Hausanschluss: Zusätzliche Kapazitäten

4,40 Stern(e) 5 Votes
O

oheffekt

Hallo, bin neu hier im Forum und darf auch bauen. Habe auch Fragen zum Hausanschluss, und zwar von der Grundstücksgrenze bis zum Haus (Mehrsparteneinführung). Uns hat jetzt fast jeder erzählt, dass der Hausanschluss zum Schluss kommt, also Strom, Telekom, Trinkwasser u.a..
Aber macht das Sinn, dann noch mal alles aufzubuddeln? Kann man im Vorhinein, wenn z. b. die Bodenplatte verlegt/gegossen wird irgendwie berücksichtigen. also nen Graben graben und Leerrohre verlegen? Bin da total unwissend auf dem Gebiet. Danke Euch!
 
Nordlys

Nordlys

Man könnte, aber sie tun es nicht. Jeder Versorger hat seinen eigenen Sub, der will beschäftigt und bezahlt werden, vom Kunden. Daher §1 Jeder buddelt seins. So ist das eben.
 
ares83

ares83

Das ist aber unterschiedlich, bei uns hat der Tiefbauer alles in einem Rutsch gemacht, von Wasser über Strom und auch das Glasfaser von der Telekom. Zusätzlich gabs dann noch ein Leerrohr wenn man das Glasfaser der EWE nutzen möchte.
 
KingSong

KingSong

Bei uns genauso, der Erdbauer hat letzte Woche alle Leerrohre der Mehrsparte verlegt und auch gleich das Bauwasser durch die Mehrsparte gezogen. Jetzt ist alles schon verfüllt, die Stromler brauchen nur noch doch das Leerrohr, genauso wie die Glasfaser.
 
Nordlys

Nordlys

Hier wars der Klassiker: Ende Juli 2017:
Der GU hatte unser Haus abwassermässig angeschlossen, die Drainagen waren auch gelegt. Nun die Versorgung....der GU versuchte zu koordinieren. bitte Do. der Gas und Wasserversorger, der muss am Tiefsten. er möge seinen Graben offen lassen, dann kann Freitag Strom darauf, und Telekom kriegt 1n Leerrohr.So die Planung. Aber: es kam wie immer anders.
Der Gas und WasserSUB kam nicht wegen Gasleitungsbruch bei Irgendwo. Der Stromtyp kam dennoch, machte sich nen Graben, packte die Leitung rein, vermuffte, liess alles offen. Kommende Woche kam der GasWasserSUB und schimpfte. Scheisse, Strom schon drin, schon Saft darauf, und wir müssen ja drunter. Ich sag, ihr müsst ganz vorsichtig buddeln. Er hat an die Stromleitung immer so gelbe Fähnchen gemacht. Das sieht man. Und das Telekomleerohr....hier sind 50,- Euro, pack mir das bitte mit dazu, sonst graben die auch noch mal. Er grummelte etwas, aber wurde friedlich. Er schaffte es, das Stromkabel nicht zu zerstören.
Und wat mookt wi nu mit de Telekomiker? Shüllt wi dat Kopflock open laaten? ich war mi kümmern, sagte ich. Jüm kreegt Bescheid.
Bauherrenservice Telekom, Ja, jetzt, bitte, die lassen Kopfloch einen Tag auf, weil sie in der Siedlung noch was zu tun...bequemer kriegt ihrs nie wieder...Leerrohr ist drin, wie aufm Silbertablett. Ich becirce die nette MAin der Telekom, mir die Nummer ihres Subs in Kiel herauszurücken. Sie gibt mir gleich Bauleiters Mobilfunknummer... Ja, Andresen am Appäraaht, KahTääEmm Kiel.... Wo ham Sie die Nummäh her? Ich antworte wahrheitsgemäß und bringe meine Bitte vor. Und tatsächlich, Jo, dass scha man schön, wi hebbt een Mann in die Nächde, de kümmt hüüt Aabend und mookt dat Gau mit.
Tatsächlich, das Glasfaserröhrchen kommt ins Rohr, der GasversorgerSUB schliesst das Kopfloch, der Strom ist auch heil geblieben, das Haus versorgt. Puuh.
Das ja gerade noch mal gut gegangen. karsten
 

Ähnliche Themen
08.08.2016Erschließungskosten Telekom, Kabel, StromBeiträge: 10
20.02.2018Telekom Hausanschluss, eure Erfahrungen. Magenta M ok?Beiträge: 43
06.11.2018Hausanschluss: Telekom möchte Weiße Wanne nicht durchbohrenBeiträge: 17
28.06.2020Anschluss für Netzanschluss Strom sehr teuer?!Beiträge: 23
28.07.2020Strom-/Telekomanschluss KostenBeiträge: 28
05.02.2021Baustraße Hinterliegergrundstück - Leitungen vorher verlegen?Beiträge: 10
03.01.2021Probleme mit der Telekom. Querkabel?Beiträge: 33
14.01.2018Kabel Deutschland oder Telekom oder beidesBeiträge: 14
05.12.2018Streit zwischen Telekom und Stadtwerken - HausanschlussBeiträge: 10
07.10.2014Auf Telekom Anschluss verzichtenBeiträge: 30

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben