Haus Planung, Angebot, Finanzierung, Festpreis

4,20 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Haus Planung, Angebot, Finanzierung, Festpreis
>> Zum 1. Beitrag <<

P

Payday

Ja die versuchen wir gerade (pi mal Daumen zu ermitteln)
das verstehe ich nicht. ein GU ist per Definition eine Firma, welche dir ein Stück Haus zum vorher klar ausgemachten Festpreis verkauft. alle extras, die man nachträglich kauft, sind normal nicht notwendig. was beim GU Haus fehlt, steht immer in der bauleistungsbescheibung, bzw es wird erwähnt was dabei ist und den Rest muss man selber organisieren oder zu buchen. was bei euch im hauspreisangebot mit drin steht solltet ihr bei eurer Firma, wo ihr immerhin schon unterschrieben habt, in und auswendig kennen (nicht jede Steckdose aber man sollte schon wissen, ob die wände OG massiv sind und/oder welche Fußböden drin sind usw...).

da ihr die suche hier wohl nicht bemühen könnt:
kosten beim Haus:
- Grundstück Betrag 0, da vorhanden und abbezahlt
- Hauspreis vom GU, dessen Höhe bei der Unterschrift zwangsweise schon mal aufgetaucht sein muss
- 40.000€ Baunebenkosten, dadrin sind enthalten versorgungsleitungen, Abwasser, diverse behördenkosten, einmessen hier und da, 2-3 kleine Zusatzkosten, Bodengutachten, Baugutachter, usw...
- summe x für Zusatzkosten Erdarbeiten, je nachdem was ihr für Bodenverhältnisse habt. mit Keller wird das natürlich zu einer noch größeren zaubertüte, wenn dann plötzlich eine Weiße Wanne benötigt wird. mit 10.000€ seid ihr hier aber sicherlich schon dabei. man könnte extras nach die Erdarbeiten schieben und sollte das teurer werden, hinterher bei extras sparen

- extras, welche je nach Bauleistungsbeschreibung nahezu immer so anfallen. hier ein paar Beispiele mit größenordnungen, wobei die preise schon schwanken und je nach GU schon drin sind oder nicht (bei größenabhängigkeit auf 125qm umgerechnet, da wir genausoviele qm haben)


- Fußbodenheizung 4000€
- Solar auf den Dach 4000€
- flügelüberdeckende Haustür mit Fingerprint und Ein bisschen schick schnack 5000€
- Zusatzkosten Fenster für mehr Sicherheit ++ warme kante 1500€
- Lüftungsanlage 10000€
- Wandarbeiten + Bodenarbeiten (wo keine Fliesen im preis inklusive sind) 10000€ (einfache Ausführung mit Bodenbelag ~20€/qm)
- elektrozusatzkosten für ne Handvoll lan und Kabel/koax, eine satte tüte mehr Steckdosen, paar Schalter mehr 5000€
- Kamin + Schornstein 10000€ (+1500€ druckwächter, wenn mit Lüftungsanlage)
- Treppe von buche klar auf lackiert und Ein bisschen hübscher und dickere Pfosten 2500€+
- Badezimmer, je nach Lust und Laune locker 10000€. mindestens aber 1 Duschtür (knapp 1000€). ihr solltet euch hier klar werden, ob und wenn ja was ihr überhaupt ändern wollt. von 90x90 auf 100x100 Dusche kostet so 250€ Aufpreis, eine größere Badewanne geht schnell auf 700-1000€ oder bei eckmodellen in die tausende

usw...

ich verstehe noch immer nicht, wie ihr eigentlich schon unterschreiben konntet, obwohl ihr Nichtmal wisst, was der GU euch abnehmen möchte. das macht überhaupt keinen Sinn.
 
C

Curly

wir haben auch zuerst den Hausvertrag unterschrieben und anschließend den Kreditvertrag (haben uns vorher aber schon informiert). Wir haben auch eine Finanzierungsbestätigung bei unserem Hausbauer abgegeben, die uns allerdings von der Bank erst gegeben wurde, nachdem die entsprechende Grundschuld eingetragen wurde (dauert ein paar Wochen). Die Höhe des Darlehens muss man einfach schätzen. Man kennt die Bauleistungsbeschreibung und weiß in etwa wo man noch mehr ausgeben muss, also zum Beispiel Bäder, andere Treppe, Steckdosen, Brennstellen, Türen, bessere Fenster, Haustür usw.. Die Baunebenkosten darf man nicht zu gering einschätzen. Man muss seine Kreditsumme also wirklich schätzen, indem man versucht an alles zu denken.

LG
Sabine
 
A

Almifosa

@Curly
Ja genau so machen wir das auch, schriftlich gesehen sprichst du mir aus der Seele.

Fakt ist das wir die Thematik an der Stelle wo wir jetzt waren aufgrund des Wortes "Finanzierungsbescheinigung" falsch verstanden haben. Wie ich schon oben schrieb, hätte unser GU gesagt wir müssen uns nun um die Finanzierung bzw den Kredit kümmern hätten wir das besser kapiert. Aber so ist das letztlich ja sehr oft wenn sich Leute in die "Haare kriegen", meist eben Fehlinterpretationen bzw. Auch Missverständnis genannt.

@Payday
Du hast meinen Thread glaube ich fehlinterpretiert.

Vorzitat:
ein Haus nach Bauleistungsbeschreibung" habt ihr doch schon. und nun packt ihr die Mehrkosten für extras oben darauf.
Ja die versuchen wir gerade (pi mal Daumen zu ermitteln)
Meine Antwort war auf die Mehrkosten allgemein bezogen, sicherlich 2-3 Extras aber vor allem geht es hierbei um andere zusätzliche Kosten die ich nun noch klären muss. Bsp. Rigole, Zisterne, Abfuhr Erdaushub, allgemeine Nebenkosten für den Bau etc.

- Hauspreis vom GU, dessen Höhe bei der Unterschrift zwangsweise schon mal aufgetaucht sein muss
Ja, ich war der Meinung das ein KVA den ich nannte automatisch beinhaltet das ich unsere Hausnummer schon kenne.

mit Keller wird das natürlich zu einer noch größeren zaubertüte, wenn dann plötzlich eine weiße Wanne benötigt wird. mit 10.000€ seid ihr hier aber sicherlich schon dabei.
Auch hier schrieb ich das der WU Keller von uns absichtlich als worst case mitgeplant wurde und ebenfalls im KVA enthalten ist.

- Fußbodenheizung 4000€
Ebenfalls enthalten.

- Wandarbeiten + Bodenarbeiten (wo keine fliesen im preis inklusive sind)
Ausser Fliessen in Bäder und Hauswirtschaftsraum, ein Punkt der nicht im KVA enthalten ist da wir hier in Eigenleistung ran gehen. (Wär ich ja schon blöd mit meinem Beruf)

- Treppe von buche klar auf lackiert und Ein bisschen hübscher und dickere Pfosten
Auch im Preis enthalten aber evtl. Entstehen hier tatsächlich zusätzliche Kosten da wir ja noch nicht bemustern können.

Das meiste aus deiner Liste steht bei uns entweder nicht an oder Ein bisschen . Bad, wird nur geringfügig ausfallen da wir wie ich ebenfalls schon schrieb, den Kosten Nutzen Faktor genau abwägen werden und im Notfall sowas später noch mal angehen werden (so im Rentenalter spätestens )

ich verstehe noch immer nicht, wie ihr eigentlich schon unterschreiben konntet, obwohl ihr Nichtmal wisst, was der GU euch abnehmen möchte. das macht überhaupt keinen Sinn.
Doch grundsätzlich wissen wir das ja weil ich ja schrieb das wir einen KVA haben. In meiner Vorstellung war halt das Bild das wir ein komplett geplantes Haus (auch mit den 2-3 Extras) als Festpreis bekommen. Und nicht ein Hausgrundriss und natürlich auch das was wir wissen was wir alles im Haus rein bekommen. Mir fehlte halt die "Detailplanung" und mir war auch nicht bewusst das dies im Massivbau (lt. Bauexperte) die Reihenfolge ist.
Auch hier lag der Teufel meiner Fehlinterpretation im Detail (wie passend)

Jetzt sind wir ja wieder etwas schlauer und bedanke mich für die ganzen Antworten.

LG
Almifosa
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Payday

je nachdem wie gut der Standard ist in der Bauleistungsbeschreibung, je nachdem wie sparsam man sein möchte bei der Bemusterung, kann diese noch mal richtig reinschlagen. und je nach GU gibts dann auch noch "versteckte" kosten, die man dann während der Bauphase versucht durchzudrücken. wenn zb die Heizung plötzlich 1meter nach links soll und dafür 2000€ angeblich Mehrkosten entstehen. oder wenn man während der Bauphase plötzlich merkt, das man die Hausanschlüsse gar nicht ohne überbauung der Leitungen ins Haus bekommt und man improvisieren muss und dabei natürlich wieder kosten entstehen. oder das der Kamin keine obere reinigungsöffnung im Dachboden bekommen kann, da es dort angeblich zu niedrig dafür ist und man eine Dachluke braucht (natürlich mehrpreis).
da gibts eine ganze reihe an tollen aufpreisen ohne Gegenwert

die Bank möchte sehr wahrscheinlich von euch eine Kostenaufstellung. wenn ihr also zur Bank geht, solltet ihr euch überlegen, wie und wo das Geld kalkulatorisch verschwinden wird.

denkt auch an die Außenanlage, die mit Carport und auffahrt lockerflockig 25.000€ + kosten kann.
 
A

Almifosa

Danke Payday genau das versuchen wir nun in unserer Pi mal Daumen Geschichte

Hatte halt gedacht ich bemustere noch und hab dann einen ganz klaren Fixpreis.... naja wär ja auch fast schon zu schön um wahr zu sein gewesen

Denn schlaugelesen und gesucht und gegoogelt haben wir schon seit gefühlten 2 Jahren. Dennoch kommt man immer wieder an einen Punkt wo man sich plötzlich wundert.
Also ist erst mal wieder alles entspannt (naja soweitmzumindest:confused immerhin ist man da min 1/4 seines Lebens da dran gebunden. (Vermutlich noch schöngerechnet)
 
Y

ypg

Meinst Du die Baunebenkosten? Gib mal in unserer Suche oben rechts das Suchwort ein, wir haben da nämlich in dem Forum Baukosten einen angepinnten Thread, der sich nur mit diesen Kosten beschäftigt.
Aber unterschätze die Extras nicht, die Ihr und auch der BU in seiner KVA (Kaffeevollautomat????) nicht eingerechnet hat.



Grüsse
 
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3116 Themen mit insgesamt 67442 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben