Kühlung über FBH mit Sole-WP

4,50 Stern(e) 4 Votes
Mycraft

Mycraft

Moderator
Es ist eher als Placebo zu verstehen. Ein spürbarer Effekt ist nicht zu erreichen(außer kalte Füße) da die Wirkung nicht dort stattfindet wo man Sie braucht um eine wirksame Kühlung zu ermöglichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tego12

Der Effekt ist nicht riesig, aber durchaus vorhanden. Ich würde es immer wieder nehmen, denn es bringt 1 bis 2 Grad nach unten (und 25 oder 23 Grad im Schlafzimmer können schon einen großen Unterschied machen), quasi ohne laufende Kosten. Du ziehst damit halt permanent Wärme aus den großen Wärmepuffern des Hauses (Estrich, Betondecke,..) . Nicht beliebig viel auf einmal, dafür 24h pro Tag und sorgst somit dafür, dass die richtige Überhitzung erst gar nicht stattfinden kann.

Du kannst damit natürlich nicht gegen ne riesige unverschattete Südfront ankühlen, aber es ist eine tolle Ergänzung, die in Kombination mit guter Verschattung super funktioniert und ein Haus kühl halten kann.
 
A

annab377

@Tego12 hast du eine richtige BKA in der Decke oder lässt du „nur“ kühle Temperaturen durch die FBH laufen? Wenn zweiteres wie viel Grad um keine Probleme mit dem Taupunkt zu gekommen?
 
S

Steffen80

Der Effekt ist nicht riesig, aber durchaus vorhanden. Ich würde es immer wieder nehmen, denn es bringt 1 bis 2 Grad nach unten (und 25 oder 23 Grad im Schlafzimmer können schon einen großen Unterschied machen), quasi ohne laufende Kosten. Du ziehst damit halt permanent Wärme aus den großen Wärmepuffern des Hauses (Estrich, Betondecke,..) . Nicht beliebig viel auf einmal, dafür 24h pro Tag und sorgst somit dafür, dass die richtige Überhitzung erst gar nicht stattfinden kann.

Du kannst damit natürlich nicht gegen ne riesige unverschattete Südfront ankühlen, aber es ist eine tolle Ergänzung, die in Kombination mit guter Verschattung super funktioniert und ein Haus kühl halten kann.
ohne Kosten? Und die Pumpe(n)?
 
A

annab377

Für die Kühlung über die FBH braucht man ja nicht unbedingt auch mehr Pumpen oder? Und im Sommer sollte so viel PV Ertrag da sein dass man den gleich für die Pumpe nimmt Also so gut wie (ohne weitere Rohre in der Decke als BKA oder ohne extra Klimaanlagengeräte).
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Die Kosten für die Pumpe belaufen sich grob über den Daumen bei etwa 10€/Monat es ist eben ein Tropfen auf den heißen Stein in jeglicher Hinsicht.

Die Kühlleistung einer FBH beträgt etwa 20-30W/m2. Um ein durchnittlliches Haus effektiv zu Kühlen benötigt man ca. 100 Watt/m2
 
A

annab377

ich denke man muss hier klar zwischen a) kühlen im eigentlichen Sinne und b) das noch höhere Aufheizen aufhalten unterscheiden.

Für a) benötigt man eine Klimaanlage und b) kann man mit einer Sole-WP für sehr geringe Kosten gewährleisten. Wie bereits wer anders geschrieben hatte: es macht für das Wohlempfinden schon was aus, ob sich die durchschnittliche Raumtemperatur auf 26° oder eben nur 23/24°C erhöht.


Abgesehen davon sehe ich Bein der "Kühlung" durch die FBH-Rohre den positiven Wahrnehmungseindruck. Da eben der Boden eher Kälte abstrahlt, als Wärme wie bei den Außenwänden, kann man die 23/24°C Raumtemperatur auch noch kühler empfinden?
 
Zuletzt aktualisiert 10.08.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1800 Themen mit insgesamt 27393 Beiträgen

Ähnliche Themen
05.03.2013Pumpengeräusche bei FBH, Pumpe in Wohnraum, Lärmbelästigung Beiträge: 13
15.09.2020Welche Heizung für 23 °C Raumtemperatur Beiträge: 22
25.04.2022Kühldecken statt Klimaanlage sinnvoll? Beiträge: 15
22.07.2019FBH Abstand, fehlende Stelle und Badewanne Beiträge: 26
10.08.2020KWL in Bungalow: Decke abhängen nötig? - Seite 2Beiträge: 23
12.11.2021zentraler Raumtemperaturregler für ERR der FBH - Seite 5Beiträge: 76
22.07.2021Zisterne zur Gartenbewässerung - Welche Pumpe? - Seite 6Beiträge: 69
14.02.2021Altbausanierung, FBH, Strom, Wasser, mögliche Fallstricke etc Beiträge: 11
24.07.2017Vinyl: Bei FBH nur kleben? - Seite 2Beiträge: 33
20.03.2015Fliesen, Vinyl oder anderweitiger Bodenbelag bei FBH? - Seite 2Beiträge: 23

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben