Ist eine Finanzierung möglich?

4,30 Stern(e) 3 Votes
B

bluerose

Also mit den Baunebenkosten in Höhe von 30000€ müsste er eigentlich hinkommen. Außer wenn es ein schräges Grundstück ist und wenn es nicht erschlossen ist.
 
C

Christl

@straffrei woher nimmst du denn bitte die Infos, dass das Haus oben überteuert ist? Ich denke, allein bei der Dämmung ist da schon ein gewaltiger Unterschied dabei. ebenso hat Schwörer im Standard eine Wärmepumpe mit drin usw..
Ich denke das kann man an Hand der Infos so nicht sagen.

Bzgl des Budgets kann ich nur voll zustimmen, das wird so nicht hinhauen. Bei den Baunebenkosten musst du ja schon mal die Grundsteuer und Notar nehmen, dann kommen die Baunebenkosten dazu wie Erdarbeiten, Schmutzwasser, Bauwasser und Baustrom, dann braucht ihr wahrscheinlich noch Möbel usw.--
Bin ja grad ziemlich in der Materie drin und kann definitiv sagen das, dass falsch ist was du behauptest.
Schwörer hat KEINE Wärmepumpe sondern eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung die bei kalten Temperaturen mit Strom dazuheizt. Des Weiteren hat Schwörer im Standard einen schlechten Keller. Deshalb ist auch beim Schwörer Haus der Treppenaufgang vom Keller komplett zu und nicht offen. Da sonst zuviel Kälte vom Keller kommt. Des Weiteren wir bei Schwörer schon direkt im Werk verputzt, was zur Folge hat das die Ecken wo die Wände gestoßen wird, kräftig mit Silikon gearbeitet wird.
Was mir persönlich auch nicht gefällt ist die Dampfsperre bei denen. Man sieht ganz genau von Außen wo die Decke läuft. Ist schwer zu erklären.

Also ich war inzwischen wirklich bei vielen Anbietern und am Anfang war ich totaler Schwörer Fan. Aber inzwischen musste ich einsehen das sie qualitativ einfach nicht die besten sind. Preislich natürlich Super.
Inzwischen zahl ich zwar 20000€ mehr, aber hab meiner Meinung nach auch viel mehr. z.B eine richtige Luftwärmepumpe und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Wandheizung, Keller mit weißer Wanne ( Wasser- und Erdbebenfest) und eine Gaube...

ach ja, beide Häuser sind KfW 70. Und sind in der Dämmung gleich. Nur der Keller ist bei Schwörer schlechter gedämmt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
L

luemmelchris

Ich gebe dir recht, dass es eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist, allerdings wird die durch eine kleine Wärmepumpe unterstützt.. diese Technik nutzen sie ja schon seit Ewigkeiten und kommt ja ursprünglich aus Skandinavien.. ich war davon aber noch nicht richtig überzeugt.
Bzgl Keller kann ich nur sagen: wenn man den Keller abschottet, kann man einfacher die KfW Richtlinien einhalten, haben wir bei uns jetzt schlussendlich auch gemacht.
 
C

Christl

Wochner Haus. Bisher noch zufrieden. Kann aber sonst noch nicht viel sagen, da wir noch nicht angefangen haben...
 

Ähnliche Themen
26.12.2020Liste der anfallenden Baunebenkosten. "Bauseits" teurer?Beiträge: 151
07.04.2014Neubau ohne Solar und ohne Wärmepumpe möglich?Beiträge: 21
23.04.2011Erfahrungsaustausch der Gesamtkosten für Fertighäuser HerstellerBeiträge: 10
12.11.2016Nahwärme vs LWWP bei KfW 40 plusBeiträge: 14
27.11.2017Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Temperatur AufstellortBeiträge: 11
31.12.2018KWL mit Wärmerückgewinnung anstatt Solarthermie?Beiträge: 30
27.05.2013Kosteneinschätzung: EFH/Fertighaus/Keller/Carport/Einzelgarage)Beiträge: 11
03.02.2018Grundrisse für EFH, ca. 140m², ohne KellerBeiträge: 78
13.10.2016Welches Heizkonzept für Neubau ohne Lüftungsanlage?Beiträge: 21
11.05.2020Einschätzung zu einem Angebot für EFH im WW - Anbieter Kern HausBeiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben