Feuchterückgewinnung in kontrollierter Wohnraumlüftung sinnvoll?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Feuchterückgewinnung in kontrollierter Wohnraumlüftung sinnvoll?
>> Zum 1. Beitrag <<

Mycraft

Mycraft

Moderator
Das kann ich auch betätigen 30% sind keine Seltenheit und man muss dann schon das ganze Haus voller Blumen haben in die Feuchtigkeit zu halten bei einer normalen Anzahl der Töpfe wird das nichts da muss man eher öfter Gießen damit die Pflanzen nicht auch noch austrocknen
 
S

Sebastian79

Wir haben fast 3 Jahre in einer Wohnung mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung, aber ohne FRG gelebt und daher haben wir uns ganz bewusst FÜR die FRG entschieden, da uns die Luft im Winter zu trocken war.
 
M

merlin83

Danke. Die Meinungen scheinen hier wohl ausnahmsweise mal einstimmig zu sein. Dann scheint sich die Investition gelohnt zu haben.
 
S

Saruss

Ich kann nur sagen dass Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Feucherückgewinnung bei uns immer angenehme Luft gibt (1 Winter und jetzt der Winteranfang zumindest). Für mich dürfte es jetzt nicht weniger sein, aber ich bin auch empfindlich was das angeht (und ich brauche meine "Stimme "jeden Tag im Beruf).
 
M

merlin83

Mich würde noch interessieren, was Ihr bezahlt habt für Eure Kontrollierte-Wohnraumlüftung bezogen auf die belüftete Fläche.
 
Zuletzt aktualisiert 20.05.2024
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 759 Themen mit insgesamt 11215 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben