Erfahrungen mit Glatthaar Fertigkeller

4,60 Stern(e) 5 Votes
Häuslebau3r

Häuslebau3r

Da nicht für; woher sollst Du es denn auch wissen. Im Übrigen kann ich ja fragen


Das ist produktionsbedingt so. Ich habe mir vor einigen Monaten ein Werk in Simmern angeschaut, wo anschaulich verdeutlicht wurde, weshalb eine Seite glatt, die andere aber rau ist. Mittlerweile gibt es aber Bandstraßen, wo beide Seiten gleich glatt heraus kommen; allerdings ist das noch recht teuer.

Andererseits finde ich das für einen Keller nicht weiter schlimm; ist ja schließlich nicht das beste Zimmer im Haus und selbst dann gibt es gute Spachteltechniken, die eine, so erstellte Wand, noch richtig gut aussehen lassen

Liebe Grüsse, Bauexperte
Ja da kann ich nur zu beiden Themen i.O sagen und das bestätigen. Die Eine Seite liegt ja in der Schlaungsaufnahme auf und die andere wird ja gerüttelt und daher ist eine so gesehen ja nicht ganz Plan bzw. so sauber glatt wie die andere. Ja und wie Ihr sagt, es ist und bleibt ja ein Keller

Mich haben die Bilder vom TE wirklich geschockt, und noch mehr verwunderlich ist es das hier wohl an dieser Qualität festgehalten wird bzw. diese als das non plus ultra dargestellt wird.
 
S

steffens

Nach langeren Auseinandersetzungen habe ich mich mit der Fa. Glatthaar Fertigkeller auf 500€ Nachlass einigen können... Glatthaar bleibt dabei: Stand der Technik. Jedenfalls kanns jetzt hier jeder nachlesen...
 
L

ludwig88sta

puh, das bringt mich bei der Entscheidung zwischen "geschalten Keller" und Fertigkeller wohl eindeutig in Richtung "geschalte Variante".

Zwischen der Variante "Stein auf Stein"-Keller und geschalt soll ja preislich nicht viel um sein oder? Doch bei der geschalten Variante hat man eher die Sicherheit, dass der Keller auch 100 % dicht ist.

Hat sich seit 2015 mal wieder einer an Glatthaar-Fertigkeller rangetraut hier ausm Forum?
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben