Ärger mit dem Elektriker / Toleranzbereich?!

4,00 Stern(e) 12 Votes
F

fach1werk

Ich würde die Feuchtigkeit in der Wand messen lassen, damit man sicher weiß, wann sie trocken genug ist. Das macht einem ein Leckorter normalerweise auch. Die Messgeräte sind sehr, sehr unterschiedlich, je nach ihrem Preis. Das Mittelpreisige, das mal ein Handwerker bloß so gekauft hat und eben aus der Tasche zieht ist nicht gut genug! Du könntest vorab die Gebäudeversicherung fragen. Wasserschaden ist Wasserschaden, wer hinterher bei wem Regress nimmt, kann dem Bauherren egal sein, ich würde mal anklopfen bei der Versicherung, sie können auch einen Leckorter benennen. Die Ortung - und da hängt die Feuchtemessung mit dran - übernimmt die Gebäudeversicherung oft prinzipiell, die SV macht das, das gilt nicht für die Wiederherstellung.

Euch viel Erfolg! Fehler machen alle Bauunternehmen, in der Wiedergutmachung scheint mir der Unterschied zu liegen.

Viele Grüße Gabriele
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben