Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
104
Gäste online
931
Besucher gesamt
1.035

Statistik des Forums

Themen
29.497
Beiträge
379.290
Mitglieder
47.158

Rollläden oder Jalousien im EG

4,80 Stern(e) 4 Votes
Den Windsensor kann man einstellen, hier muss man halt schauen was der Hersteller vorgibt.
 
Kann man das nicht ein(/aus-)stellen? Und sind schienengeführte Systeme da anders?
Also ich fange mal von vorne an:

Generell ist es NICHT so, dass Raffstores automatisch hochfahren. Man kann die Raffstores dann ganz normal über Motor steuern wie man es auch vom Rollladen gewohnt ist. ABER: Der große Nachteil beim Raffstore ist das Gewicht und sind daher extrem anfällig für Wind. Ein normaler Rollladen hat Eigengewicht und daher lange nicht so anfällig. Wie schon gesagt können die einzelnen Lamellen vom Raffstore dann rappeln und was noch viel wichtiger ist: Es kann vorkommen dass die Lamellen aus der Führung gehoben werden, sich verheddern, sich verbiegen, usw. Das kann auch bei schinenegeführten Raffstores passieren, haben wir alles schon gehabt. Um das zu verhindern gibt es sogenannte Sonne/Wind-Sensoren. Diese Sensoren sind zwar optional, aber bei Raffstores die lange halten sollen, quasi Pflicht. Diese Sensoren messen die Sonneneinstrahlung, Windrichtung und Windgeschwindigkeit (sogenannte Astrofunktionen) und steuern dann den Raffstore entsprechend. Daher wird von den Herstellern empfohlen an jeder Hausseite einen solchen Sensor zu platzieren. Ich persönlich finde das Overkill, meiner Meinung nach reicht an zwei Hausecken (gegenüberliegend) jeweils ein Sensor. Auf die Sonnenaufgangsecke einen Sensor und an die Sonnenuntergangsecke einen Sensor und alle Spatzen sind gefangen. Die Steuerung bei Sonneneinstrahlung kann man bei den Sensoren deaktivieren, aber die Windsteuerung ist bei den Sensoren immer aktiviert. Zumindest ist mir kein großer Raffstorehersteller bekannt bei dem das anders ist. Die Sensoren selbst gibt es als verkabelte Version oder auch mit Solar und die Steuerung der einzelnen Raffstoremotoren läuft dann über Funk.

Warum ist der Sensor optional aber empfohlen: Stell dir vor du hast die Lamellen unten und gehst einkaufen oder auf die Arbeit oder sonstwas. In deiner Abwesenheit nimmt der Wind zu, deine Lamellen verheddern und verbiegen sich, du kommst nach Hause und musst für teuer Geld die einzelnen Lamellen tauschen. Macht keinen Spaß bei einem Produkt was mehrere hundert Euro kostet. Der Fensterbauer wird in dem Fall die Kosten nicht übernehmen weil das nicht unter Garantie fällt.

Natürlich ist das von Region zu Region unterschiedlich. Bei manchen wird die automatische Windsteuerung einmal im Monat anspringen, bei anderen einmal im Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da kommt mein Punkt mit Langlebigkeit wieder ins Spiel :D

Ich gebe ein Haufen Geld dafür aus und bei Unwetter etc. ist die Chance, dass ein Raffstore kaputt geht deutlich höher oder nicht? Das schreckt mich auch noch etwas ab.. Ich finde es tatsächlich ein Witz, dass ich überhaupt nur 1€ mehr dafür ausgeben sollte, das ist doch rein vom Aufwand/Material nicht mal annähernd so teuer wie ein Rollladen?

Achja, welcher Nachteil mir auch noch einfällt: Reinigung des Rollladens ist definitiv einfacher, korrekt?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Es ist ganz einfach: Willst Du Verschattung, Licht und Rausgucken, nimm Raffstores. Sonst Rolläden. Beide Systeme gibt es ausgereift und praxistauglich. Wir haben keines von beidem.
 
Oben