OSB oder Rauspund für Fußboden im ausbaufähigem DG?

4,40 Stern(e) 7 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Rauhspund ist wunderbar und macht auch einen angenehmen Boden. Sieht oft viel besser aus als irgendein Laminat.
Fußbodenheizung drauf? Lieber nicht. Du kannst auch mit einer Zwischenwand mit geringer Vorlauftemperatur heizen.
Trittschall ist bei einfachem Rauhspund auf Balken genagelt phantastisch, er wird verstärkt und nicht gedämmt. Es kommt also auch darauf an, was später mal da oben hin soll und dann darunter statt findet.
Wir haben Rauhspund als Decke und Fußboden zugleich auf der Empore über unserem Koch-Ess-Bereich. Sieht toll aus und ist gleichzeitig sehr basic und preiswert. Man bekommt natürlich mit, wenn jemand darüber läuft, was uns in unserem Einraum-Set-Up nicht stört.
 
Zur Dämmung. Tu es. Wir haben das auch getan. Das Ergebnis ist jetzt trotz minus xy und Oststurm da oben ein erträglich temperiertes Dachbodenabteil, wo ich jeden Tag meine Pilatesübungen mache und ein wenig Hanteltraining. Auch Getränke stehen dort kühl aber frostfrei. Wie früher im Keller. Meine Fleischmannbahn kann es auch gut ab.
 

Anhänge

Super. Genau so habe ich mir das gedacht. Werde ich dann auch so umsetzen. Weiß aber noch nicht wie ich mit den gemauerten und unverputzten Giebelwänden umgehen soll. Aber im Prinzip werde ich den Rest so umsetzen wie bei dir. Hast du da jetzt noch eine Unterkonstruktion oder ist der Rauspund direkt auf die Sparren geschraubt?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das macht es ja gerade kompliziert wenn ich jedes Brett auf Länge sägen muss. Wilder Verband heißt ja ich säge nur noch wenn ein Hindernis kommt.
Du kannst die Bretter doch in nahezu beliebiger Weise kaufen.
Was willst Du da oben machen? Wohen oder Lagern? Ansonsten kannst genauso OSB-verlegen oder selbst Bretter ohne Nut + Feder, falls nur Lagerung.
Soll da oben (Lager?) tatsächlich auch eine FBH nachträglich oder verstehe ich das falsch??
Da muss auch nix mehr hinterlüften, direkt drauf; wobei ich Schrauben generell bevorzuge.
Eine FBH geht natürlich auch bei Holzboden, falls bewohnt, aber dann solltest Dir Gedanken machen über den Fußbodenaufbau. Da gibt es dann wiederum einfach Systeme, die man dann mit Holz bestücken kann.
Wir hatten Rauhspunt früher im Saunabereich, für mich ist das ein natürlicher Holzboden ohne Schickimicki.
 

Ähnliche Themen
24.02.2014KFW55 Haus mit FBH... welcher Bodenbelag?Beiträge: 12

Oben