Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
6
Gäste online
317
Besucher gesamt
323

Statistik des Forums

Themen
30.333
Beiträge
398.580
Mitglieder
47.715

Baukindergeld mit nicht finaler Baugenehmigung

5,00 Stern(e) 5 Votes
Ich hab mal recherchiert. Zu genau der gefragten Konstellation gibt es nicht viel bis gar nichts.
Grundsätzlich zielen die Nachweise nicht auf die Baugenehmigung ab sondern auf das tatsächliche Einziehen (Meldebestätigung). Bei der Aufstellung der Regelung hat man auch nicht daran gedacht, dass noch Leute in letzter Sekunde dir Anträge einreichen. Man ging eher davon aus, dass das Geld gar nicht bis Ende 2020 reichen wird...

Knackpunkt dürfte aber sein, dass bei Änderungen am Haus ein neuer Bauantrag gestellt werden muss. (Da bin ich aber kein Profi)
Und mit stellen eines neuen Antrags, ist die vorherige Baugenehmigung hinfällig. Somit kann die auch nicht mehr als Nachweis für das Bafa dienen.
 
Selbst wenn du jetzt eine Hausbaufirma suchst wird das zeitlich wohl kaum noch passen. Bis der Antrag eingereicht werden kann und alle Formalitäten geklärt sind (alleine bis der amtliche Lageplan vom Vermesser angefertigt wird....) vergehen noch Wochen, wenn nicht Monate.
Dann gibst du den Antrag ab und bekommst 1-2 Wochen später die Eingangsbestätigung mit Aktenzeichen.
Ab jenem Tage hat das Amt 3 Monate Zeit, diese zu bearbeiten.
Dies natürlich nur, wenn nichts nachgefordert wird (und das wird es, garantiert!). Denn die 3 Monate fangen jedes Mal nach Nachreichen der Unterlagen wieder von vorne an.
Wir haben den Antrag vor 3 Wochen eingereicht und gehen eigentlich nicht mehr davon aus, dass die Genehmigung dieses Jahres noch kommt.
Wenn, wäre es mit 2 Kindern natürlich toll.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich hab mal recherchiert. Zu genau der gefragten Konstellation gibt es nicht viel bis gar nichts.
Grundsätzlich zielen die Nachweise nicht auf die Baugenehmigung ab sondern auf das tatsächliche Einziehen (Meldebestätigung). Bei der Aufstellung der Regelung hat man auch nicht daran gedacht, dass noch Leute in letzter Sekunde dir Anträge einreichen. Man ging eher davon aus, dass das Geld gar nicht bis Ende 2020 reichen wird...

Knackpunkt dürfte aber sein, dass bei Änderungen am Haus ein neuer Bauantrag gestellt werden muss. (Da bin ich aber kein Profi)
Und mit stellen eines neuen Antrags, ist die vorherige Baugenehmigung hinfällig. Somit kann die auch nicht mehr als Nachweis für das Bafa dienen.
Es muss die Genehmigung bis zum 31.12.2020 vorliegen, ganz einfach. Antrag am 30.12.20 einreichen bringt einem genau 0,nix.
 
Man kann doch auch einfach direkt anrufen und sein Anliegen schildern. Man muss ja nicht so direkt drauf hinweisen, dass es definitiv noch Änderungen geben wird, sondern fragt eben, was wäre wenn? Ich hatte eine Frage, die wurde am Telefon klar beantwortet. War eigentlich kein Ding.

Leider war es auch bei mir so, dass aus der Antwort folgte, dass ich kein Baukindergeld kriegen würde - schlussendlich wegen einer melderechtlichen Formalität. Alles andere hätte gepasst. Meine erste Immobilie, ich habe zwei Kinder, die wohnen bei mir... alles in der Zielgruppe. Ich musste mich damit abfinden und das Geld in den Wind schießen. Das hat mir bei zwei Kindern als alleinstehende Mutter auch bitter weh getan. Aber Regeln sind Regeln.
Ein Kollege hat am 30.12.2017 den Kaufvertrag unterschrieben, das war eben einfach Pech. Der kriegt auch nix und hat inzwischen sogar vier Kinder (!).
 
Darfst gerne die Bedienungen selbst recherchieren.
Vielen Dank, dass Du mir statt Belegen für Deine Aussagen wenigstens die Erlaubnis zur Recherche gegeben hast.
Merkblatt Baukindergeld der KfW:
Neubauten sind förderfähig, wenn die Baugenehmigung zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020 erteilt worden ist. Nach dem jeweiligen Landesbaurecht nur anzeigepflichtige Vorhaben sind förderfähig, wenn die zuständige Gemeinde nach Maßgabe der jeweiligen Landesbauordnung (LBauO) durch die Bauanzeige Kenntnis erlangt hat und mit der Ausführung des Vorhabens frühestens zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020 begonnen werden durfte.
ich weiss wie ich ich das haus bauen möchte, habe mein Grundriss bzw die Außenmaße
z.b. das Außenmaß des hauses um plus minus 1 Meter...
Ja was denn nun? Stehen die Außenmaße fest, oder nicht? Alles, was im Rahmen eines Nachtrages genehmigt werden kann, hat keinen Einfluss auf die Förderfähigkeit.
aber eben noch nicht die richtige baufirma gefunden.
Die brauchst Du ja jetzt noch nicht. Gehe zu einem bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser und lasse Dein Haus planen. Sollte bei Dir eine Genehmigungsfreistellung nach Art. 58 BayBO möglich sein, musst Du nur die vollständigen und fehlerfreien Bauvorlagen bis Ende November einreichen. Was im Rahmen von Tekturen dann noch änderbar ist, sagt Dir Dein Planer. Dann suchst Du in Ruhe ein Unternehmen, das Dir das Haus baut.
 
Oben