Lösungsansätze nach unverheirateter Trennung.

4,80 Stern(e) 4 Votes
H

HansHansen

Ich persönlich finde die Variante vermieten (mit Befristung) nicht schlecht. Wenn in 2-3 Jahren eine feste Partnerin einziehen will, ist das relativ einfach machbar.
 
11ant

11ant

Keine Angst, Steuer kommt nur auf dem Gewinn was nach Abzug aller Kosten übrig bleibt. Aber selber das nicht so solltest du selbst dort gewohnt haben.
Spielt dafür eine Rolle, wie wesentlich sein Anteil an der Bewohnung ist ?
Außerdem kann ja auch irgendwann wieder eine Partnerin kommen, die dann einzieht...
Ich finde, das hat so einen Beigeschmack á la "und für die Kinder hätte ich auch gerne wieder eine Mutti". "Ich heirate ein Haus"
 
J

Joedreck

Einen späteren Verkauf finde ich gar nicht schlecht. Egal auf welchem Weg. Immerhin sinkt die restschuld. Dadurch die VE.
Zusätzlich könnten die Preise weiter steigen. Wenn es im Immobiliensektor so weitergeht, kann es sein, dass ihr da wirklich gute Preise erzielen könnt.
Der Weg dahin ist natürlich schwer
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben