Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Gäste online
913
Besucher gesamt
1.025

Statistik des Forums

Themen
29.574
Beiträge
381.127
Mitglieder
47.209

Integralgerät Stibel Eltron LWZ 504 mit zentraler Zuluft

4,00 Stern(e) 10 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
@Teyla: Die 304 kann doch auch kühlen, oder? Zumindest steht das auf der Website. Oder wolltet ihr das nicht nutzen? gerade, weil es euch zu warm ist, wäre das ja eine gute Sache.
Jein, das kann nur die Sol, wir haben jedoch die andere Version, weil wir keine Solarunterstützung nutzen und deshalb den hohen Mehrpreis nicht eingesehen haben.

Aber die Kühlfunktion der Wärmepumpen läuft ja auch nur über die Fußbodenheizung. Das stelle ich mir irgendwie recht unangenehm vor im Sommer mit nackten Füßen auf dem gekühlten Boden?
 
Werde dann berichten, wie es sich anfühlt. Beim Heizen war die Fußbodenheizung ja nicht einmal leicht warm, das hat mich fast etwas enttäuscht, da ich ja immer kalte Füße habe ;-)
Hatte gedacht, die wäre richtig warm. Allerdings würde man es dann wohl auch nicht im Haus aushalten können, da es ja (wie erwähnt wegen der Dämmung) ohnehin schon immer recht warm und angenehm ist.
Mal sehen, wie es mit der Kühlung wird. Da ich das besonders wichtig im Schlafzimmer finde und ich ohnehin so gut wie nie barfuß im Haus unterwegs bin, würde mich ein leicht kühler Boden auch nicht stören.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo D.Gerner,
es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit der LWZ 504 zu kühlen. Wir wollten aus Platzgründen keinen extra Pufferspeicher aufstellen, deshalb benötigten wir folgende Komponenten bzw. befolgten folgende Vorgaben (gebe ich so wieder, wie ich sie damals verstanden habe, also ohne Gewähr) ;-):

- Im zu kühlenden Bereich muss ein FES (227664 FES Komfort) installiert werden

- Mindestfläche Fußbodenheizung über 40 qm

- Volumenstrom von 700 Litern pro Stunde

- Ventile am Heizkreisverteiler müssen zu öffnen sein (öffenbar und kühlfähig auch im Sommer)

- Verbundrohrsystem 16 x 2 mm/Verlegeabstand 10 cm oder noch besser 20 x 2,25 mm/Verlegeabstand 15 cm

Bei uns wurde in die LWZ auch so ein Bypass Ding eingebaut, wie mir gesagt wurde. Aber wie das alles genau funktioniert und zusammen arbeitet, kann ich nicht sagen. Man muss wohl auf jeden Fall aufpassen und darauf achten, dass beim Kühlen nicht so eine Tau-/Kondensgeschichte im Boden Auftritt und es dort dann zu Feuchtigkeit kommt, aber das sollte/darf eigentlich nicht passieren. Wir werden darauf achten und ich werde dann bald mehr berichten.

Viele Grüße
Daniela
 
Bei und im Keller steht auch eine THZ504. Nächste Woche starten wir mit dem Trocknungsprogramm für unseren Estrich. Wir haben uns für die Leistung entschieden. Haus hat eine WF von 160m2, kfw55. Da wir auf ca 950m Wohnen liegt hier öfters Schnee ;-)
Unser Hausbauer verbaut nur THZ mit Lüftung im Haus.
 

Ähnliche Themen
22.12.2014Deckenheizung, Wandheizung oder Fußbodenheizung?Beiträge: 18

Oben