thread_view ᐅ Schlechtes Wlan im Neubau trotz Galsfaser | Seite 11

Schlechtes Wlan im Neubau trotz Galsfaser

4,80 Stern(e) 13 Votes
untergasse43

untergasse43

Firmen, die Gebäudeautomation inkl. Netzwerkinstallation für Privathäuser anbieten, haben das manchmal im Angebot.
 
J

JoachimG.

Ok. Aber so lange viele Elektriker noch Doppeldosen mit Einzelkabeln ansteuern und hinter Keystone den Stein neben der Haustür vermuten, unter dem man den Schlüssel versteckt... Eher eine schlechte Idee.
 
N

nms_hs

Anbei die Messwerte mit Ping (per WLAN im Browser gemessen).
Einmal gemessen vom Sofa, dann im HWR wo der Router oben auf dem Schrank direkt in der Stromkastenecke steht und einmal gemessen mit den höchsten Werten wo der Router halb hoch im Raum steht. Zwischen dem Router und dem Stromkasten steht jetzt ein Schrank.

Ich habe einen Repeater 2400 bestellt.
Deine Werte sind eigentlich gut genug für Streaming, surfen, zocken.

Woran merkst du eigentlich, dass dein WLAN langsam ist? Nur weil es nur 3 Balken sind?
 
H

hanse987

Ok. Aber so lange viele Elektriker noch Doppeldosen mit Einzelkabeln ansteuern und hinter Keystone den Stein neben der Haustür vermuten, unter dem man den Schlüssel versteckt... Eher eine schlechte Idee.
Ist nix anderes als bei einer Wärmepumpe, bei der man bei der Planung selbst des Heft in die Hand nehmen sollte.
 
T

Tx-25

Nehme an, die blauen sind die Netzwerkkabel? Sind es wirklich sagenhafte 4 Stück Simplex Kabel für das ganze Haus? Uiuiuiii .... habe nie weniger gesehen, 7x Simplex war bisher Rekord nach unten (oder aber nix in alten Häusern)
Aber gut, geht ja alles über WLAN ;)

Spass beiseite, die Kabel (wenn es wirklich nur 4 Stück sind) auf 2 Duplex Dosen (als Patchfeldersatz) im HWR auflegen. Diese mit dem Router (gelbe Buchsen) verbinden. Dann AVM 2400 oben (OG) in eine Steckdose. ALs WLAN Brücke einrichten, Patchkabel von AVM 2400 zu LAN Dose im OG. Fertig.
Den Rekord kann ich leider nicht schlagen. Wir haben 9 Kabel. Wir haben in allen Räumen außer Flur, und Bad eine Netzwerkdose weil wir genau nicht gesagt haben: "WLAN regelt das schon". Ich bin zwar davon ausgegangen, dass WLAN das ganze Haus versorgen kann, aber mir dann zu unterstellen, dass wir absichtlich auf Dosen verzichten ist genauso falsch wie WLAN mit Glasfaser oder der Leistung vom Anschluss gleichzusetzen ;)
Das ihr jetzt 20, 30 oder mehr Kabel, Dosen usw. habt ist schön, bringt mir aber nichts.
Ich bin davon ausgegangen, dass eine Dose pro Raum reicht und sehe das auch eigentlich immer noch so. Das die Doppeldosen auch zwei Kabel haben sollten ist natürlich jetzt fürn Arsch. Aber für sowas vertraue ich auf den Elektriker. Gut, nicht zu ändern, dass Kind ist in den Brunnen gefallen.

Das das WLAN schlecht ist, ziehe ich daraus dass es oft sehr langsam ist und schwankt. 3 Balken sind gut, auch von der Leistung, aber es geht auch oft auf 2. Unabhängig von der Anzahl der Balken dauert jegliches Laden dann lange.
 
T

T_im_Norden

Langsam ist relativ subjektiv, du kannst ja mal demnächst wenn es sich langsam anfühlt gleich den Speedtest im Browser ausführen und drauf achten was dort angezeigt wird.
Die FRITZ!Box müßte auch auf der Statusseite den aktuellen Netzverkehr anzeigen können.
 

Ähnliche Themen
13.08.2020WLAN Neubau - Netzwerkdosen/KabelBeiträge: 37
04.12.2017Fiber to Home FTTH - WLAN Router, Festnetzphone, PCBeiträge: 54
06.12.2020Anzahl Netzwerkdosen; wie WLAN im Neubau planen?Beiträge: 145
28.08.2018LAN, WLAN, Bandbreiten und Inhalte?Beiträge: 92
08.01.2021LAN Dosen setzen noch zeitgemäß? WLAN/drahtlos ist die Zukunft!Beiträge: 262
01.09.2020Welches Leerrohr für LAN Kabel?Beiträge: 32
04.07.2016WLAN Repeater oder Access Point?Beiträge: 25
20.02.2020Was macht der Elektriker während der Rohbauphase?Beiträge: 19
02.05.2017LAN / WLAN / Telefon - passende Hardewarekomponenten gesuchtBeiträge: 23
16.07.2015Kabel für Außenlampe zu kurzBeiträge: 12

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben