Erfahrungen mit SMP Immobilien?

4,00 Stern(e) 6 Votes
M

M.A.E.

Vorsicht!!!

Ich bin neu hier und zufällig, während ich auf der Such nach Informationen über smp-Immobilien war auf dieses Forum gestoßen...
Es liegt mir sehr am Herzen ein riesengroßes Vorsicht auszusprechen!!
Grund: Frau S. von smp inseriert gerade einen Dreispänner in München-Allach auf einem Grundstück, das meiner Familie gehört. Dieses Grundstück ist tatsächlich vergeben, aber nicht an Frau S., nicht an smp und an keine der anderen Firmen, die hier in den Beiträgen genannt wurden! Da ich weiß wer der Käufer ist, kann ich hier nur Schlimmes befürchten.
Im Internet habe ich auch entdeckt, dass das eine Eckhaus bereits reserviert ist. Ich befürchte sogar dass die Personen, die dieses reserviert haben, bereits Zahlungen an Frau S. Leisten "durften"!...
Hier also noch mal meine Warnung an Alle: VORSICHT!
 
M

markus schaettl

Erfahrungen mit smp Immobilien

Wir wurden von der verhältnismäßig günstigen Möglichkeit ein Einfamilienhaus im Münchner Westen zu erwerben sehr angesprochen.
Bei den Verhandlungen machte Frau S. einen sehr geschäftstüchtigen und verlässlichen Eindruck. Der Vorvertrag wurde unterschrieben und wir überwiesen die 2000€ Anzahlung an Frau S.
Nach etwa 6 Monaten kontaktierten wir Frau S. erneut und wollten wissen, wie sich unser geplantes Bauprojekt weiterentwickeln würde.
Seit diesem Zeitpunkt war Frau S. für uns und unser Anliegen nicht mehr zu erreichen.
Auch unsere vielfachen Bitten (in schriftlicher und mündlicher Form) uns unsere Provision zurückzuüberweisen, wurden ab diesem Zeitpunkt ignoriert.
Mahnbriefe und Telefonanrufe wurden von Frau S. nicht beantwortet.
Wir überlegten, wie wir nun doch noch an die vertraglich zugesicherte Rückerstattung unserer Reservierungsgebühr gelangen konnten.
Uns kam die Idee von Frau S. den Zeitaufwand zurückzufordern, den sie uns durch das Verfassen der Mahnbriefe usw. verursacht hatte.
Wir sendeten Immobilienanfragen an ihre im Internet angepriesenen zukünftigen Bauprojekte im dreistelligen Bereich mit unserem Absender und der ihr seit längerem bekannten Rückzahlungsanforderung.
Auch dies wurde ignoriert. Erst nach einer weiteren Immobilienanfrageninitiative unsererseits gab uns Frau S. Bescheid, dass sie die Rücküberweisung veranlasst hatte.
Sie merkte, dass wir nicht locker lassen würden.

Wie viele Betroffene blieben nicht hartnäckig und gaben entmutigt auf?
 
B

Becker

hallo zusammen,

endlich gibt es ein Forum zu SMP. Leider war das letztes Jahr noch nicht der Fall, sonst hätten wir uns darüber informiert. Uns wurde ein Grundstück zur Bebauung einer DHH angeboten. Fa. Jura wurde uns als Bauträger empfohlen. Da wir mit Bekannten zusammen bauen wollen, war das die Gelegenheit. Wir haben beide den Reservierungsantrag unterschrieben und auch das Geld überwiesen. Allerdings kam uns die Forderung über die angebliche Architektenleistung doch sehr hoch vor und der Hausarchitekt von SMP schien nicht unbedingt ein Planungsgenie zu sein. Außerdem wurde mit falschen Versprechungen bzgl. der Höhe der Grunderwerbsteuer - nämlich das diese nur auf das Grundstück anfallen - insgesamt niedrige Gesamtkosten suggeriert. SMP hat auf einen schnellen Notartermin gedrängt. Wir sind dann dem Verein Privater Bauherren beigetreten und haben dort den von SMP erhaltenen Grundstücksvertrag vorgelegt. Die Kommentare vom VPB haben uns nicht unbedingt Mut gemacht. Auch der Hinweis, dass in München grundsätzlich die Grunderwerbsteuer auf das gesamte Objekt anfällt, wenn man innerhalb von drei Jahren das Grundstück bebaut. Nachdem wir mehrmals zum Grundstück gefahren sind, haben wir uns doch gegen einen Kauf entschieden und die bereits gezahlten 2000€ zurückgefordert - was uns nach mehrmaligen anrufen und Androhungen gelungen ist. Unsere Bekannten waren weiterhin am Grundstück interessiert. Allerdings hat sich dann nach vielen Verschiebungen des Notartermins mit immer fadenscheinigen Ausreden herausgestellt, dass SMP keinen Auftrag hatte, das Grundstück zu verkaufen. Selbst als der Verkauf über einen anderen Makler schon perfekt war, wurde es immer noch in Immoscout angeboten. Unsere Bekannten haben erst nach einigen Schreiben des Rechtsanwaltes die Reservierungsgebühr zurückerhalten.
Zt. bietet besagte Dame wieder Reihenhäuser auf einem Grundstück an, dass aber über einen anderen Makler zum Verkauf angeboten wird.
Hoffentlich trägt dieses Forum dazu bei, diesem Geschäftsgebaren endlich ein Ende zu bereiten. Es ist unglaublich, was sich auf dem Immobiliensektor tummeln darf..
Also weiterhin Augen auf!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
E

Einschenken

Hallo zusammen,

auch bei uns hat sich Herr Dieter S. gemeldet. Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Hat er eine Internetseite? Kennt jemand ein Referenz-Objekt?
 
G

gami74

Hallo,
auch wir kämpfen seit mehreren Monaten um unsere Reservierungsgebühr. Die "gute" Frau S. hat uns etwas angeboten was dann von Eigentümer an anderen Interessenten verkauf worden ist. Der Eigentümer hat natürlich das Grund an "gute" Frau S. nicht gegeben und war sehr überrascht als ich angerufen hatte. Mehreren Anrufe, Mahnbriefe, jetzt auch schon Mahnbescheid ( bin gespannt ob die "gute" Frau ihn widerspricht). Bald kommt Vollstreckung wenn wir Glück haben. Ich habe bemerkt SMP hat keine Angebote auf der Internetseite, vielleicht nach der Briefing von Markus schaett das war eine gute Idee. !! Super gemacht ! Vielleicht werden wir auch so was machen müssen. Ich hoffe nur SMP geht nicht Insolvenz. Wenn Ihr noch gute Tipps habt wir wir unser Geld zurück bekommen können bitte schreiben.
Viele Grüße und sei bitte sehr vorsichtig mit SMP
 
H

Hans_Meier

SMP Immobilien geht nicht so leicht in die Insolvenz, denn es ist eine Personengesellschaft und keine GmbH. Die "gute" Frau S. muss also mit ihrem gesamten Vermögen geradestehen. Und sie hat Geld! (Porsche Cayenne...) Außerdem ein Haus...
Also immer schön hartnäckig bleiben und keinesfalls nachgeben!
 

Ähnliche Themen
28.10.2017Makler für Eigentümer - Nutzen / Vorteile?Beiträge: 154
01.11.2019Immobilie kaufen - Wie vorgehen? Makler, Bank, Eigentümer?Beiträge: 15
16.09.2016Falsche Angaben zum Grundstück im exposeBeiträge: 39
13.01.2021Makler Betrug oder Steuerhinterziehung ?Beiträge: 63
12.09.2019Grundstück komplett verkaufen oder Teilverkauf mit Investition?Beiträge: 183
23.10.2018Makler verkauft Haus ohne aktuelle Baugenehmigung. Notarkosten?Beiträge: 25
06.01.2020Hauskauf, Fertighaus vom Bauträger mit GrundstückBeiträge: 10
06.07.2020Endlich ein Grundstück - Können wir alles Finanzieren mit EFH ??Beiträge: 72
27.03.2019Eine evtl. Klage gegen mein Bauvorhaben droht! Was nun?Beiträge: 86
19.10.2019Vorgehen und Planung Grundstück + EFH im MTKBeiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben