KNX, Sprachsteuerung und co.

4,30 Stern(e) 3 Votes
S

Saruss

Lass es, ich habe es passieren gesehen, bei einer richtig vernetzten Anlage. Wie wäre es mal mit Argumenten? Bisher behauptest du das einfach nur, fernab von irgendeinem technischem Beleg. Vielleicht solltest du dir mal durchlesen, was KNX technisch bedeutet.
 
S

Saruss

Les dir nur was über die Spannungsversorgung durch, oder was überhaupt BUS System bedeutet... Ein fehlerhaftes Gerät am Bus kann potenziell alles lahmlegen. Und das sind nur die beiden offensichtlichen Dinge. Lesen und googeln kannst du ja.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Les dir nur was über die Spannungsversorgung durch, oder was überhaupt BUS System bedeutet... Ein fehlerhaftes Gerät am Bus kann potenziell alles lahmlegen. Und das sind nur die beiden offensichtlichen Dinge. Lesen und googeln kannst du ja.
Aha ok...du hast also mal gehört das da was sein könnte...egal...es geht hier um ein anderes Thema...und wie ich schon weiter oben geschrieben hatte...die Debatte ist sinnlos...

P.S.
Ich habe den BUS in meinem Haus selbst installiert und darüber hinaus betreibe ich bei Kunden Anlagenpflege.
 
S

Saruss

Ja Debatte ohne Argumente von dir ist sinnlos. Schreib mir doch mal eine PM, warum mit KNX weniger Defekt auftreten und ein Totalausfall unmöglich ist, wenn du dich sonst nicht traust. Ich habe halt schon mal einen gesehen. Davon berichten darf ja wohl erlaubt sein.

Sinnvoll im Haushalt ist bei mir noch ein Außenthermometer mit Anzeige im Anziehbereich, da gibt es günstige Lösungen, aber es erspart doch ab und an eine Überraschung.
 
W

Watcher78

Totalausfall bei KNX ist totaler Schwachsinn, das ist ja gerade der Vorteil von KNX gegenüber einer SPS Lösung wo dann wirklich nichts mehr geht.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Eben...wenn in der besagten Anlage dagegen noch Loxone oder ähnliches verbaut wurde und diese dann ausgefallen ist, dann kann man sich schon vorstellen, dass gar nichts mehr geht...

Aber reine KNX-Anlagen, welche systembedingt dezentral aufgebaut sind, am besten noch mit mehreren Linien und den daraus resultierenden zusätzlichen Spannungsversorgungen, sind praktisch unverwüstlich...dies zeigen auch die Erfahrungswerte...viele Anlagen aus den frühen 90igern laufen heute noch fehlerfrei und man sieht auch in der Bucht ständig Komponenten, welche aus Altanlagen ausgebaut worden sind und immer noch als funktionstüchtig gehandelt werden.

Zusätzlich dazu haben fachmännisch installierte Anlagen Rückfallebenen und auch Handbedienungen um dem möglichen Ausfall(welcher aber wahrscheinlich nie eintrifft) vorzubeugen.
 
S

Saruss

Totalausfall bei KNX ist totaler Schwachsinn, das ist ja gerade der Vorteil von KNX gegenüber einer SPS Lösung wo dann wirklich nichts mehr geht.
Dann sag mir doch endlich mal warum nicht? Netzteil defekt, alles nicht mehr ansprechbar (BUS-Versorgung weg), oder nur ein Gerät aht einen defekt und legt eine falsche Spannung an eine der Busleitungen an - BUS weg, alle Geräte nicht mehr ansprechbar. Wenn man natürlich 15 Netzteile benutzt und zig Ausfallebenen, kann ja nur noch mehr kaputt gehen. Vom Stromverbrauch mal abgesehen.
Bitte begründe doch endlich mal jemand aus dem KNX-Lager, statt nur Dinge in den Raum zu stellen.
 
Zuletzt aktualisiert 27.06.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 65 Themen mit insgesamt 2293 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben