30 x 60 cm Fliesen Vernunft vs. Zeitgeist.

4,90 Stern(e) 12 Votes
B

Bertram100

In meiner vorigen Wohnung hatte ich sowas ähnliches wie eure Favoritenfliese 1. Sie war zu hell zum Dreck verstecken. Aber ansonsten ganz unauffällig.
Wir waren vor vier Wochen im Fliesenstudio und ich habe mich angesichts der zehntausend Varianten von Grau-Beige ins Wachkoma versetzt gefühlt.
Loriots Herr Winkelmann hätte seine helle Freude daran gehabt. :D
 
M

Myrna_Loy

Man muss extrem genau planen - und wie vorher schon angemerkt, damit es richtig gut aussieht, müssen Maurer und Putzer wie Uhrmacher arbeiten. Ein Freund hat den Grundriss seines Bades um die raumhohen Fliesen herum geplant. Und den Rest der Etage erst nachrangig. Damit die Großformate im Flur passen hat er Wände aufdoppeln lassen, um nicht einen 10 cm Streifen an den Seiten schneiden zu müssen. Auch die Türzargen und Türen sind flächenbündig, damit nicht geschnitten werden muss. Die Hausführung hat eeeewig gedauert. Er: Stolz wie Bolle.
Für mich ist das trotzdem nur alles fifty shades of builder's beige. Und so individuell wie ein Kongress Hotel. :)
 
Y

ypg

Foto 3: 30 x 60 gefliestes Bad mit retuschierter Ehefrau
An diesem Foto sieht man ganz gut, dass der Einzug der kleineren Fliese Einzug gehalten hat und die Mosaik/Musterverlegung statt des Kreuzverbundes (Metrofliese) im Kommen ist.
Foto 5: Beispielbad. Ist das sinnvoll/gut oder schlecht verlegt?
ist doch ok. Ich würde eher sagen: falsche Fliese, falsches Format, wenn man 120er Wände hat, dann nimmt man nicht 100er Fliesen.
Der eingebaute Schrank neben der Toi gibt eine Fuge vor, da man den Ausschnitt wohl schlecht innerhalb der Fliese schneiden kann.
Genau das fiel mir vor Ort auch auf und darauf zielte meine Frage: Das hätte man mit einem Format geschickter lösen können, oder?
Ja, einem anderen.
Foto 1: Favoritenfliese 1
Foto 2: Favoritenfliese 2
Was für eine Oberfläche schwebt Dir vor? Matt, oder? Und dann glatt oder eher gebrochene Oberfläche?
wie teuer sind denn die beiden?
 
F

FF2677

Wie versprochen kommt nun mein Erfahrungsbericht. Erstmal die harten Fakten:
Unser Bauchgefühl hat sich in den Ausstellungen bestätigt. Wie unser Haus möchten wir die Fliesen clean und modern. Meine Frau möchte außerdem, dass in jedem gefliesten Raum die gleiche Fliese nur ggf. in unterschiedlichen Größen verlegt ist. Von der Farbe her soll es ein helles, klares (also nicht mit Braunstich oder zu starker Musterung) grau werden. Zwei Favoriten habe ich aus der Schublade fotografiert. Wir sind außerdem an einem Ausstellungsbad mit 30 x 60cm Wandfliesen vorbeigekommen. Mir gefällt das überhaupt nicht, weil so viele Fugen vorhanden sind. Daneben war eine Dusche mit 120 x 280cm Fliese. Die war der Kracher. Außerdem haben wir uns die verschiedenen Verlegemuster angeschaut. Wir müssen beim Kreuzverband bleiben. :)

Zusammenfassend könnte man unseren Geschmack nach @Steffi33 mit "griechischer Flughafentoilette nur in heller" beschreiben. ;)

Welche Gedanken kommen euch Profis, wenn ihr meine Zeilen lest und die Fotos anschaut?

Foto 1: Favoritenfliese 1
Foto 2: Favoritenfliese 2
Foto 3: 30 x 60 gefliestes Bad mit retuschierter Ehefrau
Foto 4: Dusche mit 280 x 120 Wandfliese. Wenig Fuge, mir gefällt das sehr
Foto 5: Beispielbad. Ist das sinnvoll/gut oder schlecht verlegt?
Foto 6: Bad mit 45 x 90 Fliese, allerdings mit einem zu braunen und zu dunklem Farbton
habt ihr eigentlich schon einen Fliesenleger? Vor allem wenn dein Fliesenleger 120 x 280 hört :)
Wir musste die Erfahrung damals machen, dass nur wenige Großformat verlegen wollten/konnten.
Bei 100 x 150 müssen die zu zweit arbeiten, um die Platten zu lupfen. Kostet auch dementsrpechend...
 
Y

Ysop***

A) Weil das Thema ... vs Zeitgeist heißt und diese kleinen Fliesen zwar einen Zeitgeist widerspiegeln, aber einen aus der fernen Vergangenheit. Das ist kein Zeigeist aus diesem Jahrtausend. Kein Vorwurf, kein Ressentiments. Einfach ein Fakt.

B) Ich könnte auch altmodisch oder unmodern sagen. Synonyme für altbacken. Und auch das ist kein Vorwurf, sondern eine Tatsache.

Und am Ende, das habe ich auch geschrieben, ist es eine Geschmacksfrage.
Doch, die Fliesen kommen wieder, vielleicht nicht unbedingt am Boden. Aber an den Wänden als Blickfang. Die sind nicht altbacken, sondern wieder modern ;-)
 
M

majuhenema

habt ihr eigentlich schon einen Fliesenleger? Vor allem wenn dein Fliesenleger 120 x 280 hört :)
Wir musste die Erfahrung damals machen, dass nur wenige Großformat verlegen wollten/konnten.
Bei 100 x 150 müssen die zu zweit arbeiten, um die Platten zu lupfen. Kostet auch dementsrpechend...
Wir bauen mit einem GU. Größere Formate haben wir angesprochen. Er meinte, dass diese kein Problem seien, wir aber mit Mehrkosten für den qm und das Verlegen rechnen müssen. 120 x 280 muss es aber definitiv nicht sein. :)

Was für eine Oberfläche schwebt Dir vor? Matt, oder? Und dann glatt oder eher gebrochene Oberfläche?
wie teuer sind denn die beiden?
Matt mit gebrochener Oberfläche haben uns gut gefallen. Also nicht unifarben, sondern mit leichter Musterung.

Preise sind inkl. MwSt.
Favoritenfliese 1: Stärke 9mm, Rutschklasse 10
60 x 60 cm = 39,21 €
30 x 60 cm = 35,64 €

Favoritenfliese 2: Stärke 10mm, Rutschklasse R10/A
45 x 90 cm = 49,86 €
30 x 60 cm = 41,53 €
60 x 60 cm = 47,48 €

In beiden Fällen scheint es keine größeren Formate zu geben. Zumindest war nichts ausgezeichnet.
 
Zuletzt aktualisiert 28.06.2022
Im Forum Platten / Fliesen / Naturstein gibt es 297 Themen mit insgesamt 3314 Beiträgen

Ähnliche Themen
28.06.2015Wände vor den Fußböden fliesen? Beiträge: 11
26.10.2021Fliesenleger rausnehmen und selbst vergeben oder nicht? Beiträge: 19
12.06.2014Wände Neubau EFH, EG verlaufen schief, Fehlerbehebung Baumangel Beiträge: 19
11.02.2020Wie lange war eure Bauzeit von Spatenstich bis Einzug?(Massivbau) - Seite 2Beiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben