Bautrockner sinnvoll nach Bauübernahme oder nur Fensterlüften?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 28.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Bautrockner sinnvoll nach Bauübernahme oder nur Fensterlüften?
>> Zum 1. Beitrag <<

R

readytorumble

Ich gehe davon aus, dass ihr auf eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung verzichtet habt? Schade, hoffentlich werdet ihr das nicht bereuen.

Wir mussten unsere Kontrollierte-Wohnraumlüftung gestern ausschalten weil es in kalten Nächten am Zuluftgitter direkt an der Fassade kondensiert und die neue Fassade dadurch versaut wird. Es nervt und nach nicht einmal 24 Stunden schon, aktuell keine Lüftung zu haben.

Aber zurück zum Thema: Die Geräte, die du für 350€ kaufen kannst, kannst du dir komplett sparen. So ein Teil hatten wir auch aus der Familie geliehen und der hat in 24 Stunden ca. 5l Wasser aus dem Bau gezogen. Das hätte man sich sparen können, wenn man den Stromverbrauch dafür in Relation sieht.
 
S

sauerpeter

Ich gehe davon aus, dass ihr auf eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung verzichtet habt? Schade, hoffentlich werdet ihr das nicht bereuen.

Wir mussten unsere Kontrollierte-Wohnraumlüftung gestern ausschalten weil es in kalten Nächten am Zuluftgitter direkt an der Fassade kondensiert und die neue Fassade dadurch versaut wird. Es nervt und nach nicht einmal 24 Stunden schon, aktuell keine Lüftung zu haben.

Aber zurück zum Thema: Die Geräte, die du für 350€ kaufen kannst, kannst du dir komplett sparen. So ein Teil hatten wir auch aus der Familie geliehen und der hat in 24 Stunden ca. 5l Wasser aus dem Bau gezogen. Das hätte man sich sparen können, wenn man den Stromverbrauch dafür in Relation sieht.
Nee Kontrollierte-Wohnraumlüftung haben wir nicht.

Naja das mit dem trockner und 5l in 24h muss man objektiv betrachten. Klar 5l passen in der Regel meist nur in den Auffangbehälter. ist der voll schaltet sich das Gerät ab. Auskippen oder Schlauch ran, was das Wasser in größeres Gerät führt und dann zieht der auch mehr.
Die Geräte die wir im Auge haben sollen ca. 55l aus dem Bau ziehen. Klar, das wird nicht exakt sein, selbst wenn es nur 40l sind. Hochgerechnet auf 2-3 Wochen kommt da schon was zusammen.
Abgesehen vom Strom, das natürlich die andere Seite der Medaille, aber immer noch besser als Schimmel zu riskieren...da sind die Kosten später dann teurer, abgesehen von der Gesundheit... und wir haben kleines Kind
 
Y

ypg

Aber der Mann vom Blower-Door-Test meinte ja trotzdem noch viel Feuchtigkeit drin.
Ja, das gilt aber generell für jeden Massivbau - es ist halt nur von dem Menschen erwähnt.

Dennoch gelten für das Trocknen auch gewisse Regeln. So kann man ja nicht einfach drauflostrocknen, sondern muss zB mal 48 Stunden ruhen lassen und dann langsam beginnen. Nach dem Estrich zB galt: erstmal nach 48 Stunden beginnen zu lüften, erst nach 2 Wochen einen Bautrockner.

Zum Bautrockner: ich weiss ja nicht, was Du da hattest. Bei uns stand einer, der hat ca. 80 Liter am Tag rausgesogen. Den bekommt man auch nicht für einige Hundert Euronen und konnte sich den selbst abholen. Der passte in den Kofferraum ;)
Nach einer /zwei Woche/n lohnt so ein Teil nicht mehr... aber die Feuchtigkeit wird noch nach nem Jahr bei Euch drin sein.

Zum Fußboden: das misst der Fachmann, ob er belegreif ist.
 
K

Knallkörper

Du denkst vom falschen Ende. Investiere bitte erst einmal in einige brauchbare Hygrometer (ab 12 Euro), verteile diese im Haus. Dann hast du belastbare Werte und kannst entscheiden.

Wir haben auch keine Kontrollierte-Wohnraumlüftung, aber Falzlüfter und unsere Dachfenster sind immer auf Lüftungsstellung. Wir haben stets das Gefühl, frische Luft im Haus zu haben. Vor dem Einzug Ende April haben wir das Haus mittels Bautrockner auf unter 30% Luftfeuchtigkeit getrocknet. Das hat einige Wochen gedauert. Jetzt im Winter sind wir froh, wenn wir nicht unter 40% kommen. Insofern würde ich die häufige Aussage, dass ein Haus im ersten Jahr immer mit Feuchtigkeit zu kämpfen hat, nicht mehr unterschreiben.

Vor der Verlegung des Bodenbelags sollte die Restfeuchte im Estrich gemessen werden.
 
Y

ypg

aber immer noch besser als Schimmel zu riskieren...da sind die Kosten später dann teurer, abgesehen von der Gesundheit... und wir haben kleines Kind
Nochmal: Alle Feuchtigkeit bekommst Du nicht durch jetzt Powertrocknen, sondern durchs langzeitliche Lüften, Heizen etc.

Die Feuchtigkeit, die Schimmel verursacht, entsteht, wenn Menschen im Haus wohnen, mehrere Liter nachts ausschwitzen (jeder Erwachsene bis zu einem Liter), Kochen, Duschen und Heizen und nicht lüften.
 
R

readytorumble

Nee Kontrollierte-Wohnraumlüftung haben wir nicht.

Naja das mit dem trockner und 5l in 24h muss man objektiv betrachten. Klar 5l passen in der Regel meist nur in den Auffangbehälter. ist der voll schaltet sich das Gerät ab. Auskippen oder Schlauch ran, was das Wasser in größeres Gerät führt und dann zieht der auch mehr.
Ich habe mal nachgeschaut. Das Gerät welches wir hatten kostet 320 € und hat eine Angabe von 52l pro 24 Stunden.
Bei uns lag es nicht daran, dass wir den Behälter nicht geleert haben. Mehr als 5-10l hat das Billigteil nicht rausgezogen.

Halbwegs vernünftige Bautrockner kosten 4stellig.
 
Zuletzt aktualisiert 28.02.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4828 Themen mit insgesamt 96932 Beiträgen

Ähnliche Themen
25.11.2021Feuchtigkeit aus Rohbau bekommen - wie lüften und weitere Themen Beiträge: 18
02.01.2014Bautrockner - ein muß? Beiträge: 49
08.10.2016Neubau Poroton T7 MW 36,5 ohne Kontrollierte-Wohnraumlüftung Beiträge: 45
14.05.2017Bautrocknung: Besser Kontrollierte-Wohnraumlüftung Anlage im Sommer aus? Beiträge: 12
20.07.2015Feuchtigkeit/Schimmel im Keller Beiträge: 10
25.02.2022Zu viel Feuchtigkeit im Einfamilienhaus nach Estrich-Einbau? Schimmelgefahr? Beiträge: 49
14.06.2020Lüften im Sommer ohne Kontrollierte-Wohnraumlüftung problematisch Beiträge: 19
08.05.2014Meiste Feuchtigkeit durch Estrich? Beiträge: 25
25.08.2022Feuchtigkeit im Waschkeller - Lüften oder Entfeuchter? Beiträge: 21
11.02.2017Estrich Belegreif heizen Beiträge: 23
10.11.2021Nach Estrich Schimmel oder Stockflecken? Beiträge: 22
22.09.2016Angebot KfW70 Haus-KfW55 bereits zustzl. Kontrollierte-Wohnraumlüftung-als KfW70 zu dicht? Beiträge: 12
11.05.2020Richtiges Lüftungsverhalten ohne Kontrollierte-Wohnraumlüftung Beiträge: 19
18.11.2023Schimmel innen 3 Jahres altes Haus Wand/Decke-Eck Beiträge: 37
11.09.2021Welche Cat-Kabel an der Fassade verlegen. Probleme mit Feuchtigkeit? Beiträge: 29
27.02.2016Wo Rohre für Kontrollierte-Wohnraumlüftung in oberster Geschossdecke verlegen Beiträge: 21
10.11.2022Lüften im gedämmten Dachboden Beiträge: 23
21.03.2015Hilfe - Schimmel im Neubau Beiträge: 11
27.02.2013Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder Regel Air - Erfahrungen? Beiträge: 14
18.05.2020Richtiges Lüften/Trocknen von Innenputz / Trocknungszeit Beiträge: 21
16.01.2020Estrich kein Funktions-Heizen nach 7 Wochen Beiträge: 20
04.04.2016Rigipsplatten Schimmel? Beiträge: 57
26.05.2022Planung Kontrollierte-Wohnraumlüftung über lokale Heizung / Sanitärfirma Beiträge: 20
05.11.2020Öffnungsmöglichkeit der Fenster mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung - Ideen zur Planung Beiträge: 60
22.12.2020Dürfen Fliesen auf frischen Estrich gelegt werden? Beiträge: 12
09.09.2016Kontrollierte-Wohnraumlüftung und trotzdem nachts Fenster auf Beiträge: 71
19.08.2021Sehr dünner Estrich, darunter Erdreich - was tun? Beiträge: 16
06.06.2018Automatisierung einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung (Lüftungsanlage) Beiträge: 32
01.03.2017Kontrollierte Wohnraumlüftung - Ja oder Nein?! Beiträge: 32

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben