Extra-Bad vom Schlafzimmer oder doch Abstellraum?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.03.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Extra-Bad vom Schlafzimmer oder doch Abstellraum?
>> Zum 1. Beitrag <<

Y

ypg

Hmm, das Wohnzimmer hatten wir ja schon im Gespräch.
Abstellflächen sind eigentlich genügend vorhanden (großer Hauswirtschaftsraum, zu große Speis), wenn auch ich das EG suboptimal von der eingeteilten Fläche finde.
Es wird darauf hinauflaufen, dass das Büro im OG verkleinert wird und der Flur vergrößert, damit man noch die Tür zum großen Bad gesetzt bekommt. Dann eine Tür zum Extrabad vom SZ aus, dann habt ihr dennoch ein Problem, das Bett zu stellen.


Grüsse
 
S

sauerpeter

Willst du/deine Frau 3 Bäder putzen?
Außerdem glaube ich nicht, dass man für die Umbaumaßnahme eines Bades nach aktuellem Standard nur 3000T€ in die Hand nimmt, es sei denn man macht das in EL.

Wir haben irgendwie jede Menge Stauraum im Haus, auf dem Dachboden und in der Garage geschaffen und der ist trotzdem immer knapp.
Mir fallen da im Haus spontan ein:
- Staubsauger
- Bügelbrett
- Wäscheständer
- Wäschekörbe
- Werkzeug
- Vorräte (Lebensmittel/Getränkekisten/Wein/Tierfutter)
- Bastelzeug/Geschenkpapier
- saisonale Deko (bei uns viel Weihnachtszeug)
- Elektroverteiler/-kabel
- Aktenordner
- Garten/Handwerksklamotten/Schuhe
- Fotoalben und private Erinnerungsstücke
- Kinderklamotten und Babyutensilien (z.B.Kinderwagen/Wanne/Töpfchen), wenn noch weitere Kinder geplant sind
- Fliesenreste
- aktuelle Farbreste (wenn sonst kein frostfreier Raum da ist)
- und dann natürlich die vielen Sachen die man vorerst mal aufbewahrt

Ich glaube, wenn man Hauseigentümer ist, hat man automatisch mehr Werkzeug und hebt auch mehr Baumaterialien auf, weil doch hier und da mal was zu machen ist, was einem als Mieter völlig schnuppe war.
Ich glaube du hast nich richtig gelesen, es geht hier nicht um eine Umbaumaßnahme, sondern um ein offizielles Angebot des Bauunternehmers, die Abstellkammer für 3000,- in ein Extra-Bad umzuwandeln. Fairerweise muss ich sagen, das wir die Sanitärobjekte selber besorgen.
Ich möchte mal deine Artikel Auflisten und auf die schnelle meine ersten Gedanken zur Unterbringung mitteilen:

- Staubsauger (Arbeitszimmer hinter Tür/Schrank etc.oder Hauswirtschaftsraum - groß genug)
- Bügelbrett (Hauswirtschaftsraum)
- Wäscheständer (Hauswirtschaftsraum)
- Wäschekörbe (Hauswirtschaftsraum)
- Werkzeug (Garage und Schuppen, beide groß)
- Vorräte (Lebensmittel/Getränkekisten/Wein/Tierfutter) (Speisekammer)
- Bastelzeug/Geschenkpapier (Hauswirtschaftsraum, Gästezimmer wird sich sicher auch kleines Fach im Schrank/Kommode bieten)
- saisonale Deko (bei uns viel Weihnachtszeug) (Hauswirtschaftsraum, Dachboden)
- Elektroverteiler/-kabel ??? (Hauswirtschaftsraum)
- Aktenordner (Arbeitszimmer)
- Garten/Handwerksklamotten/Schuhe (Garage, Schuppen oder Garderobe im EG bspw. für Schuhe)
- Fotoalben und private Erinnerungsstücke (Wohnzimmer)
- Kinderklamotten und Babyutensilien (z.B.Kinderwagen/Wanne/Töpfchen), wenn noch weitere Kinder geplant sind (Dachboden)
- Fliesenreste (Garage oder Schuppen)
- aktuelle Farbreste (wenn sonst kein frostfreier Raum da ist) (Garage oder Schuppen)
- und dann natürlich die vielen Sachen die man vorerst mal aufbewahrt ...

Das sind alles Sachen, die du in einer Abstellkammer aufbewahren würdest? Ach du Schreck :)
 
S

sauerpeter

Hmm, das Wohnzimmer hatten wir ja schon im Gespräch.
Abstellflächen sind eigentlich genügend vorhanden (großer Hauswirtschaftsraum, zu große Speis), wenn auch ich das EG suboptimal von der eingeteilten Fläche finde.
Es wird darauf hinauflaufen, dass das Büro im OG verkleinert wird und der Flur vergrößert, damit man noch die Tür zum großen Bad gesetzt bekommt. Dann eine Tür zum Extrabad vom SZ aus, dann habt ihr dennoch ein Problem, das Bett zu stellen.


Grüsse
Wie letztesmal schon, die eingezeichneten Möbel sind nicht von uns. Das hat die Architektin beispielhaft so eingetragen :)
So soll das Bett demnach nicht stehen.
 
S

sauerpeter

Hmm, das Wohnzimmer hatten wir ja schon im Gespräch.
Abstellflächen sind eigentlich genügend vorhanden (großer Hauswirtschaftsraum, zu große Speis), wenn auch ich das EG suboptimal von der eingeteilten Fläche finde.
Warum? Was würdest du ändern?
Es wird darauf hinauflaufen, dass das Büro im OG verkleinert wird und der Flur vergrößert, damit man noch die Tür zum großen bad gesetzt bekommt.
Keine andere Möglichkeit? Zu Not dachten wir, die Dusche des Extra-Bades als Nische in das große bad einzutakten. Dann wird ja automatisch das große Bad kleiner, das Extra-Bad größer und man umgeht das Problem mit der Tür.
 
S

sauerpeter

ich finde den Wohnraum bei so einem großen Haus im Verhältnis zu klein. Habt ihr euch mal ein Wohnzimmer in dieser Größe angesehen (Musterhaus)?
Unser Wohnzimmer ist aktuell so groß und völlig ausreichend. Da hat jeder so seine Ansichten... Uns gefällt ein großes nicht so, da man viel Platz verschenkt, den man unserer Meinung nicht brauch. Stichwort hier Essbereich. Wenn man doch eine große Küche hat.
Und wenn man unten ein Gästezimmer möchte udn größeren Hauswirtschaftsraum, dann muss das ja alles irgendwo hin, wenn man kein 250qm Haus haben will bzw. haben kann.

Wenn ihr ein extra Badezimmer im OG plant, dann würde ich auf jeden Fall ein Badezimmer so planen, dass man dorthin direkt vom Schlafzimmer aus gelangt.
Aber darum geht es doch hier... Steht doch auch da, das der Zugang vom Schlafzimmer aus erfolgen soll.
hhhhmmmm...
 
Zuletzt aktualisiert 02.03.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4832 Themen mit insgesamt 96967 Beiträgen

Ähnliche Themen
27.08.2015 2 Vollgeschosse, Durchgang Garage, Hauswirtschaftsraum unter Treppe Beiträge: 25
18.03.2019Grundrissplanung Einfamilienhaus (190 qm) mit Garage Beiträge: 18
05.09.2014Grundrissentwurf eines Passivhauses 170m² mit Garage Beiträge: 18
23.01.2024Grundriss für Einfamilienhaus mit 200m² mit ELW 75 +Keller 140m² +Garage 56m² Beiträge: 59
29.09.2020Zugang von der Garage in den Hauswirtschaftsraum Beiträge: 49
02.12.2016Einfamilienhaus 145qm mit Garage ohne Keller Beiträge: 21
09.04.2019Stadtvilla 160-170 m², Problematik Anschluss Windfang mit Garage Beiträge: 32
08.02.2018Reicht der Hauswirtschaftsraum auch als Abstellkammer aus? Beiträge: 22
29.11.2016Grundrissplanungen Einfamilienhaus und Garage Beiträge: 32
30.07.2014Bungalow mit 140qm und Garage im Grundriss Beiträge: 13
17.04.2022Grundriss: ~150m² Einfamilienhaus Bad Anordnung im OG Beiträge: 23
03.06.2022Grundriss: 150qm Einfamilienhaus+ELW - Carport / Garage + Schuppen / Werkstatt Beiträge: 45
10.09.2017Grundriss, längliches Einfamilienhaus, integrierte Garage kein Keller Beiträge: 16
26.09.2018Grundriss 140 m2 Einfamilienhaus mit Garage - Hausausrichtung ok? Beiträge: 18
08.04.2020Leitungsführung vom Hauswirtschaftsraum zum Bad Beiträge: 23
25.01.2022Tür Haus/Garage: Nebeneingangstür als Brandschutztür? Beiträge: 26
20.05.2022Hauswirtschaftsraum im OG - Probleme mit Lärm? Beiträge: 27
28.07.2015Anschlagrichtung und Position Tür im Bad OG Beiträge: 14
11.06.2015Einfamilienhaus mit ELW & Garage Beiträge: 14
29.08.2019Doppelhaushälfte: ca. 145qm mit Satteldach - Verbesserungspotenzial im Bad? Beiträge: 20
30.12.2015Grundriss Einfamilienhaus mit Garage, eigenplanung Beiträge: 17
23.10.2019EG ca. 100 qm, OG ausbaufähig (geplant Bad, 2 KZ, 1 Abstellraum) Beiträge: 304
04.12.2020Sport-Schuppen bzw Garage - Tipps? Beiträge: 18
26.03.2020Hörmann T30 Tür zwischen Wohnhaus & Garage - U-Wert Beiträge: 11
31.12.2018Idee Schlafzimmer - Bett / Schrank Anordnung Beiträge: 32
26.02.2015Wohnzimmer Grundrissplanungs-Ideen? Beiträge: 39
12.07.2020Einfamilienhaus-Grundriss 170 qm für 4 Personen mit Garage Beiträge: 20
28.11.2022Braucht man LAN Kabel in der Garage? Beiträge: 107
11.10.2018Bauen ohne Keller - Carport, Garage? Beiträge: 18

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben