Endspurt - Heizung, PV, KNX; alles unter einen Hut bringen

4,00 Stern(e) 13 Votes
Tarnari

Tarnari

Keine Ahnung, da ich weder Heizungsanlagen baue, noch Elektriker bin, noch irgendwas ähnliches kann ich mir dazu nur die Infos irgendwie zusammensuchen.
Dazu kommt, dass dies unser erstes Haus und sich viele Dinge bei einer EGW, die wir jetzt haben, gar nicht stellen.
Weiß ich, ob KNX gleichrangig zu „Standard“-Thermostaten sind? Weiß ich wie die BAFA das bewertet. Leider nein. Daher die Frage.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Mit KNX könntest du es viel feiner/genauer regeln als mit den üblichen 0815-Schätzeisen mit dem Drehrädchen. Aber wie hier schon oft geschrieben ist die ERR (egal wie ausgeführt bei FBH) nicht wirklich notwendig und manchmal sogar nachteilig.

Sogesehen ist es in KNX ausgeführt definitiv besser. Aber hier kommt es natürlich darauf an wie und was man da für Parameter eingibt.

Lass es dir einbauen nur benutzen muss du es dann eben nicht, wenn du feststellst, dass es auch ohne wunderbar funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Daniel-Sp

Wenn KNX günstiger ist, nehme KNX. Wenn konventionelle ERR günstiger sind, nehme diese,. Aber nutze beide nicht.
Oder baue keine Wärmepumpe ein, nehme Pellet/Gas und Du kannst beide Systeme nutzen.
 
Tarnari

Tarnari

Wenn’s unser Wunschkonzert wäre, dann würden wir die EER einfach weglassen. Weil selbst mir als Laien völlig einleuchtet, dass die bei einer wie unseren geplanten Heizung vollkommen sinnlos ist. Und die WP zu tauschen, ist für uns keine Option. Wir wollen nichts, dass irgendwie brennt.
Klar ist, dass man jetzt die Öko-Bilanz Keule rausholen kann. Aber wir sind überzeugt, dass selbst wenn der benötigte Strom noch nicht CO2 frei ist, dass zukünftig eher möglich ist, als irgendwas das brennt.

Das Ding ist, dass wir die Förderung nicht liegen lassen wollen. Wir haben nun erst mal einen Termin mit unserem Sanitäter, um das Thema Befreiung und Förderung zu besprechen.
Ich will mich aber darauf vorbereiten, dass der erst mal „anti“ ist, auch wenn es der Haus und Hof Sanitäter des schwiegerpapas ist, der in seinen Projekten schon seit langer Zeit gute Erfahrung mit dem Sanitäter macht und er überzeugt ist, dass er alles im besten Sinne macht, damit es bei folgeaufträgen bleibt.
And Ende will er sicher dennoch nur unser bestes. Unser Geld.
 
D

Daniel-Sp

Also ERR nehmen und deaktivieren. Habe ich auch so gemacht. Befreiungsantrag kannst du trotzdem stellen, vielleicht geht der durch.
Aber anscheinend kümmerst du dich rechtzeitig um die Planung. Der erste und wichtigste Schritt für ein effizientes System.
 
Tarnari

Tarnari

Aber anscheinend kümmerst du dich rechtzeitig um die Planung. Der erste und wichtigste Schritt für ein effizientes System.
ist halt echt mühsam. Heizungsbauer will nur unser bestes (Geld)Elektriker ebenso, Architektin ist technisch nicht ganz auf Höhe der Zeit...
Nicht falsch verstehen, wir haben bei allen das Gefühl, dass sie für uns arbeiten. Aber wenn man nicht vom Fach ist, ist’s halt schwer prüfbar.
Ich hatte mal ne Freundin in jugendtagen. Die hat mir einen Leitspruch fürs Leben mitgegeben:
Vorbeugen ist besser als auf die Füße kotzen.

Weiß jemand, ob eine Befreiung eine Förderung ausschließt?
 
F

fskscorp

ist halt echt mühsam. Heizungsbauer will nur unser bestes (Geld)Elektriker ebenso, Architektin ist technisch nicht ganz auf Höhe der Zeit...
Nicht falsch verstehen, wir haben bei allen das Gefühl, dass sie für uns arbeiten. Aber wenn man nicht vom Fach ist, ist’s halt schwer prüfbar.
Ich hatte mal ne Freundin in jugendtagen. Die hat mir einen Leitspruch fürs Leben mitgegeben:
Vorbeugen ist besser als auf die Füße kotzen.

Weiß jemand, ob eine Befreiung eine Förderung ausschließt?
Ich steh gerade vor genau der gleichen Problematik. Ich werde nächste Woche mich mit meinem Sanitäter zusammensetzen und genau diese Vorgehensweise durchgehen. Ich habe nun die Idee gehabt von Luftwasserwärmepumpe auf Ringgrabenkollektor umzustellen. Natürlich ist die Förderung reizvoll und ich kann den Kollektor in Eigenleistung herstellen. Kosten noch keine 1000€ fürs Material. Ich hoffe er zieht da mit. Evtl kann ich die Ersparnis und die Summe der Förderung sinnvoll in die PV Anlage investieren die ich derzeit mal vorerst aus der Planung entfernt habe.

Die Heizung werde ich wohl nicht an das Smart Home (System ist noch offen) hängen da ausser Verbräuche usw ich da eh nichts ändern bzw auslesen möchte.
 
Zuletzt aktualisiert 10.08.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 66 Themen mit insgesamt 2300 Beiträgen

Ähnliche Themen
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne Programmierung - Seite 6Beiträge: 67
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 62Beiträge: 572
15.07.2021Standard-Elektroinstallation oder mit KNX-Lösung - Seite 5Beiträge: 73
17.06.2020ERR , KNX, WP und KWL = was sagt ihr ? - Seite 2Beiträge: 10
28.04.2017KNX Hausautomation Erfahrungen – Welche Alternativen? - Seite 3Beiträge: 31
09.02.2018SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Wave? - Seite 6Beiträge: 59
24.05.2020KNX für EFH - Preisvorstellung? - Seite 4Beiträge: 34
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit Beiträge: 108
18.03.2019ERR Einzelraumregel weglassen? KWL + Gasheizung, Neubau Beiträge: 57
09.04.2022KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis - Seite 4Beiträge: 93

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben