Statistik des Forums

Themen
30.844
Beiträge
364.140
Mitglieder
46.059
Neuestes Mitglied
manfredroes

Netzwerkkabel verlegen

3,90 Stern(e) 8 Votes
Ohje. habt ihr keinen Elektriker?
Einfachste und zukunftsträchtigste Lösung: Der Elektriker verlegt in jeden Raum ein Kabel inklusive Doppeldose, auch in der Einliegerwohnung.
Diesen Kabelwust verstaut der Elektriker dann schön säuberlich in einem Schaltschrank. Von da aus kannst du dann weiter Richtung Router verkabeln. Schön ist was anderes, aber da das Zeug in den Technikraum gehört, ist das weniger dramatisch.
Hintergrund: Ihr möchtet im Alter vielleicht doch mal hier und da streamen. Das Streamen wird nicht sparender werden, da macht ihr euch auf Dauer keine Freude mit Wlan. Was fest steht, gehört mit Kabel an eine Lan-Dose gehängt. Eure Kinder werden abkotzen, wenn sie sich das Wlan mit euch teilen müssen.
Unser Nachbar hat sich letztens genau deswegen bei mir ausgekotzt. Der alte Sparfuchs hat das Haus mit schönstem Wlan ausgestattet. Nun hängen aber wirklich alle abends im Netz. Der Junior zockt bis spät in die Nacht mit seinen Kumpel. Der andere Sohn schaut gerade Vikings per Stream. Seine Angetraute guckt ihre Yogavideos über Youtube. Er möchte nun gerne in Ruhe den Urlaub im Internet buchen, was kaum geht, da die Leitung leer gesaugt wird. Ich musste da mal lachen. Hatte ihm das prophezeit. Der Fall ist natürlich jetzt nicht lebensentscheidend, aber doch sehr nervig. Im teuer gebauten Eigenheim möchte man solche Probleme nicht haben.
In eurem Fall: ihr zieht im Alter in eure ELW. Eure Tochter zieht mit Kind und Kegel ins Haus. Sie - Generation Digital Native - betrachtet streamen und Co als ihr angestammtes Lebensrecht. Also zieht sie und ihre Familie ordentlich die Leitungen leer. Euer WLAN-Kanal (egal wie viel er dann kann) wird schlicht in die Knie gehen. Ihr werdet dann ARD/ZDF (die streamen bis dahin nämlich auch nur noch) nicht mehr sehen können.
 
Nein wir lassen nicht bauen wir haben selbst gebaut. Die Elektrik wollten wir eigentlich komplett machen lassen, leider hat der der Elektriker völlig überzogene Preise.

Wir hatten noch ein paar kleine extra Wünsche und er wollte nochmal 80% Aufschlag dafür... Deshalb machen wir die Rollladensteuerung, hier soll Homematic IP zum Einsatz kommen, die Sat und Netzwerkkabel selbst, hätte unser Elektriker das auch noch machen sollen reden wir hier von einer 5 stelligen Summe zusätzlich. Das ist nicht angemessen
 
Ohje. habt ihr keinen Elektriker?
Einfachste und zukunftsträchtigste Lösung: Der Elektriker verlegt in jeden Raum ein Kabel inklusive Doppeldose, auch in der Einliegerwohnung.
Diesen Kabelwust verstaut der Elektriker dann schön säuberlich in einem Schaltschrank. Von da aus kannst du dann weiter Richtung Router verkabeln. Schön ist was anderes, aber da das Zeug in den Technikraum gehört, ist das weniger dramatisch.
Hintergrund: Ihr möchtet im Alter vielleicht doch mal hier und da streamen. Das Streamen wird nicht sparender werden, da macht ihr euch auf Dauer keine Freude mit Wlan. Was fest steht, gehört mit Kabel an eine Lan-Dose gehängt. Eure Kinder werden abkotzen, wenn sie sich das Wlan mit euch teilen müssen.
Unser Nachbar hat sich letztens genau deswegen bei mir ausgekotzt. Der alte Sparfuchs hat das Haus mit schönstem Wlan ausgestattet. Nun hängen aber wirklich alle abends im Netz. Der Junior zockt bis spät in die Nacht mit seinen Kumpel. Der andere Sohn schaut gerade Vikings per Stream. Seine Angetraute guckt ihre Yogavideos über Youtube. Er möchte nun gerne in Ruhe den Urlaub im Internet buchen, was kaum geht, da die Leitung leer gesaugt wird. Ich musste da mal lachen. Hatte ihm das prophezeit. Der Fall ist natürlich jetzt nicht lebensentscheidend, aber doch sehr nervig. Im teuer gebauten Eigenheim möchte man solche Probleme nicht haben.
In eurem Fall: ihr zieht im Alter in eure ELW. Eure Tochter zieht mit Kind und Kegel ins Haus. Sie - Generation Digital Native - betrachtet streamen und Co als ihr angestammtes Lebensrecht. Also zieht sie und ihre Familie ordentlich die Leitungen leer. Euer WLAN-Kanal (egal wie viel er dann kann) wird schlicht in die Knie gehen. Ihr werdet dann ARD/ZDF (die streamen bis dahin nämlich auch nur noch) nicht mehr sehen können.

Da könntest du recht haben oder auch nicht.... Jeder kommt halt mit dem klar was er hat. Wenn dein Nachbar in einer 4 Raumwohnung leben würde, dann hätte er wahrscheinlich die gleichen Probleme. Klar kann man jetzt sagen, wenn man baut dann hat man es selbst in der Hand.

Du denkst sehr weit voraus, bis ich alt bin und mit meiner Frau ARD guckend in der Einliegerwohnung sitze, vergehen noch mindestens 35 bis 40 Jahre... Bis dahin entwickelt sich die Technik doch rasant weiter. Kabel sind doch eigentlich auch schon von gestern, man kann ja sogar schon sein E Auto Kabellos laden. Vielleicht gibts in 15 Jahren ein Wlan das viel besser ist als jedes Kabel oder die Cat7 Kabel ein alter Hut sind. Das sind ja alles Sachen die weiß keiner....

Wir haben dafür jedenfalls nicht viel Budget eingeplant und da wir hier und da schon mehr kosten hatten sind die Reserven auch knapp, da tun auch nur 2000€ extra weh....

Und die Kinder sollen raus gehen spielen und nicht vor der Glotze hängen :p


Ich glaube mit einer Lan Dose am TV und einer im OG oder evtl wenn noch Kabel über ist in den Kinderzimmern, da sind wir schon besser ausgestattet als 80% die in den letzten 5 Jahren gebaut habe, was ich so mitbekommen habe...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Junior zockt bis spät in die Nacht mit seinen Kumpel. Der andere Sohn schaut gerade Vikings per Stream. Seine Angetraute guckt ihre Yogavideos über Youtube. Er möchte nun gerne in Ruhe den Urlaub im Internet buchen, was kaum geht, da die Leitung leer gesaugt wird. Ich musste da mal lachen. Hatte ihm das prophezeit. Der Fall ist natürlich jetzt nicht lebensentscheidend, aber doch sehr nervig. Im teuer gebauten Eigenheim möchte man solche Probleme nicht haben.
In eurem Fall: ihr zieht im Alter in eure ELW. Eure Tochter zieht mit Kind und Kegel ins Haus. Sie - Generation Digital Native - betrachtet streamen und Co als ihr angestammtes Lebensrecht. Also zieht sie und ihre Familie ordentlich die Leitungen leer...

Mit so einer LAN Dose ist man halt auch sehr unflexibel. Bei uns im EG ist alles vorgegeben, außerdem habe ich schon einen Technikkanal in der Wand, da werden wir keine Möbel drücken das bleibt immer. Aber im Kinderzimmer z.b. gibt es 3 verschiedene Varianten Einzurichten, wenn ich die Lan Dose auf der anderen Seite des Zimmers habe als den TV, dann geht ja der Kabelsalat schon wieder los...

Ich bin eh der Meinung das die Jugend immer flexibler wird wer nutzt denn noch groß einen PC und selbst ein TV wird ja schon altmodisch. Angesagt sind doch Smartphone, Tablets, Laptops damit man flexibel von überall streamen oder spielen kann. Da helfen dann Lan Dosen auch nicht weiter, außer das ich das Wlan mit einem AP verstärken kann, oder sehe ich das falsch ?
 
Du denkst sehr weit voraus, bis ich alt bin und mit meiner Frau ARD guckend in der Einliegerwohnung sitze, vergehen noch mindestens 35 bis 40 Jahre... Bis dahin entwickelt sich die Technik doch rasant weiter. Kabel sind doch eigentlich auch schon von gestern, man kann ja sogar schon sein E Auto Kabellos laden. Vielleicht gibts in 15 Jahren ein Wlan das viel besser ist als jedes Kabel oder die Cat7 Kabel ein alter Hut sind. Das sind ja alles Sachen die weiß keiner....
Deswegen legen sich viele mittlerweile Kabelkanäle in die Wand, dass sie ohne Wandaufreißen nachrüsten können. Das Kabel wird noch sehr lange wichtig sein, sobald viel Bandbreite abgerufen wird.

Wir haben dafür jedenfalls nicht viel Budget eingeplant und da wir hier und da schon mehr kosten hatten sind die Reserven auch knapp, da tun auch nur 2000€ extra weh....

Und die Kinder sollen raus gehen spielen und nicht vor der Glotze hängen :p

Ich glaube mit einer Lan Dose am TV und einer im OG oder evtl wenn noch Kabel über ist in den Kinderzimmern, da sind wir schon besser ausgestattet als 80% die in den letzten 5 Jahren gebaut habe, was ich so mitbekommen habe...
Ja ich weiß, selbst das Kleinvieh tut irgendwann übel weh.

Ihr habt noch keine oder nur kleine Kinder oder? :p die werden zocken, TV schauen usw, ob es euch gefällt oder nicht.

Mit so einer LAN Dose ist man halt auch sehr unflexibel. Bei uns im EG ist alles vorgegeben, außerdem habe ich schon einen Technikkanal in der Wand, da werden wir keine Möbel drücken das bleibt immer. Aber im Kinderzimmer z.b. gibt es 3 verschiedene Varianten Einzurichten, wenn ich die Lan Dose auf der anderen Seite des Zimmers habe als den TV, dann geht ja der Kabelsalat schon wieder los...

Ich bin eh der Meinung das die Jugend immer flexibler wird wer nutzt denn noch groß einen PC und selbst ein TV wird ja schon altmodisch. Angesagt sind doch Smartphone, Tablets, Laptops damit man flexibel von überall streamen oder spielen kann. Da helfen dann Lan Dosen auch nicht weiter, außer das ich das Wlan mit einem AP verstärken kann, oder sehe ich das falsch ?
Die Dose muss ja auch nicht direkt am Gerät sein. Eine Doppeldose direkt da, wo wahrscheinlich die TV-Wand hinkommt, reicht ja im Wohnzimmer schon. Die restlichen Meter werden dann mit einem entsprechend langen Kabel überbrückt. Aber zumindest der große Konsument TV ist damit auf einer anderen Datenbahn unterwegs.

Im Kinderzimmer gleiches Spiel. Bei uns hängen die Dosen unterm Fenster. Da kommt wahrscheinlich irgendwo der Tisch später hin.
Und du ahnst ja gar nicht, was so ein schöner Egoshooter über die Konsole zieht. Da wird dir schlecht! Und ja auch PCs sind nach wie vor beliebt. Und Playstation und XBox haben die meisten auch stehen. Dann noch ein TV, der parallel als Monitor geschaltet wird, aber auch seine Apps zum streamen hat...
Unsere Kids sind noch klein, aber selbst die ziehen. Mein Mann zockt an der Playsi, ich liege in der Wanne und sauge Netflix leer, unser Sohn schaut auf dem Tablet Ninjago und gut, die Jüngste pennt einfach (und selbst die zieht sich über Youtube mit mir Kinder- und Tanzlieder rein). Sohnemann und ich per Wlan und das siehst in der Auslastung schon.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ja wir haben schon 2 Kinder einer 9 und der andere gerade 3 Monate.

Wir führen da eher ne altmodische Erziehung und darauf bestehe ich auch. Unser 9 Jähriger hat momentan nix außer das er abends 30min TV gucken darf und am Wochenende wenn wir ausschlafen wollen darf er Mamas Handy haben und paar YouTube Videos gucken.

Wir sind der Meinung Kinder bis 10 Jahren sollen erstmal so lernen sich zu beschäftigen... Was noch kommt wenn Sie älter werden, wird man nicht verhindern können und wollen. Ich hoffe einfach das meine Kinder so werden wie ich und lieber draußen mit Freunden spielen anstatt, den ganzen Nachmittag vor der Glotze zu hängen... Mir war das damals immer langweilig....

Wir sind auch nicht so extrem das wir in der Badewanne Netflix gucken müssen, eine Wanne ist zum entspannen da und meistens gehe ich mit meiner Frau zusammen baden, da brauchen wir sowas nicht :D

Ich habe auch keine Spielekonsole, ich bin mit meinen 29 immer noch altmodisch unterwegs und wir sind mit Arbeit, Haushalt, Freunde treffen, Hausbauen ( später Gartenpflege, Aufräumen) und Hobbys genug ausgelastet.

Ich glaube bei uns wird es da nie einen Engpass geben....

Ich bin auch weiterhin bereit einen Lichtschalter zu betätigen, Bewegung ist gesund. Ich muss nicht von arbeit kommen (wo ich auch schon viel sitze ) nach Hause kommen um mich dann aufs Sofa zu setzten die Glotze an und dann Alexa mach dies, Alexa mach das.... Ich stehe gerne auf und dimmen das Licht oder schalte das Radio ein.



ABER das ist ja eigentlich ein anderes Thema wo man auch Tage lang diskutieren könnte und jeder ne andere Meinung hat.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben