KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich?

4,60 Stern(e) 5 Votes
R

ruppsn

Servus zusammen! Ich hätte da mal eine Frage an euch und zwar wie ihr die Fensterkontakte auf den Bus bringt. Führt ihr das Buskabel am Fenster vorbei und geht dann über ein Tasterinterface auf den Kontakt oder Führt ihr eine 2-Drahtleitung in die Verteilung und legt dann das Signal auf einen Binäraktor? Oder gar 1-Wire?

Der Eli möchte nämlich pauschal pro 2-Draht-Leitung in die Verteilung 55€ brutto haben. Und da frag ich mich, ob ich nicht einfach ein Tasterinterface (so um die 35€) nehme und das Signal so auf den Bus bringe. Macht bei 15 Kontakten immerhin eine Ersparnis von min. 20€x15 = 300€ zzgl. dem 16fach Binäraktor, den ich mir spare. Teilweise lässt sich ja auch noch bündeln, sprich beeinamderliegende Kontakte auf 4fach oder 6fach Tasterinterface.

Spricht da irgendwas aus eurer Erfahrung heraus gegen?
 
M

matte1987

Wir haben alle Fensterkontakte in die Verteilung gezogen, dabei immer versucht, mehrere Kontakte über ein Kabel zusammen zu fassen.
So hängen beispielsweise alle 6 Kontakte aus Kochen/Essen (3 Türen mit je 2 Kontakten) an einem Kabel. Insgesamt gehen 13 Kabel in die Verteilung, an denen hängen 28 Kontakte.

Zum besseren Vergleich muss man halt auch berücksichtigen, was dein Eli für das Bus Kabel verlangt, um das an den Fenstern vorbei zu führen. Wenn du sowieso an allen Ecken und Enden das grüne Kabel willst, sollte das aber wiederum zu vernachlässigen sein.

Wir haben in allen Räumen den Bus nur in der Decke für PM und am Eingang für den Taster. Dazu dann noch Leerdosen über den Tastern für eine eventuelle Nachrüstung von Sensoren und das Kabel an neuralgischen Punkten wie in der Kücheninsel oder im Medienregal im Wohnzimmer.
Deshalb kam für mich die Methode mit dezentraler Aktorik letztlich nie in den Sinn.

Prinzipiell ist gegen diene Vorgehensweise überhaupt nichts zu sagen. Außer, dass du halt pro Interface dann einen Busteilnehmer hast, bei zentraler Aktorik nur ein oder 2 Binäreingänge im Verteiler.
Auch die Programmierung ist wohl bisschen einfacher, aber zu vernachlässigen.
 
R

ruppsn

Hi @matte1987,
Danke für Deine Antwort. Stimmt natürlich, für einen sinnvollen Vergleich muss man natürlich auch das Verlegen des Buskabels betrachten. Das wird jedoch pauschal pro Etage für ca. 500€ verlegt, daher hab ich das vernachlässigt, weil ich den Posten sowieso habe.
 
M

matte1987

Wenn es dann dadurch bei der Anzahl an Linienteilnehmer nicht zu Problemen kommt - mit ausreichendem Puffer natürlich, aufgerüstet wird fast immer - würde ich auf dezentrale BE gehen.

Dabei aber dann frühzeitig mitm Fensterbauer aufklären, wo die Dosen mitm KNX-Kabel hin sollen. Die Kabel der Reedkontakte is ja nicht unendlich lang. nicht dass du da dann das Verlängern anfangen musst.
 
T

Tom1607

ich würde es dezentral mit tasterschnittstelle machen. gleich noch ein 960ma Netzteil einplanen dann ist auch die Anzahl Teilnehmer aufm Bus kein Problem.
 
Zuletzt aktualisiert 20.01.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 60 Themen mit insgesamt 2130 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben