Kosten für unseren Hausbau

4,60 Stern(e) 5 Votes
K

Kati27

Hallo Tom,

so viel Zeit ist noch nicht verflossen, ich bin erst seit knapp 2 Monaten hier im Forum angemeldet. Das Grundstück haben wir gekauft noch vor dem 1.10. Jetzt sind wir immer noch dabei einen geeigneten Bauunternehmer zu finden

Leider ist das schwieriger als ich dachte. Entweder viel zu teuer oder ich habe ein schlechtes Gefühl. Aber wir sind schon nah dran und ich hoffe das wir in diesem Jahr noch mit dem Bau starten können

Eigentlich dachte ich das ein Fertighaus günstiger ist, daher hatten wir uns zuerst dafür entschieden. Doch da das nicht der Fall ist und die Bauzeit auch gleich ist, daher wollen wir nun Massiv bauen.

Wenn man doch nur endlich ein Unternehmen finden würde.....

Gruß
Kati
 
M

Micha&Dany

Leider ist das schwieriger als ich dachte. Entweder viel zu teuer oder ich habe ein schlechtes Gefühl. Aber wir sind schon nah dran und ich hoffe das wir in diesem Jahr noch mit dem Bau starten können

Wenn man doch nur endlich ein Unternehmen finden würde.....
Hallo Kati
Ja, das ist auch der Stand bei uns
Einen passenden Bauträger zu finden ist nicht einfach - wir haben auch noch das Problem, dass sich die Firmen irgendwie alle ewig Zeit lassen. Ich finde es zu lang, 4 Wochen auf ein Angebot warten zu müssen

Bei uns braucht der Bauantrag im Durchschnitt ein halbes Jahr - also planen wir mit Baubeginn 2012, aber wenn wir den Antrag nicht noch dieses Jahr einreichen, dann wird auch das schwierig.

Ich kann Dir nur raten, vergiss den Baubeginn dieses Jahr!
Lass Dir lieber Zeit, einen guten Bauträger zu finden und plane den Bau im Frühjahr. Du wirst wahrscheinlich den Rest Deines Lebens darin wohnen - da kommt es auf ein paar Monate nicht an
So langsam wird das Wetter auch schlecht - denk dran, dass der Bau auch noch trocknen muss - und das geht im Winter dann nicht so gut

Grüße aus Bochum
Micha
 
Cascada

Cascada

Vielleicht kann auch ich dir noch etwas weiterhelfen.
Der "Rohbau" steht, nächste Woche kommt die Fussboden-Heizung rein, danach der Estrich, nach der Austrocknungsphase gar die Böden/Wände/Sanitär.
Bien-Zenker Fertighaus Holzständerbauweise, 134qm WF + Keller (mit 12 cm WDVS), Zwerchgiebel (kostet natürlich extra, bringt aber in den Kinderzimmern ein schöneres Raumgefühl + Extraplatz), großer Teil im Keller mit beheizt, Fußbodenheizung im Haus komplett, KWB/WRG, Sole-Wasser-WP mit Tiefenbohrung, neue Küche, Kinderzimmer, wirklich schöne Fliesen (und die kosten leider immer etwas mehr) und Laminat, schöne Sanitärobjekte, Grundstück komplett mit Erschließung, Strom, Wasser, Telekom, Garage/Carport mit Satteldach drüber - schon sind wir bei rund 320Tsd. Ohne Außenanlagen. Fürs Pflastern und die Terrasse, Rasenkante ums Haus, kleine Büsche ums halbe Grundstück usw. schätze wahrscheinlich noch mal 5 - 8 Tsd. Aber hier können wir mit Freunden Eigenleistung erbringen. Insgesamt fallen für den Keller (inkl. Fenster, Kernbohrungen, und Drainage ums ganze Haus) 40 Tsd an. Den Giebel, die KWB hätten wir auch weglassen können, oder die Sole-WP, Fussboden-Heizung - noch mal über 30 Tsd weniger.
Aber man steht immer im Zwiespalt. Das Haus soll unser Heim für die nächsten Jahrzehnte werden, für mich und meine Frau. Wo die Kinder mal wohnen, weiß man ja nie... - und deshalb entscheidet man sich für manche Sachen, die man persönlich für wichtig hält, und die kosten eben Geld.
Ich hoffe, ich konnte auch etwas weiterhelfen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
B

Brombadegs

hi,

ich such ja nun auch schon ne Weile. Und ich suche auch preiswert, aber gut.
Bezüglich Schlüsselfertig bin ich derzeit bei DanWood (Fertighaus) oder Brale (Massivhaus) gelandet. Hagemann Haus baut fast 100% mängelfei, wie im Netz zu lesen ist.
Aber alles wird teurer, als Männe es will (er will am liebsten Hülle und Dach für Max 100.000 und die Gewerke so nach und nach aus der Portokasse zahlen). Eventuell wirds doch ein Bausatz?
Derzeit suche ich aber immer noch nach der richtigen Raumaufteilung und Hausform (1,5 geschossig oder doch Bungalow).
Ich kann euch nur raten, übereilt nichts und sucht genau. Ich finde laufend etwas neues, ein Hinweis/Tipp auf gute preiswerte Firma oder schmeiße doch noch was um.
Habt ihr denn schon geplant, was ihr genau wollt? Wie viel Zimmer in welcher Größe?
Ich denke das man hier anfangen sollte und sich dann die richtige Firma dazu suchen sollte.

Viel Glück und liebe Grüße Bromi
 

Ähnliche Themen
06.12.2014Gespräche mit Streif, Bien-Zenker, Finger,Hanse -unprofessionell?Beiträge: 23
30.11.2016Wohlfühlklima Heizung plus/Proxon&Bien Zenker, Kosten&LeistungBeiträge: 97
23.10.2015Fertighaus: Qual der Wahl -> Heizung: Gas/LWP/FBHBeiträge: 22
25.08.2019Massiv-Fertighaus oder Bauträger?Beiträge: 33
24.10.2019EFH (10x8,8qm²) auf 437qm² Grundstück in MünchenBeiträge: 48
03.01.2018Erfahrungen Bien Zenker Wohlfühlklima gesuchtBeiträge: 31
29.01.2020Bien-Zenker / Neubau geplant / Erfahrungen?Beiträge: 11
31.03.2015Grundstück / Finanzierungshöhe / Versicherung? ErfahrungenBeiträge: 10
19.10.2020Straße ca. 50cm über Grundstück - Auffüllen oder KellerBeiträge: 26
08.05.2017Zusatzkosten bei einem FertighausBeiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben