 

Ähnliche Themen
10.04.2020Regenwasser vom Dach - Drainage im Erdreich zum abführen?Beiträge: 12

Oben