Passende Grundrisse zu all unseren Anforderungen

Dieses Thema im Forum "Grundrissplanung" wurde erstellt von chbest, 27. 11. 2017.

Passende Grundrisse zu all unseren Anforderungen 4.8 5 5votes
4.8/5, 5 Bewertungen

  1. chbest

    chbest

    22. 11. 2017
    35
    1
    Ich bin ein Verfechter des Kupfers.

    Bei uns gibt es Feuerwehrman Sam oder Conny per Youtube. :)

    Das sind schon interessante Punkte. Allerdings haben wir derzeit eine Fußbodenheizung und finden es nicht sonderlich prickelnd, dass wir 3 Stunden warten müssen, bevor die Räume aufheizen. Vielleicht müssten wir besser organisiert sein, aber nun ja.
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  2. Die Seite wird geladen...


  3. chbest

    chbest

    22. 11. 2017
    35
    1
    Sodele, ich bin derzeit ernsthaft am Überlegen, ob wir weiter zur Miete wohnen oder bauen werden. Zunächst einmal habe ich einen interessanten Artikel dazu gelesen, der folgendes Kriterium definiert:

    Teilen Sie den angebotenen Kaufpreis durch die Jahreskaltmiete für die Immobilie. Als Faustregel gilt dann: Bis zum Faktor 20 sind die Kaufpreise im Vergleich zur Miete relativ günstig, ab 25 relativ teuer.

    Bei uns wird ein neues Haus von dem lokalen Anbieter AMR mit 107 m² für 292.400 Euro angeboten. Ein Haus zur Miete im gleichen Stadtviertel mit 105 m² kostet 900 Euro pro Monat, was 10.800 Euro Jahreskaltmiete sind. Der Faktor, der dabei herauskommt, ist 27. Laut dem Artikel in der Finanztipp entspricht dies einem teurem Preis und damit einer recht geringen Rendite.

    Was haltet ihr von dem Faktor? Ich werde gleich mal auch hier im Forum weiterlesen, was übers Bauen vs. mieten geschrieben wird.
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  4. chbest

    chbest

    22. 11. 2017
    35
    1
    Ein neuwertiges Haus mit 120 m² wird bei uns gerade für 1065 Euro angeboten. Es gibt noch weitere Häuser mit ähnlicher Quadratmeterzahl und Kaltmiete. Die Miete entspricht einer Jahreskaltmiete von 12.780. Wenn ich unseren geschätzten Hauspreis von 250.000 Euro dadurch teile, bekomme ich einen Faktor 19,5. Das wiederum bedeutet, dass es sich doch tendenziell lohnen würde.
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  5. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    10.746
    1.544
    Mach Deine Hausaufgaben: was kostet was und wieviel ?
    Was ist der Bedarf (Eurer realistischen Familie).
    Was unterscheidet Katalogpreis mit dem, was man letztendlich bezahlen muss?
    Was gehört in die BNK?

    Und zu gutem Schluss den Tipp: Finger weg vom Rädchen der Fussbodenheizung: wenns einmal läuft, dann bleibt die so. Da wird nix rumgedreht, dann gibt es auch kein Ärger mit ihr. Das nennt man Komfort ;)

    Und Finger weg von dieser Baufirma.
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  6. kbt09

    kbt09

    24. 07. 2013
    1.780
    356
    Wg. FBH kann ich Yvonne nur zustimmen. Wohlfühltemperatur für jeden Raum und dann Finger weg. Ich habe seit meinem Umzug von einer Wohnung mit Heizkörpern in die aktuelle Wohnung mit FBH nur noch ca. 75% der Heizkosten, die ich vorher hatte. Da ich die Hausabrechnungen sowohl vom vorherigen Mietshaus als auch vom jetzigen mache, kann ich denselben Effekt bei meinem Nachbar feststellen, der auch entsprechend umgezogen ist. Beide Häuser werden mit relativ gleich alten Gasbrennwertthermen geheizt.
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  7. chand1986

    chand1986

    16. 05. 2017
    281
    181
    Zum Hausbau ist zu sagen: Nur unter speziellen Bedingungen kann der irgendeine Rendite generieren.

    Da du das Wort Rendite in den Mund genommen hast: Dafür sind EFHs nicht gedacht. Sie sind Luxus, keine Kapitalanlagen.

    Wenn ihr diesen Luxus wollt, gut. Wenn ihr eine wie auch immer geartete Rendite erwartet, fallt ihr auf den Hosenboden.

    Miete "sparen" tut man nur, wenn Schuldenfreiheit und kein Investitionsstau im Haus kombiniert sind. Wenn man 20 oder 30 Jahre abzahlt, rutscht man vom Kredit direkt in die Nachschusspflicht für die ersten Reparaturen/Ausbesserungen am Haus.

    Außerdem bitte immer bedenken, dass EFH + Finanzierung gut gehen, wenn man sicher ist, sich nicht beruflich ( und damit evtl räumlich ) verändern zu wollen oder müssen.
    Gibt man erst die Flexibilität ab und braucht sie dann, steht man spätestens dann nackig in den Möhren, wenn das Haus nicht gut nachgefragt wird.

    Von diesen Faktoren halte ich semi-viel. Was man schnell abzahlen kann, steht im Vergleich zur Miete besser da. Ist dann meist kleiner als gewünscht...
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
Thema bewerten:
/5,