Welches Smarthome System zum nachrüsten?

4,00 Stern(e) 4 Votes
bauenmk2020

bauenmk2020

Hast du deine Elektroplanung schon angefangen bzw. kennst du deinen Bedarf an zusätzlichen Steckdosen, Lichtauslässen etc.?
Der Bauträger-Elektriker wird mit dir dann die Mehrleistungen gesondert abrechnen, sofern der Bauträger dem zustimmt. Ist auch die Frage ob der Elektriker interesse daran hat, die Mehrleistung ("Sonderplanung gegenüber anderen Bauträger-Bauherren") auch so umzusetzen.
Beispiel: Unser Elektriker bekam vom GU nur ein kleines Zeitfenster für unsere Baustelle. Ich stand dann mit heruntergelassenen Hosen da: Meine Wünsche konnten bzw. wollten nicht erfüllt werden!

Vielleicht kannst du so was in den Vertrag mitreinschreiben lassen:
"Der Bauherr wünscht gegenüber der herkömmlichen Elektroinstallation eine Elektroinstallation mit sternförmiger Verkabelung von Verbraucher, Schalter etc. in den Haustechnikraum." (so oder so ähnlich).
 
P

Pwnage619

Leider nicht

Elektroplanung haben wir für uns grob schonmal angefangen

in den vertrag können wir leider nichts mit reinschreiben :/
da müssen wir hoffen dass unsere Wünsche erfüllt werden können zum akzeptablen preis.

für folgende Sonderwünsche haben wir bereits den Preis.
Anstatt 2 Doppeltüren eine Hebeschiebetür 5300€ (Kfw 55)
Duschniesche 30x30 cm 550€
Fußbodenheizung im ganzen keller anstatt 3 niedertemperatur Heizkörper 2500€
Pro Einzelstockdose 50€ Doppel 80€

Damit wir so ein Preisgefühl für die Preis politik vom bauträger bekommt

Was muss ich denn beim Elektriker anfragen was er machen soll?

nur eine Verkabelung sternförmig? oder sollten wir das ganze Smart home system direkt komplett nehmen?
 
A

AllThumbs

Was haltet ihr von Homematic IP?
Sorry aber wie ich grade sehe habe ich keine Ahnung von Smart home.
Ich glaube dann wäre Homematic IP in der Tat eine ganz gute Wahl für dich - wenn auch nicht die günstigste. Wenn du dort den Access Point als Basis nimmst, kannst du alle Komponenten damit steuern sowie Logiken hinterlegen und bekommst sogar noch eine App an die Hand.
Die Shellys sind auch super, aber da brauchst du dann definitiv eine zusätzliche Komponente drüber, die alles zusammen hält. Du kannst ja Mal nach iobroker, obenhab und home assistant google und schauen ob du dir zutraust damit etwas "zu bauen".

Preislichen Unterschied für einen Rollladen zum Beispiel:
HM IP Broll: 60 Euro
Shelly 2.5: 20 Euro

Sicher gibt es dann noch weitere Abhängigkeiten, aber dein Ziel, Budget, IT Affinität sind noch nicht so klar.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Mycraft

Mycraft

Moderator
oder sollten wir das ganze Smart home system direkt komplett nehmen?
Dafür muss du erstmal mit dem Hauselektriker klären was denn überhaupt möglich wäre.

Wenn der Hauseli nicht mitspielen möchte und/oder horrende Preise für Technik von vorgestern aufruft. Dann bleibt einem nichts weiter übrig als in den sauren Apfel zu beißen und sich mit Nachrüstmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Vorher sollte man jedoch soviel wie es geht schon beim Bau reinpacken.

P.S. Die 0815-Elektrik kostet unter dem Strich auch die gleichen 10-15K sagt aber dem Hauskäufer keiner, weil er ja ein Pauschalpreis bezahlt.

Einmal Smarthome bitte...ist wie einmal Auto bitte.

Diesel, Benzin, Elektro oder hybrid? Limousine, Kombi oder Coupé?

Und überhaupt...welche Marke?

Es gibt viel zu viele Möglichkeiten und viel zu viele Wege.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

T_im_Norden

Wenn Bauträger hast du ja sowieso nur die Möglichkeiten die er dir anbietet, Bauherr bist du ja nicht.
 
bauenmk2020

bauenmk2020

Der Elektriker soll mindestens tiefe UP Dosen einbauen und es sollten überall Nullleiter vorhanden sein. Dann kannst du mit Funkaktoren die Schalter/Taster überbrücken und smart machen (vorbereiten).
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben