Schlechtes Wlan im Neubau trotz Galsfaser

4,80 Stern(e) 13 Votes
Unten einmal ein Bild was beim ofa ankommt. Tür vom HWR und WZ waren geöffnet.

Dein Problem ist vermutlich eher die Signalstärke mit 67dbm. Scheinbar hast Du nur eine 50mbit Leitung nach Draußen, da ist es egal ob Glasfaser VDSL. Auch die Schwankungen bei den Werten Deiner kurzen Messung deuten auf Probleme bei der Signalstärke des WLANs hin. Da helfen nur Repeater...
 
Schon spannend, wie hier quasi jeder Begriff aus dem Fachgebiet durcheinander geworfen wird. Wie andere schon sagten, hat "gutes WLAN" genau garnichts mit der Bandbreite des Internetanschlusses zu tun. WLAN-Bandbreiten bzw. Bandbreiten generell misst man auch nicht mit dem Handy zu irgendwelchen Internet-Servern, über deren Anbindung und Routing man keinerlei Infos hat. Sowas macht man z.B. mit iperf und verschiedenen Endgeräten (Stichwort Antennenanzahl und -charakteristik) an den Stellen, wo man Probleme hat, innerhalb des eigenen Netzwerkes. Dazu schaut man, wie es in der Luft aussieht. Gibt es Störer, gibt es Überlagerungen, haben die Nachbarn ihre Bude z.B. mit 25 schrottigen WLAN-Thermostaten verseucht usw. DANN kann man schauen, was man dagegen tun kann. Alles andere ist wildeste Spekulation, die mit der hier vorhandenen Ahnungslosigkeit am Ende höchstens zu unnötigen Investitionen führt. Hinzu kommt noch, dass die Bauweise mit Holzständerwänden und tonnenweise Rigips Gift für Funkwellen in dem Frequenzbereich ist. Wenn dann noch Überlagerungen und Auslöschungen hinzu kommen, ist Feierabend. Aber hey, wozu überhaupt Kabel legen? Heute geht doch alles über WLAN! Keine Ahnung, wie oft ich das hier schon gelesen habe.

Einfach mal schauen, was im Spektrum so los ist, dann kann man mit dem Optimieren anfangen.
 
Bitte ein Foto der Installation einstellen.
An welchem Port hast du das Glasfasermodem angeschlossen.
Am Modem gibt es ja nur einen Anschluss (blau). Den habe ich mit "WON (blau) an der Fritzbox verbunden.
Das gelbe geht an meinen Laptop.

Die Ecke der Installation muss noch hergerichtet werden.
 

Anhänge

Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Mich würde mal der Ping interessieren..
Damit kann man zumindest eine Aussage über den "Glasfaser"-Anschluss treffen.

Wir haben z.B. mit unseren Anschluss (FTTH) zwischen 2ms und 3ms. Gemessen über Breitbandmessung der Reg.
Unser Nachbar mit Kupferleitung das 10-fache davon. (Trotz Super-Vectoring und "Haste-nicht-gesehen"-toller 300Mbit Telekom Leitung)

Nichtsdestotrotz hat das WLAN-Signal im Haus damit Null zu tun.
Wie bereits von Einigen erwähnt sollte man im Vorfeld genügend Netzwerkdosen für APs einplanen, die man ggfs. nachrüsten kann ;)
Die Stahlbetondecken schlucken extrem viel - ebenso Spiegel, Mauerwerk etc.
Holzdecken sind da noch das Beste.
 
Anbei die Messwerte mit Ping (per WLAN im Browser gemessen).
Einmal gemessen vom Sofa, dann im HWR wo der Router oben auf dem Schrank direkt in der Stromkastenecke steht und einmal gemessen mit den höchsten Werten wo der Router halb hoch im Raum steht. Zwischen dem Router und dem Stromkasten steht jetzt ein Schrank.

Ich habe einen Repeater 2400 bestellt.
 

Anhänge

Oben