FTTH/Netzwerk/DECT/IPTV so richtig?

4,90 Stern(e) 12 Votes
untergasse43

untergasse43

Nur wenn ich das analog Signal an eine spezifische Netzwerkdose bringen möchte, dann verbinde ich die Fritzbox mit dem RJ11/RJ45 Kabel direkt ans Patchfeld und kann dann das analog Telefon an der korrespondierenden Dose anschließen. Korrekt?
Ja. Direkt durchgepatcht, ohne Elektronik dazwischen.
 
C

chamäleon

Ich muss mich nun festlegen, wo die Deckendosen für die APs hinkommen sollen. Im Keller würde ich diesen dort hin packen wo "Flur" steht. Im EG hatte ich zwei APs angedacht. Einen im Windfang um auch die Garage mit abzudecken und in der Diele auf höhe der Treppe um die Terrasse mit abzudecken. Ist das zu viel. Reicht da auch einer zentral in der Diele? Und muss im Keller überhaupt einer hin, da im Technikraum sowieso die FritzBox steht?

Pläne gibt es hier: https://www.hausbau-forum.de/threads/ftth-netzwerk-dect-iptv-so-richtig.38803/post-488964
 
K1300S

K1300S

Aufgrund unserer aktuellen Erfahrungen werden wir bei minimal größerer Fläche zwei APs im EG haben. Würde ich hier vermutlich auch machen, aber den zweiten an den Treppenatritt (nach oben) setzen. Dann könnte es noch für die Terrasse reichen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben