Statistik des Forums

Themen
29.800
Beiträge
341.039
Mitglieder
45.393
Neuestes Mitglied
haus_hessen_

Grenzbebauung Garage, Fenster möglich

4,50 Stern(e) 4 Votes
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
... und wenn Glasbausteine "zulässig sein könnten"
Sind sie nicht. Meine Aussage basierte noch auf einem Urteil des OVG NRW aus dem Jahre 2012. Da mittlerweile auch hier in NRW die LBO angepasst wurde, gilt deutschlandweit das Glasverbot in äußeren Brandwänden, es sei denn, dein Gebäude ist kleiner als 50m³ Brutto-Rauminhalt (BayBo, Art. 28, Abs. 2, 1.). Bei 7m*8,5m Grundfläche dürfte die Garage nur noch 84cm hoch sein.
Wenn Du selber mal nachlesen willst:
Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Entscheidungsdatum 10.12.2015, Aktenzeichen 2 L 154/14
...
Eine feststehende und damit nicht zu öffnende Verglasung, die die Anforderungen an die Feuerwiderstandsfähigkeit der Teile einer Brandwand oder einer Wand, die nach § 29 Abs. 3 Satz 2 BauO LSA anstelle einer Brandwand zulässig ist, erfüllt, mag „integrierter Bestandteil“ der Wand werden und nicht gegen das Öffnungsverbot des § 29 Abs. 8 Satz 1 BauO LSA (i.V.m. § 29 Abs. 11 BauO LSA) verstoßen (vgl. OVG NW, Beschl. v. 04.04.2012 – 2 A 1221/11 –, juris, RdNr. 10). Dem Verwaltungsgericht ist jedoch darin beizupflichten, dass sich die grundsätzliche Unzulässigkeit einer Verglasung in der Gebäudeabschlusswand nach § 29 Abs. 2 Nr. 1 BauO LSA aus § 29 Abs. 9 BauO LSA ergibt. Diese Vorschrift, die gemäß § 29 Abs. 11 BauO LSA entsprechend für Wände gilt, die gemäß § 29 Abs. 3 Satz 2 und 3 BauO LSA anstelle von Brandwänden zulässig sind, lässt feuerbeständige Verglasungen in inneren Brandwänden zu, wenn sie auf die für die Nutzung erforderliche Zahl und Größe beschränkt sind. Dies rechtfertigt den von der Vorinstanz gezogenen Umkehrschluss, dass in äußeren Brandwänden und in Außenwänden, die nach § 29 Abs. 3 Satz 2 und 3 BauO LSA anstelle von Brandwänden zulässig sind, feuerbeständige (Fest-)Verglasungen grundsätzlich unzulässig sind
...

Gibt auch noch einen Kommentar von einem Rechtsanwalt dazu (Suchmaschine "HDI" "Festverglasung"), auch noch mit der obsoleten NRW-Ausnahme.
 
Oben