Statistik des Forums

Themen
30.066
Beiträge
347.177
Mitglieder
45.560
Neuestes Mitglied
Harrybo1981

Watercat Cube - Entkalkungsanlage Empfehlung / Erfahrungen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Die Wartungsschritte stehen im Handbuch. Es handelt sich um Sichtkontrollen und leichte Reiningungsarbeiten (Sieb spülen etc) sowie ne Messung der Wasserhärte (kann auch jeder, wenige Euro). Funktionstest. Fertig.
Gerechtfertigt wird dies durch ne DIN und dem Angstbild der Verkeimung. Naja muss jeder selber wissen.
muss mal blöd fragen, ist es wirklich leicht ? Wir wollten innerhalb der ersten 5 jahre es machen lassen, danach mal schauen
 
muss mal blöd fragen, ist es wirklich leicht ? Wir wollten innerhalb der ersten 5 jahre es machen lassen, danach mal schauen
Buche es halt einmal und stelle dich daneben. Nen Bekannter hat den tollen Wartungsvertrag danach der Firma um die Ohren gehauen (aber der lässt auch die Wärmepumpe jährlich von einer Fachkraft begaffen, wozu auch immer).
Aber anlasslose Kontrollen prägen ja unser Land von vorne bis hinten - aber ich schweife ab.
Auf gar keinen Fall würde ich irgendeine anlasslose „Wartung“ bereits fünf Jahre festschreiben. Was hat man von dieser Bindung? Das sind nagelneue Gerätschaften, wenn die schrott sind wird reklamiert. Warten kannst du wenn das Risiko des Defekts tatsächlich bei dir liegt. Zumal diese Plastikeimer mit Pumpe und Salzkübel zwar freche 1500€ kosten, dies dennoch eine Summe ist, die man imho nicht per Wartungsvertrag vollkaskoversichern muss. (Wobei Teile sicherlich wieder extra kosten?). Aber das muss eben jeder selber wissen.
 
Gerechtfertigt wird dies durch ne DIN und dem Angstbild der Verkeimung. Naja muss jeder selber wissen.
Einbau und Betrieb einer Enthärtungsanlage ist ein wesentlicher Eingriff ins Trinkwassernetz und darf nach § 12(2) AVBWasserV nur von eingetragenen Installateuren erfolgen. Das muss tatsächlich jeder selber wissen.
Zum Angstbild der Verkeimung: Die Austauscheroberfläche einer Enthärteranlage beträgt zwischen 40 und 60 m². Für Keime und Mikrobiologie ne gigantische Oberfläche, wenn sich da durch unsauberes und unsachgemäßes Arbeiten was reinmogelt, bekommt das auch die Chlorzelle so schnell nicht mehr raus.

Ganz klar: Das Wasser schmeckt salzig.
Der Name ist Programm. Salzig schmeckt NaCl. Da aber nur Na gegen Ca und Mg getauscht wird, mags sein, dass das Wasser anders schmeckt. Aber niemals nicht salzig.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Vielleicht reagiert das Natrium mit dem im Trinkwasser enthaltenen Chlorid. Spricht chemisch etwas dagegen?
Ja. Der Austausch der Härtebildner (Mg, Ca) gegen Natrium erfolgt stöchiometrisch. Die vormals mit Mg und Ca besetzten Verbindungen, in denen diese Natriumionen eingebracht werden, sind und bleiben stabil. Der Austausch an sich geschieht auf Grundlage von Affinität und nicht auf Grund eines vermeintlich vorhandenen Natrium-Überschusses. Es bleiben als keine überschüssigen/freien Natriumionen übrig, die auf welche Art und Weise auch immer mit wie auch immer vorhandenem Chlorid reagieren könnten.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Die Infos im Netz sprechen eher dafür, dass salzig schmeckendes Wasser durch falsche Rückspülung bei der Regeneration verursacht wird. Also schlicht ein Fehlerzustand.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben