Ein erster Grundriss unseres Architekten...Eure Meinung bitte

4,30 Stern(e) 3 Votes
M

matte

Um Welche Thermische Trennung geht´s denn? Damit der Keller abgeschottet wird?
Da seh ich erst mal nicht so das Problem, da im Keller ja nur ein kleiner Flur ist.
Da würd ich lieber die Kellertreppe seitlich dicht machen und im EG zur Kellertreppe ne Türe setzen.

Ich bin in solch einem Haus aufgewachsen, die Kellertreppe ist bis heute nicht nicht abgeschottet, sondern geht auch vom Gang im EG weg, ohne Türe.
Solange im Keller alle Türen geschlossen sind, hat man thermisch gar nichts gemerkt.
Jetzt ist das Eure aber ein Neubau, also sollte der Keller von Haus aus besser gedämmt sein, als ein Haus aus den 80er Jahren

Ich versteh die Skepsis des Architekten, aber halte sie auch bisschen für übertrieben.
Den Flur so drastisch aufteilen würde ich aber auf keinen Fall.
 
B

Bauexperte

@Grobi82

Besprechungen zu vorgelegten Entwürfen sind nicht meines; hier sind immer Kerstin + Yvonne eine sichere Bank

Da Du mich aber an Deinen Entwurf "erinnert" hast und ich schon einmal eine Frage an mich überlesen habe (Yvonne hat ja die richtigen Antworten geliefert), habe ich mir den neuerlichen Entwurf natürlich angeschaut.

EG:

Hier würde ich Dir immer noch anraten, den Bereich von Flur, wie von Küche zum tiefer gelegenen Wohn-/Eßzimmer über jeweils eine Schiebetüre abzuschließen; Glas wäre mein Mittel der Wahl. *Ich* bin aber auch weder Fan von Durchzug, noch Gerüchen im gesamten Geschoß

OG:

Ich bin dagegen ein Fan von konsequent umgesetzten Sichtachsen, aber dieser Entwurf ist beinahe noch seltsamer, als der erste aus Deiner Einstandsplanung.

Ich frage mich, was das OG repräsentieren soll? Ist euer Planer ein schlichter "Ja-Sager" oder seid ihr lernresistent und er hat aufgegeben? Einen Abstellraum im OG einzuplanen, ist durchaus eine kluge Entscheidung; ihn mehr oder weniger als gefangenen Raum zu planen, schlicht naiv. Ganz davon ab, daß der Platz hinter der Treppe - mutig als Flur bezeichnet - keinen Sinn ergibt; ein Flur dient als Verteiler, nicht dazu, in eine Sackgasse zu münden. Oder ist Kommunikation via Brüstung (Treppe) das Thema? Dass das Masterbad erneut über einem Wohnraum entwässert werden muß, muß ich auch nicht verstehen.

Sorry - es wird euer Haus, aber das OG würde ich mit der Bitte um Annahme der Herausforderung Treppe zurückgeben. Wenn euer Planer dann noch die Symmetrie der Fenster EG _+_ OG im Fokus hält, kann eigentlich nur etwas Feines dabei herauskommen

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
Y

ypg

Vielen Dank, Frank, für Deine Einladung - es ist ja ein spannendes Feld mit Deinen erkauften Vorgaben, matte und Martina hatten ja schon das Vergnügen

Zu aller Anfang:
Sorry - es wird euer Haus, aber das OG würde ich mit der Bitte um Annahme der Herausforderung Treppe zurückgeben. Wenn euer Planer dann noch die Symmetrie der Fenster EG _+_ OG im Fokus hält, kann eigentlich nur etwas Feines dabei herauskommen
Ich verstehe Deinen Satz nicht, Martina. Außerdem verwirren mich zur Zeit der Überschau der Posts und der Grundrisse die Fensteranordnung: nämlich das mittige? Fenster im Süden... mittig gelegen von der Doppeltür unten? Ich finde, dass Symmetrie dem Haus überhaupt nicht steht. Allerdings sehen die Positionen der Fenster auch nicht symmetrisch aus - aber annähernd minimal, und das ist ja gar nicht schön!
Zur Zeit ist da keine Struktur zu sehen.

Wenn wir Ankleide und SZ mit den Kinderzimmer's tauschen, geht das nicht mehr mit dem rückseitigen Fassadenbild zusammen. Das Fenster im Flur (Südseite) liegt nämlich genau über einem Fensterelement im WZ.
Ich habe keine Ahnung, wie die Fassadengestaltung aussehen mag: Welches Dach? Brüstungshöhe bei OG-Fenster? Baustil?

Ob wir an der Ostseite im SZ noch ein Fenster einbauen, überlegen wir derzeit noch. Das läge dann über dem Bett, was ich nicht so günstig empfinde.
Ein Fenster sollte reichen.

Vielleicht noch eine Frage zum Flurbereich im EG...Seht ihr noch andere Möglichkeiten, eine thermische Trennung des unbeheizten Kellers vorzunehmen?
Ja. Wenn es muss, würde ich das Stück direkt vor dem Kellertreppenansatz (ca. 1 qm) abgrenzen. Somit hat dann auch der duschende Mensch im EG die Möglichkeit, gleich im warmen Haus zu bleiben und muss nicht in den unterkühlten Kellerbereich Außerdem würde sich an der Treppe ein grosszügiger Garderobenbereich ergeben, wenn man diese mit Wand versehen sollte. das würde den Schrank direkt an der Eingangstür entlasten.

In unserem alten Haus war der Keller ungedämmt, und wir hatten unten eine Zwischentür. Andere Reihenhäuser hatten keine Tür: somit konnte es schon dann und wann mal ziehen, aber das hat nun auch nicht das ganze Haus gekühlt.

allerdings wünscht sich die Dame des Hauses einen direkten Durchgang vom SZ - Ankleide - Bad
Der Dame des Hauses gefällt dieser freie Bereich im OG sehr gut, da brauch ich mit Platzverschwendung nicht zu argumentieren
Da die Dame des Hauses jetzt auch auf den direkten Zugang zum Bad verzichtet (so wie ich es verstehe, wegen dem Verzicht Kinderbad, was ich aber auch gut nachvollziehen kann), könnte die Möglichkeit bestehen, dass sie die nächsten Wochen vernünftig wird und sich eingesteht, dass es funktionellere Nutzungen von Wohnflächen gibt als Galerieräume und Freiflächen. Aber wenn der Platz eh über ist, dann bin ich natürlich auch gern solidarische Dame

Ich versuch mich jetzt mit dem OG an einem neuen Zeichenprogramm - aber sehr wahrscheinlich hapert es an der Vorstellungskraft der Außenfassade und somit an der Fensterlage

P.s. SZ sollte dringend von der Ankleide aus begehbar sein, nicht umgekehrt. Der schlafende oder kranke Partner wird es irgendwann danken!
 
B

Bauexperte

Hallo Yvonne,

Ich verstehe Deinen Satz nicht, Martina.
Die Fenster im EG sind mehr oder weniger klassisch gesetzt; ganz anders im OG. Es wirkt beinahe so auf mich, als wäre das OG - denke ich die Ansichten hinzu - für ein anderes EFH entworfen worden. Gleichsam ist der Unterschied - so er denn gewollt ist - nicht konsequent zu Ende gedacht, denn dann hätte die Fassade - gerade der Unterschiede wegen - ein Gesicht.

Da ich deshalb an Gevatter Zufall denke, habe ich die Symmetrie Fenster ins Spiel gebracht

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
Zuletzt aktualisiert 03.10.2022
Im Forum Planung Grundriss / Grundstück gibt es 2118 Themen mit insgesamt 73184 Beiträgen

Ähnliche Themen
30.07.2020Erst-Entwurf vom Architekten - Optimierung Beiträge: 28
22.11.2016Fenster Anordnung - Seite 2Beiträge: 10
13.06.2017Erster Entwurf Grundriss EFH (ca. 200qm) - Bitte um Feedback - Seite 7Beiträge: 46
01.05.2015Entwurf zur Meinungsäußerung - alle Richtungen bei Neubau vom EFH Beiträge: 92
19.12.2020EFH, ~160m², Bauhausstil; Erster Entwurf nach unseren Wünschen - Seite 32Beiträge: 427
30.09.2020Neubau EFH ca.220qm, 2. Entwurf Stadtvilla - Seite 4Beiträge: 59
06.04.2014Planung Grundriss / Erster Entwurf für erstes Feedback Beiträge: 32
29.09.2021Grundriss-Entwurf für EFH 135 qm - Ideen und Ratschläge gesucht - Seite 5Beiträge: 29
11.01.2019Grundrissplanung / Entwurf EFH Flachdach mit Doppelgarage - Seite 5Beiträge: 87
10.07.2022Badplanung 14m², Neubau, quadratisch, zwei Fenster - Seite 9Beiträge: 70

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben