Neubau - Fragen zu Poroton

4,20 Stern(e) 5 Votes
Na dann lass uns sie mal wieder zum Leben erwecken

Mich interessiert das Thema nämlich auch.

wir kriegen bei unserem GU im Standard einen T9er Stein, ungefüllt. Jetzt waren wir neulich bei unseren neuen Nachbarn, die den gleichen Stein vom gleichen GU verbaut bekamen und waren überrascht, wie hellhörig es im Haus war. Man konnte die Autos im Treppenhaus von draußen hören. Dazu muss man sagen, dass die Dachdämmung von innen noch nicht vollständig aufgebracht war und der Stein zudem gemörtelt und nicht geklebt wurde. Überall waren große Mörtelfugen.
Seitdem haben wir aber überlegt, den T9 mit Perlit Füllung anbieten zu lassen. Daher hier die Frage.
Jedoch will unser GU diesen nicht verbauen, weil angeblich schlechte Erfahrung bei der Verarbeitung. Füllung könnte rausrieseln, Mehraufwand, usw. Von daher hat er ihn zwar angeboten, aber ich schätze, mit einem gehörigen "Angstzuschlag". Sie wollen dafür 7750€ für unser Haus mit knapp 200m² beheizter Wohnfläche, 2 Vollgeschosse. Wie gesagt, kommt mir extrem hoch vor.
Gibt es hier Einschätzungen / Erfahrungen?
Jetzt sind wir ins Grübeln gekommen und überlegen, ob wir für 8250€ nicht stattdessen auf Kfw55 gehen sollen. Da hätten wir dann deutlich mehr davon, bessere Dämmung usw. und einen T8er statt dem T9er, wenn auch ungefüllt und mit wahrscheinlich den gleichen Eigenschaften behaftet (bröselnd, schlechter Schallwert). Und ja, T8er reicht, der Energieberater hat es gerechnet. Wobei der Unterschied von T8 zu T9 geringfügig sein dürfte, was man da einspart bezahlt man mit einem noch schlechteren Schallschutz und dünneren Stegen = bröselig
Wir sitzen halt in der Nähe einer Straße, weshalb wir hier gern was gemacht hätten. Aber für das Geld, das lohnt sich ja nicht wirklich. Zumal ich nicht weiß, ob das Versprechen von Minus 3db bei Perlit Steinen wirklich eingehalten werden wird. 3db klingt wenig, ist aber 100% weniger Schall bei gleicher Tonfrequenz.
Wie seht ihr das?
 
Du wirst dich immer ärgern wenn du die gefüllten Steine nicht nimmst und ein Auto hörst in deinem Haus.

Zu den kosten kannst doch anfragen wie der preis unterschied ist.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Gibts bei euch nur mit Perlit gefüllte Steine oder auch solche mit Steinwolle? Vielleicht wäre es auch eine Überlegung wert dickere Steine zu nehmen, also z.B. 42,5 anstatt 36,5.
 
Da bin ich auch gerade, bei denen mit Mineralwolle. Ich gehe aber davon aus, dass die nicht viel günstiger sind. Und 7000€ ist mir echt Zuviel, zumal nicht mal besserer Wärmedämmwert. Ich hab ne andere Lösung gefunden. Hab 3 Ziegelhersteller verglichen und festgestellt, dass der eine T9er eine deutlich bessere Rohdichte und Druckfestigkeit aufweist, als die Anderen. Er ist 2 Festigkeitsklassen besser. Bei gleichem U-Wert. Je besser die Rohdichte und Druckfestigkeit, desto besser der Schallwert. Also optimieren wir einfach dahingehend, dass wir jetzt diesen Stein wollen (ThermoPlan S9). Das kostet uns keinen € Aufpreis. Bringt vielleicht nicht soviel wie Perlit gefüllt, kostet aber auch nichts und dürfte ein guter Kompromiss sein.
 

Ähnliche Themen
09.04.2019Leichtbeton mit Füllung? Die Qual der Wahl beim MauerwerkBeiträge: 20
25.09.2019Perlit-gefüllte Ziegel (Polystyrol, Pestizide)???Beiträge: 10
11.02.2020Poroton T9 ungefüllt oder Poroton T8 Mineralwolle?Beiträge: 22

Oben