Kalkzementputz streichen oder tapezieren?

5,00 Stern(e) 6 Votes
Wie wurde euer KZP vor dem Streichen bearbeitet? Kam auf den Grundputz noch etwas drauf? Habt ihr auch "nur" gespachtelt und geschliffen und falls ja, mit welchem Material?
Hallo Kinderpingui.

Leider ist das nun schon etwas her, aber kurz die Antworten zu deinen Fragen:
  • Vor dem Streichen wurde nur Schwenk Quarzgrund aufgesprüht mit einer normalen gloria Sprühpumpe.
  • Der Grundputz wurde einfach am Schluss nach dem Auftragen von den Verputzern "abgerieben", so dass wir eine ganz leichte Körnung haben. Glatt wollten wir nicht. Dadurch sieht man auch keine "Problemzonen", da dies dort nicht so auffällt.
 
Hallo Kinderpingui.

Leider ist das nun schon etwas her, aber kurz die Antworten zu deinen Fragen:
  • Vor dem Streichen wurde nur Schwenk Quarzgrund aufgesprüht mit einer normalen gloria Sprühpumpe.
  • Der Grundputz wurde einfach am Schluss nach dem Auftragen von den Verputzern "abgerieben", so dass wir eine ganz leichte Körnung haben. Glatt wollten wir nicht. Dadurch sieht man auch keine "Problemzonen", da dies dort nicht so auffällt.
Ok. Danke für die Antwort.
War euer Grundputz so glatt ausgeführt, dass da keinerlei Lunker oder bauchige Stellen waren? Wie habt ihr die Lunker gefüllt?
 
Der Grundputz war, soweit ich mich noch erinnern kann, gleichzeitig das Endprodukt.
Es wurde am Ende nur nach einer gewissen Trockenzeit abgerieben mit einer Kelle und etwas Wasser.
Google einfach mal nach "Kalkzementputz filzen" da sieht man das in etwa.

Ich weiß zwar nicht was "Lunker" sein sollen, aber falls du damit Dellen oder Löcher meinst - die haben wir nicht gesehen bis jetzt.
Auch keine bauchigen Stellen - zumindest nicht bei normalen Lichtverhältnissen.

Das ist ja der Vorteil von diesem Abreiben, dass man dadurch Unebenheiten weniger sieht als bei komplett glatten Wandflächen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Wir haben kürzlich das erste Zimmer neu verputzt, selbst und mit Kalkzementputz. Den haben wir nach dem Anziehen noch ordentlich abgefilzt, anschließend grob nachgespachtelt, grundiert und dann tapeziert. Unsere Tochter wollte ohnehin eine Motivtapete und den Rest gelb, also haben wir die Motivtapete angebracht und die anderen Wände haben feine Raufaser bekommen und dann den Farbanstrich (schnöde Dispersionsfarbe). Großartig verspachtelt haben wir also nicht, es war durch das Filzen eigentlich schon echt ok. Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden und das werden wir beim nächsten Zimmer auch wieder so machen.
 
Wir haben kürzlich das erste Zimmer neu verputzt, selbst und mit Kalkzementputz. Den haben wir nach dem Anziehen noch ordentlich abgefilzt, anschließend grob nachgespachtelt, grundiert und dann tapeziert. Unsere Tochter wollte ohnehin eine Motivtapete und den Rest gelb, also haben wir die Motivtapete angebracht und die anderen Wände haben feine Raufaser bekommen und dann den Farbanstrich (schnöde Dispersionsfarbe). Großartig verspachtelt haben wir also nicht, es war durch das Filzen eigentlich schon echt ok. Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden und das werden wir beim nächsten Zimmer auch wieder so machen.
Vielen Dank dir. Mit was genau habt ihr denn "grob nachgespachtel"? Mit ner speziellen Spachtelmasse für KZP oder einfach mit der Grundputzmasse?
 
Oben