Zisterne zur Gartenbewässerung - Welche Pumpe?

4,90 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: Zisterne zur Gartenbewässerung - Welche Pumpe?
>> Zum 1. Beitrag <<

W

world-e

Ich persönlich kenne inzwischen drei Installationen mit der Tipp (AUT). Laufen seit Jahren ohne Probleme.
Stehen die Pumpen einfach auf dem Boden der Zisterne? Das ist ja eigentlich eine Pumpe für einen Brunnen. Manche Pumpen haben ein "Gestell", damit die Pumpe ein wenig erhöht steht oder ein Schwimmer für die schwimmende Entnahme. Oder die Pumpe mit dem Seil hängend installieren?
 
S

Stefan2.84

Aktuell liegt der Deckel der Zisterne noch unterhalb des Höhenniveaus welches der Garten später erreichen wird/soll. Gibt es für da Erhöhungsringe bzw. einen schönen Aufsatz? Hat da jemand was?
De Rest habe ich soweit verstanden. Ich messe mir jetzt mal alle benötigten Längen aus und bestelle dann alles. Sollte machbar sein.
 
S

Schwabe23

Warum möchtest du denn eine riesige Tiefbrunnenpumpe in einer Zisterne einsetzen? Hier würde ich zu einer automatischen Tauchdruckpumpe greifen. Die sind auch deutlich unempfindlicher als Pumpen mit 7 oder 8 Stufen. Empfehlen würde ich die Gardena 6100/5 inox. Die kann auch optional schwimmende Entnahme und ist für knapp 250€ zu haben und hat 5 Jahre Garantie.
 
Zuletzt aktualisiert 25.05.2024
Im Forum Gartenbau / Gartengestaltung gibt es 1523 Themen mit insgesamt 20885 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben