KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich?

4,60 Stern(e) 5 Votes
O

ONeill

Also ich denke schon, dass ein Logik-Server durchaus sinnvoll ist. Man kann mit KNX auf ihn verzichten, da die Anwendungen der Geräte oft schon sehr mächtig sind, aber mit einem Logik-Server hat man da doch noch mehr Möglichkeiten. Wenn die eigenen Anforderungen damit umgesetzt werden können, dann macht es durchaus Sinn.

Wie seid ihr denn mit den ganzen Visualisierungen verblieben?

Falls die Vds Alarmanlage doch zu teuer ist, ist es immer noch eine Alternative dies über KNX zu lösen. Meiner Meinung auch völlig ausreichen, ich werde es so machen und mycraft hat es ja auch schon gemacht.

Wir haben die MDT Glastaster verbaut. Was meinst du mit Lose an der Wand? Sind ja auch eine günstigere Alternative zu deinen Tastern. Wenn es doch am Geld mangelt. [emoji4]
 
R

ruppsn

@matte1987
Geht das mit Bordmitteln und Wake-On-LAN nicht einfacher? Ok, das NAS schläft dann zwar nur und zieht etwas Strom, aber bei komplett abgeschaltetem NAS und Power-On wartet man schon einen Moment bis es wieder da ist. Ich glaube meine Syno braucht schon 1 bis 2 Minuten bis sie da ist.

Die Idee finde ich trotzdem nicht schlecht; hatte überlegt zumindest die APs nachts abzuschalten... da brauche ich kein WLAn, LAN bleibt ja verfügbar. Gefühlt gibt es da viele schöne Möglichkeiten ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mycraft

Mycraft

Moderator
Hast Du da zufällig ein Anwendungs-Beispiel?
Nicht aus dem Zusammenhang reißen. So war die Aussage:

Mit Datenspeichermeine ich ein NAS, die lassen sich auch über KNX steuern (natürlich mit einem weiteren contentsystem)
Mit einem weiteren übergeordnetem System lassen sich NAS von QNAP oder Synology oder was auch immer über/mit KNX steuern.

Das schränkt sicher die Auswahl der Zubereitungsmethoden (=Maschinen) ein. Und man sollte abends daran denken, eine Tasse drunter zu stellen .
Tja das Denken und Mitwirken kann von keinem System übernommen werden. Allerdings kann man schon, wenn man den passenden Automaten hat die Auswahl des Getränks auch auf anderen Geräten abbilden und somit dann sich z.B. ein Cappuccino oder Americano gönnen.

Schlafen alle, oder ist niemand da, wird das NAS runter gefahren, Wird ein PC eingeschaltet über eine Messbare Steckdose, wird das NAS hoch gefahren.
Das geht mit IFTTT und diversen Anderen vergleichbaren, auch jetzt schon.

Mein NAS mag es gar nicht wenn es öfter als 1 mal die Woche heruntergefahren wird, also ob es soviel Sinn macht...und die Dauer des Hochfahrens kommt noch dazu.

Mit ständigem Ausschalten ist dann das Szenario so: Just wenn man es mal braucht, ist es dann aus oder gerade am Hochfahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alex85

Vergiss externe Zugriffe nicht, wenn man nicht zuhause ist. Und Überwachungskameras insbesondere dann schreiben sollen, wenn niemand da ist.
NAS = always on, dafür ist es da.
WLAN abschalten kann man auch im AP konfigurieren oder im Switch (Port abschalten)
 
R

R.Hotzenplotz

Wie seid ihr denn mit den ganzen Visualisierungen verblieben?
Mit Loxone arbeitet der Anbieter zwischenzeitlich wohl nicht mehr zusammen und daher ist die Loxone Visualisierung entgegen des letzten Gesprächs auch keine wirkliche Option mehr. Aber ich hänge da auch nicht dran.

Er sagte, entweder per IPad. Wir haben aber keins und wollen erst mal prüfen, ob wir auf Dauer überhaupt sowas brauche. Ich glaube, er bietet trotzdem noch etwas an aber wir sind gemeinsam so verblieben, dass eine kleine Visualisierung von Gira neben die Haustür gehängt wird, damit man sieht ob alle Fenster zu sind etc. sie ist etwas größer als ein Smartphone. Finde sie jetzt auf die Schnelle nicht.


Wir haben die MDT Glastaster verbaut. Was meinst du mit Lose an der Wand? Sind ja auch eine günstigere Alternative zu deinen Tastern. Wenn es doch am Geld mangelt. [emoji4]
Er hat mir gezeigt, was passiert, wenn man an den einzelnen Tastern rüttelt. Da hat MDT sich nicht so stabil gezeigt wie Jung oder Basalte. Aber ist eine andere Preisklasse und das Preis-/Leistungsverhältnis ist Ok. Jetzt schauen wir mal, wie das Angebot aussieht. Kürzen kann man immer noch.

MDT gefällt mir gut mit dem Display. Aber er sagt, das brauchen wir absolut nicht. Die MDT Taster ohne Display finde ich nicht schick. Dann vielleicht eher Jung (wobei die auch kein "Wow" hervorrufen). Mal schauen.
 
R

ruppsn

Ich glaube, er bietet trotzdem noch etwas an aber wir sind gemeinsam so verblieben, dass eine kleine Visualisierung von Gira neben die Haustür gehängt wird, damit man sieht ob alle Fenster zu sind etc. sie ist etwas größer als ein Smartphone. Finde sie jetzt auf die Schnelle nicht.
Klingt nach der G1, wobei ich die eher als Raumcontroller, weniger als Visu bezeichnen würde. Ist aber auch wurscht, solange sie Deinen Anforderungen genügt.


Er hat mir gezeigt, was passiert, wenn man an den einzelnen Tastern rüttelt. Da hat MDT sich nicht so stabil gezeigt wie Jung oder Basalte. Aber ist eine andere Preisklasse und das Preis-/Leistungsverhältnis ist Ok. Jetzt schauen wir mal, wie das Angebot aussieht. Kürzen kann man immer noch.

MDT gefällt mir gut mit dem Display. Aber er sagt, das brauchen wir absolut nicht. Die MDT Taster ohne Display finde ich nicht schick. Dann vielleicht eher Jung (wobei die auch kein "Wow" hervorrufen). Mal schauen.
Ich nehme mal an, dass die einzelnen Wippe bei n-fach Taster gemeint sind, oder? Der Schalter an sich sollte nicht wackeln. Ich kenne die Haptik von MDT n-fach Tastern nicht, hab mir aber mal bei Conrad just for Fun mal eine 6-fach Wippe von Homematic angeschaut. Wenn die Wippen so viel Spiel wie die hätten, könnte ich es nachvollziehen.

Zum Glastaster Smart II (der mit Display). Die haben halt in der einen Version einen Temperatursensor mit drin, der direkt mit dem Heizungsaktor von MDT als ERR fungiert.

Wenn Du Dich nicht von der ERR befreien lässt, wäre darauf zu achten, dass Deine Taster der Wahl entweder selbst einen Temperatursensor mit drin haben, Du die Temperatur woanders herbekommst (Bewegungsmelder?) und diese Info auch mit dem MDT Heizaktor zusammenspielt. Oder einen anderen Heizaktor und in jedem Raum eine ERR -> ggf. teurer

Das nur als Denkanstoß oder einfach eine weitere Perspektive auf dem Smart II [emoji4]
 
B

Bieber0815

Mit einem weiteren übergeordnetem System lassen sich NAS von QNAP oder Synology oder was auch immer über/mit KNX steuern.
Deine Aussage hatte ich verstanden, mir fällt halt nichts ein, inwiefern ein NAS gesteuert werden könnte/sollte. Daher meine neugierige Frage nach Anwendungsbeispielen. Ich habe selbst ein QNAP und das läuft durch.

Im vernetzten intelligenten Haus ist es m.E. fraglich, irgendwas abzuschalten. Vielleicht laufen nachts Updates oder ein Backup wird geschrieben. Es gibt auch Leute, die via WLAN und Smartphone ihr Festnetz nutzen. Am einfachsten, man lässt das alles durchlaufen.
 
R

R.Hotzenplotz

Ich nehme mal an, dass die einzelnen Wippe bei n-fach Taster gemeint sind, oder?
Ne, das Schaltergehäuse selbst hat gewackelt. Er hat es dann mal aus der Wand heraus geholt und mir die spärliche Verarbeitung auf der Rückseite gezeigt, von der das her rührt. Trotzdem sagte er ja auch, dass das Preis-/Leistungsverhältnis bei MDT fair ist. Ich fand, es war eine gute Beratung.
 
Zuletzt aktualisiert 27.06.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 65 Themen mit insgesamt 2293 Beiträgen

Ähnliche Themen
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 61Beiträge: 572
16.09.2019KNX-Einstieg - Verständnisfragen - Seite 7Beiträge: 83
28.10.2021Angebot KNX / Loxone EFH 185 qm realistisch? - Seite 4Beiträge: 35
16.09.2018KNX, Loxone, mygekko usw? Beiträge: 14
09.04.2022KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis - Seite 4Beiträge: 93
19.07.2016Loxone in Eigenleistung - Seite 2Beiträge: 19
27.01.2020Endspurt - Heizung, PV, KNX; alles unter einen Hut bringen - Seite 6Beiträge: 57
24.01.2022Smarthome System für EFH, Rolläden, Licht KNX / Free@Home - Seite 4Beiträge: 57
26.10.2021Neubau - welches SmartHome System? - Seite 4Beiträge: 181
22.06.2020KNX im EFH für moderne LWWP notwendig? - Seite 7Beiträge: 104

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben