Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
18
Gäste online
476
Besucher gesamt
494

Statistik des Forums

Themen
29.539
Beiträge
380.248
Mitglieder
47.189

Pfosten unserer Toreinfahrt ragt ca. 10 cm auf Nachbargrundstück

4,80 Stern(e) 4 Votes

Mycraft

Moderator
Selten ist im Leben etwas einfach. Auch ein Hausbau und das Leben darin, aber ein Grenzstein ist ein Grenzstein ist ein Grenzstein. Und wenn es eine Fahrradspeiche ist. Als erstes sollte man die Grenzen klären denn ohne fehlt jede Grundlage für jede weitere Diskussion.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das eigentlich tragische ist doch,dass der neue Nachbar (vertreten durch seinen Architekten) sich gleich zu Beginn der neuen Nachbarschaftsbeziehung aufführt wie die Axt im Walde - beste Voraussetzungen für einen langanhaltenden Unfrieden. Das sind tolle Aussichten...
Ich habe anfänglich auch ein bisschen was falsch gemacht bzgl. der Information meines Nachbarn ("Mitnehmen" über geplante Baumaßnahmen - das wäre mit ein bisschen mehr Bescheid sagen viel entspannter gegangen)... aber hier ist es ja noch deutlich schlimmer.
Ich wäre sehr interessiert zu hören, wie die Sache weiter geht - bitte um Update, wenn es was neues gibt.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das ist Sachbeschädigung und Diebstahl. Wenn er Dir nochmal blöd kommt, behalte Dir rechtliche Schritte vor.
Ich verstehe ja Deine Position und teile sie sogar, aber wäre der Zaun nicht Eigentum des Nachbarn, wenn er tatsächlich auch auf dessen Seite der Grenzlinie steht bzw. stand? Nur mal so hypothetisierend ...
 
aber wäre der Zaun nicht Eigentum des Nachbarn, wenn er tatsächlich auch auf dessen Seite der Grenzlinie steht bzw. stand?
nein! Der Grundeigentümer könnte max. dessen Entfernung verlangen.

Bloß weil ich mein KFZ illegal auf deinem Privat-Parkplatz abstelle gehört es ja auch nicht dir bzw untersteht deiner Verfügungsgewalt.

Es gilt hier:

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 1004 Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch
(1) Wird das Eigentum in anderer Weise als durch Entziehung oder Vorenthaltung des Besitzes beeinträchtigt, so kann der Eigentümer von dem Störer die Beseitigung der Beeinträchtigung verlangen. Sind weitere Beeinträchtigungen zu besorgen, so kann der Eigentümer auf Unterlassung klagen.
 
aber wäre der Zaun nicht Eigentum des Nachbarn, wenn er tatsächlich auch auf dessen Seite der Grenzlinie steht bzw. stand?
Ja, wenn sich niemand mehr daran erinnern kann, wer den Zaun mal errichtet hat. Wenn aber zumindest einer der Nachbarn davon ausgeht, dass es sein Zaun ist, entweder weil er ihn selber gebaut hat, oder weil der Voreigentümer es ihm gesagt hat, besteht Klärungsbedarf.

Wenn ein Grundstückseigentümer, so wie @Mycraft es vorschlägt, selber auf Grenzsteinsuche geht und Dinge findet, die er für Grenzsteine hält, und seinem Nachbarn alles egal ist und der Eigentümer einen Zaun zieht und selber bezahlt, dann wird der Zaun nicht Eigentum des Nachbarn, nur weil es sich nicht um die Grenzsteine gehandelt hat oder diese falsch standen und sich deshalb der Zaun jetzt vollständig auf dem Nachbargrundstück befindet.

aber ein Grenzstein ist ein Grenzstein ist ein Grenzstein
aber nicht jeder Grenzpunkt ist abgemarkt und schon gar nicht durch einen Grenzstein. Und selbst in den Fällen, wo das so ist, ist nicht sicher, ob der Grenzstein noch da steht, wo er stehen soll.
 
Oben