Installationsschacht und Kaminschacht in einem?

4,70 Stern(e) 7 Votes
ypg

ypg

Werde ich machen. Gibt es aus deiner Sicht trotzdem was Grob noch am letzten Grundriss zu bemängeln?
Da keinerlei Informationen hinsichtlich des B-Plans, Grundstück und persönlichen Bedürfnissen geflossen sind, kann ich dazu nichts sagen.
Ich habe mir sehr viel Mühe gemacht, Fragebogen und Beiträge für das Forum zu schreiben. Auch wenn die schon etwas älter sind: wenn die nicht beachtet werden, weiß ich auch nicht weiter.
Aus der Erinnerung (ich blättere nicht die letzten Seiten hier durch) konnten die Bäder überhaupt nicht genutzt werden. Vlt das mit dem Schacht, aber die Lage war ja jenseits von gut und böse ;)
 
11ant

11ant

So ist es.
Wenn man 1,2 Million nur für wohnen in die Hand nimmt, dann sollte es an den letzten vielleicht 40 oder 50TEUR für eine stimmige Planung nicht scheitern.
Ich behaupte ja, unter fairer Anrechnung der Qualitätssteigerung durch vermiedene Trockenbauexzesse sei ein Architektenhonorar eher ein durchlaufender Posten als ein echter Kostenfaktor. Hier geht es nicht erst um Sichtachsen oder gar "Design" in höherer Form, sondern der Vorteil setzt schon viel banaler an. Wenn ich allein an das kleine Himmelfahrtskommando denke, bei der Ausschreibung als blutiger Laie "Eigenleistung" einzubringen ...
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben