Hausvertrag kündigen vor Ablauf Rücktrittsvorbehalt/Grundstück

4,30 Stern(e) 4 Votes
M

Muc1985

Wichtig ist in meinen Augen (wie bereits erwähnt) der genaue Wortlaut des Vertrages.

Nach meinem Dafürhalten sollte es jedoch keinerlei Probleme geben. Euer Anbieter kann euch doch ruhig weitere Angebote unterbreiten, die ihr daraufhin ablehnt (ich gehe davon aus, es bedarf nicht mal einer Begründung).

Der Vertrag mit Allkauf wird doch irgendwann auslaufen....

Auf alle Fälle hört sich dieser Vertrag bzw. das Prozedere sehr grenzwertig an.

Viele Grüße
 
L

Lotto131

Wichtig ist in meinen Augen (wie bereits erwähnt) der genaue Wortlaut des Vertrages.

Nach meinem Dafürhalten sollte es jedoch keinerlei Probleme geben. Euer Anbieter kann euch doch ruhig weitere Angebote unterbreiten, die ihr daraufhin ablehnt (ich gehe davon aus, es bedarf nicht mal einer Begründung).

Der Vertrag mit Allkauf wird doch irgendwann auslaufen....

Auf alle Fälle hört sich dieser Vertrag bzw. das Prozedere sehr grenzwertig an.

Viele Grüße
Ja grundsätzlich seh ich das auch so. Nur haben wir irgendwie trotzdem die Befürchtung dass uns das irgendwie auf die Füße fällt und wir kosten haben, die wir uns nach dem Haus Kauf nicht leisten können.

Leider war der Herr von Allkauf sehr überzeugend, so dass wir uns zu diesem blödsinnigem Vertrag hinreißen lassen haben. Aber wenn ich so die Immobilien Anzeigen durchstöbre fallen mir reichlich Fertighaus Hersteller auf die scheinbar dieses Konzept verfolgen.
Bin schon am überlegen wie ich das am besten öffentlich machen kann um diesem spielen mit dem Wunsch eines Eigenheims zu beenden.
 
M

Muc1985

@Lotto131 . Vielleicht habt ihr ja im Bekanntenkreis einen Anwalt, der Euch für ein kleines Dankeschön eine klare Aussage liefert bzw. Euch den korrekten Weg aufzeigt. Das wäre auf alle Fälle Variante "ganz sicher"...

Viele Grüße
 
A

Altai

Ich würde denken, wenn man nun in die Falle getappt ist, und jetzt wieder raus will - dann muss man halt das Geld für eine (Erst)Beratung bei einem fachlich versierten Anwalt in die Hand nehmen. Es nützt ja nichts! Soll der den konkreten Vertrag beurteilen, da hat man hinterher hoffentlich eine fundierte Aussage!

Ich hatte mal (zu einem anderen Thema) eine Erstberatung bei einer Anwältin, am Ende sagte sie zu mir: "Sie wissen ja sicher, was ich dafür eigentlich nehmen dürfte, aber jetzt werfen Sie mal 50€ in die Kaffeekasse und dann ist es gut!" Sind nicht alle Anwälte nur geldgeil...
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 2932 Themen mit insgesamt 38963 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben