30 x 60 cm Fliesen Vernunft vs. Zeitgeist.

4,90 Stern(e) 9 Votes
...
Ich mag Fugen!
...
Jeder, der deinen Waschtisch kennt, glaubt das sofort:)
Wir mögen Fugen nicht so sehr. Bei 120 cm x 120 cm bleiben (für uns) noch genug Fugen übrig :)
Einzig beim Übergang Wohnzimmer/Küche treffen 6 Fliesen sternförmig aufeinander - für mich ein ‚Kunstwerk‘
...
...
Letztendlich kommt es auch auf das Gesamtbild an: Boden, Muster und Einrichtungsstil... Viele Fliesen leben auch vom Fugenbild...
...
Unser Boden ‚lebt‘ von der Oberflächenbeschaffenheit, also vom Fliesenbild, weniger vom Fugenbild. Da wären zu viele Fugen störend.
...
Alles, was größer als 60x60 oder ähnlich ist, könnte man schon mit Linoleum, da Fugen keine Rolle mehr spielen, ersetzen.
Ernsthaft?
 
Wir hatten uns für das Fliesenformat 60x40 entschieden und standen auch vor der Frage “Längs oder Quer?“. Dafür habe ich die Fliesen maßstabsgetreu in unseren Grundriss eingezeichnet... mal längs, mal quer.. Wer unser Haus kennt, weiß wofür wir uns entschieden haben ;)
 

Anhänge

Das hängt sehr vom Stil des Hauses, dem Schnitt der Räume und der Einrichtung ab. Pauschal kann man das nicht sagen. Meine Kusine hat sich im EG überall 80 x 80 Fliesen legen lassen und es sieht nicht überall gut aus, da die großen Formate beschnitten ihre Eleganz verlieren. In Flur und Bad schauts - finde ich - richtig schlimm aus.
Hast Du Zeit und Lust das etwas weiter auszuführen? Dein Beitrag klingt nach einem guten Einschätzungsvermögen. Wir haben nämlich vor im gesamten Haus Fliesen, überall die gleichen (vermutlich helles Holzdekor) zu verlegen und ich bin für jegliche Hinweise, was wir falsch oder richtig machen können, dankbar. An der Mode möchte ich mich nicht ausrichten, es soll nur schön sein. ;-)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wir hatten uns für das Fliesenformat 60x40 entschieden und standen auch vor der Frage “Längs oder Quer?“. Dafür habe ich die Fliesen maßstabsgetreu in unseren Grundriss eingezeichnet... mal längs, mal quer.. Wer unser Haus kennt, weiß wofür wir uns entschieden haben ;)
Dazu habe ich eine Frage: Legt man die Fliesen in Laufrichtung, also so, wie man zur Tür reinkommt? Ich habe den Eindruck, das wirkt "einladender" als wenn sie "quer", also quasi wie eine Barriere oder Sperre, verlegt werden. Oder spinne ich mir da etwas zusammen? Und wie ist die Wirkung bei diagonal verlegten Fliesen?
 
Wir hatten uns für das Fliesenformat 60x40 entschieden und standen auch vor der Frage “Längs oder Quer?“. Dafür habe ich die Fliesen maßstabsgetreu in unseren Grundriss eingezeichnet... mal längs, mal quer.. Wer unser Haus kennt, weiß wofür wir uns entschieden haben ;)
Mega! Danke fürs Teilen! :) Gibt es die Fotos hier und Forum und könntest du sie vielleicht verlinken?
 
Na, soviel Ahnung hab ich nicht, nur viel Meinung :)
Übergroße Formate sehen in meinen Augen nur gut aus, wenn sie nicht beschnitten werden müssen. Sonst sieht man einfach, dass der Raum das Format nicht hergab. Gewollt und nicht gekonnt.
Und ich bin kein Fan der Holzdekorfliesen. Das ist einmal die Vorstellung des Imitats - aber auch die konkrete Erfahrung, dass solche Strukturfliesen schwer zu reinigen sind. In der letzten Mietwohnung lagen solche Fliesen im Flur. Ich hab mir nur wegen dieses hellgrauen, immer dreckig aussehenden Fußbodens einen Dampfreiniger gekauft. Und hab normal keinen Putzfimmel.

Ich mag das 30 x 60 Format in modernen EFH ganz gerne. Die Großformate passen für mich eher in moderne Villen mit sehr großen Räumen.
Wir nehmen für unseren verwinkelten Altbau in Flur und Bad und Küche Naturstein und verlegen den mit Minimalfugen von 2 mm. Und verwenden ein ganz klassisch kleines Format von 20x20 und 15 x 15 im schmalen Flur. Bei nicht mal 60 qm geht das auch finanziell.
 
Oben