Statistik des Forums

Themen
30.557
Beiträge
357.839
Mitglieder
45.836
Neuestes Mitglied
Bloeker

Wlan trotz Repeater schlecht im Haus, was tun?

3,90 Stern(e) 10 Votes
Also eigentlich müsste das auch ohne repeater oder access point oder sonst was klappen. Ein normaler guter Router sollte das schaffen
nö, muss er nicht. mit ordentlich stahl in den decken wars das mit empfang.

ich hab einen von Fritz, der ist gut. wir haben zwei fritzboxen und einen repeater, und so im ganzen haus mesh lan und dect. super.
 
Bei uns umgekehrt: Router steht unterm Dach (2. OG). Schon magerer Empfang im 1. OG und nix im EG.

Im EG hängt deher der Fritz Repeater 1750e (als Access Point konfiguriert) an der Lan-Buchse.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?

Mycraft

Moderator
Tja da kann ich allen nur Raten die ganzen Repeater wegzuwerfen(oder verkaufen) und sich ein anständiges Netz auzubauen mit AP's auf jeder Etage. Wenn es denn wirklich so schlecht ist und man auf das WLAN angewiesen ist.

Meine Fritz im HAR schafft es alle Etagen mit WLAN zu versorgen und reicht bis zu den umliegenden Nachbarn. Aber ja es gibt hier und da Ecken wo der Empfang auch gestört ist diese sind aber am Dachkasten usw. sprich nicht der Rede Wert, da brauch eh keiner WLAN.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir hatten zunächst in einem Holzständerhaus nur eine Fritzbox im HWR-EG. Das WLAN im OG andere Giebelseite war im 5G-Netz sehr besch...
Zum Glück hatte ich im EG und OG je einen LAN-Deckenauslass geplant. Jetzt hängen dort wie geplant 2 UniFi Nano HD und es läuft super. Bei Geschosswechsel wird mein Handy automatisch von einem AP auf den anderen AP übergeben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
ich habe ne 2. FB in der anderen Etage liegen die den gleichen Netzwerknamen hat. Man wählt sich also ins gleiche Netzwerk in verschiedenen Etagen ein.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben