Hausfinanzierung mit Mutter so möglich?

4,50 Stern(e) 6 Votes
Ungewöhnliche Kombination.
Kurz vor der Rente mit Ende 50 ist das natürlich unschön, vorallem, wenn bisher wenig angespart wurde. Auf der anderen Seite ist die geplante Summe von 280.000€ sehr gering (Verglichen hier im Forum). Geht einfach mal zu eurer Hausbank und fragt, was Sie euch maximal finanzieren würde. Fragt wirklich nach maximal, ihr müsst ja nicht die Summe nehmen wenn es soweit ist.

Wie sind denn die Eigentumsverhälltnisse geplant? Auch 50% du und 50% deine Mutter? Wie wird dein verheirateter Mann in dem Konstrukt untergebracht?

Rechnet auf jedenfall schonmal nur mit der Pension weiter, nicht mit dem aktuellen Gehalt. Also liegt euer gemeinsames Einkommen eher bei 4200€.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
T€ 280 + Kaufnebenkosten (unterstellt 12%) abzgl. EK = T€ 289 Finanzierung
Großzügige 1,5% Zinsen und rd 5% Tilgung (für 20 Jahre Laufzeit) sind dann 1.570€ Rate im Monat.
Das sollte - ohne weitere Infos zur Lebenssituation, zum Objektzustand usw. zu haben - eine Bank mitgehen. Da muss für eine fundiertere Aussage mehr Futter ran.

Der TE ist männlich (lt. Profil). Deshalb kann er natürlich trotzdem einen Mann haben ;).
Oder er ist verheiratet, lebt aber getrennt und ist alleinerziehend.
 
Oben