Rohbau kaufen - Erfahrungen

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 16.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Rohbau kaufen - Erfahrungen
>> Zum 1. Beitrag <<

T21150

T21150

wir lange steht es still ? ich wäre egoistisch und würde versuchen den Preis weiter zu drücken. Evtl, bist du der einzige ernsthafte Interessent
Der Stillstand ist im Eingangs-Thread beschrieben. Ca. 2 Jahre.

Ich würde dem TE raten, nicht einfach weiter auf das Geratewohl den Preis zu drücken. Der TE plant: Mit Gutachter rein.

Danach kann man sehen, wo es noch klemmt.
Natürlich klemmt da was, nach 2 Jahren Stillstand. Das beziffert man und verhandelt danach weiter. Wenn da keine Katastrophe am Bau passierte, wird nicht so sonderlich viel kaputt sein - dann ist auch der Preis einigermaßen okay.

Man muss ja sehen: Winzig ist das Haus nicht. Die TE planen 150T für den weiteren Ausbau + 145T Kauf = 295.000. Entspricht ca. 1800Euro/qm. Geht okay.

Ich denke, da haben die beiden auch noch Potential nach unten, ob 150T echt nötig sind, kommt auf die Ansprüche der TE an und die Notwendigkeiten zur Erfüllung der Energieeinsparverordnung auf Basis des erstellten Rohbaus an (das kann der Gutachter jedoch gut beziffern).

LG
Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Payday

Man muss ja sehen: Winzig ist das Haus nicht. Die TE planen 150T für den weiteren Ausbau + 145T Kauf = 295.000. Entspricht ca. 1800Euro/qm. Geht okay.
ne da ist nichts ok. das Haus ist erst mal schon 2jahre alt mit sehr wahrscheinlich schlechterer Dämmung. man muss das Haus nehmen wie es ist und das ein oder andere bekommt man eventuell auch nicht mehr (oder schwieriger) eingebaut (zb Lüftungsanlage, wenn die Höhen das nicht mehr mitmachen oder elektrische Rollläden (außer diesen außen vormontage quatsch)). man kennt die Geschichte des Hauses nicht, irgendwas wird auf jeden fall sein.
und wie auch schon jemand anderes schrieb: die nachfrage nach solchen bauten sind sehr niedrig. das hat seinen Grund. wenn man schon sowas macht, dann muss es sich auch lohnen! 1800€/qm ist auf jeden Fall kein "lohnen". da kann man auch gleich komplett neu bauen und planen.
ich für mich würde sowas nur machen, wenn man am ende wirklich 50.000€ oder ähnliches einsparen kann. hier kommt ja sogar noch hinzu, das das Grundstück nur Erbpacht ist. Erbpacht mag für den einen in Ordnung sein, für mich vom lande ist das allerdings quatsch (Angebot/nachfrage nach Grundstücken).
wenn man wirklich Interesse hat muss man unbedingt mit nen Gutachter los. bei noch zweifeln reicht auch erst mal ein befreundeter mit Ahnung vom Rohbau. leider sind Gutachter auch keine hellseher und viele potenzielle Mängel sind bereits verdeckt.
 
Zuletzt aktualisiert 16.06.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4860 Themen mit insgesamt 97375 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Rohbau kaufen - Erfahrungen
Nr.ErgebnisBeiträge
1Abnahme der Bodenplatte durch Gutachter sinnvoll? Beiträge: 55
2Baufirma verlangt Extrakosten wegen zusammenarbeit mit Gutachter Beiträge: 21
3Allgemeine Fragen (Erbpacht) Beiträge: 43
4Baufirma möchte eher keinen Gutachter Beiträge: 12
5Erbpacht-Grundstück die einzigste Lösung? Beiträge: 53
6Gutachter entdeckt Mängel an Keller. Was tun? Beiträge: 11
7DSL-Bank lange BearbZ, schickt jetzt auch noch Gutachter für 200k Beiträge: 22
8Wasser kommt in Keller - Baumangel?/Gutachter? Beiträge: 10
9Bestandsimmobilie - Gutachter, Finanzierung, Verhandeln... Beiträge: 17
10Erbpacht und Zwischenfinanzierung Beiträge: 11
11Grobe Kosteneinschätzung Haus Renovierung Baujahr 73 - Gutachter Beiträge: 17
12Einfamilienhaus + Grundstück (kauf oder Erbpacht) mit hohen Zinsen Beiträge: 26
13Gutachter trotz Tüv Abnahme? Beiträge: 13
14Erbpacht mit Eigenkapital - Forderung vom Erbpachtgeber Beiträge: 20
15Erbpacht Baugrundstück Erfahrungen? Beiträge: 40

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben