Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
105
Gäste online
1.154
Besucher gesamt
1.259

Statistik des Forums

Themen
29.576
Beiträge
381.173
Mitglieder
47.214

DHI Planen und Wohnen St. Wendel

4,90 Stern(e) 8 Votes
Guten Morgen,

wir sind nun fertig mit dem Verlegen der Dämmung. Ja, es hat schon etwas Spaß gemacht, da man endlich wieder etwas selbst an seinem Haus tun konnte. Wir waren aber jetzt auch alle froh, als wir fertig waren ;-)

Der zeitliche Aufwand war doch ganz schön hoch. Mein Vater und ich (beide m.E. gute Handwerker) und meine Frau (zum Glück auch etwas talentiert) sowie am Samstag noch zwei weitere Helfer waren insgesamt ca. 110 Stunden im Einsatz. Kleinere Pausen zur Nahrungsaufnahme mal nicht berücksichtigt.
Allerdings haben wir in dieser Zeit aus meiner Sicht auch sehr gründlich gearbeitet und eine wunderbar saubere Baustelle hinterlassen.

Im EG waren die Arbeiten eigentlich einfacher, da die PUR-Platten die gleiche Höhe haben wie die Dämmung der Rohre. Allerdings lagen da bei uns auch insbesondere im HWR deutlich mehr Rohre. Zum schneiden der PUR-Platten würde ich auch eine Stichsäge empfehlen. Damit geht das deutlich einfacher als mit dem Cutter-Messer.
Kleinere Lücken oder die Leerräume über den rund isolierten Rohren haben wir mit Schüttung ausgefüllt. Da reichte uns der eine Sack auch völlig aus.

Die PUR-Platten waren knapp bemessen, es ging aber genau auf. EPS-Platten und Systemplatten sind jeweils noch ca. 2 m² vorhanden, also auch gut kalkuliert.
Randdämmstreifen war etwas wenig und wurde leider über ein paar Meter zudem noch falsch herum festgetackert (Klebefolie nach oben) und die Folie beschädigt, so dass wir hier noch Nachschub bei der Firma L. aus N. nehmen mussten. Das wurde uns aber im Vorhinein auch angeboten und funktionierte einwandfrei.


Zu den offenen Punkten:
Wie muss gedämmt werden bzw. der Randstreifen verlegt werden, wo die Toilettenspülung / Vorwandinstallation hin kommt? Da liegen bei uns teilweise bereits die Rohre.
Wir haben den Randdämmstreifen vor den Rohren vorbei gelegt und verklebt. Das hat auch so gepasst.
Muss der Randstreifen auch entlang der Treppenschalung? Wir haben eine Stahlwangentreppe und die Einfassung des Luftraums ist bereits gesetzt.
Ja, auch dort vorbei muss er. Der Randdämmstreifen muss eigentlich um alles herum gelegt werden, damit der Estrich nachher auch wirklich keinen direkten Kontakt nach außen hat.
Muss die Folie der Systemplatte über Rohre durchgehend sein, oder reicht es aus das dicht zu verkleben?
Es reicht auch aus, wenn die Rohre dicht verklebt werden. Alternativ kann die Folie von Reststücken der Systemplatten abgezogen werden und diese dann darüber verklebt werden.

So, ich hoffe das waren dann alle wichtigen Infos.
 
Martin, bist du fertig mit der Aufbrennsperre? Hat alles gut funktioniert?

Bei uns lagen gestern Abend schon im ganzen OG die Schleifen für die FBH. Heute werden noch die im EG ausgelegt. Dann kann der Estrich kommen :) :D
 
Hi Jochen,

ja haben das Wochenende geopfert und alle Wände im EG sind nun gelb. Heute beginnen die Installateure mit dem Verlegen der Wasserleitungen, sodass wir dann auch zeitnah mit der Dämmung beginnen werden. Das benötigte Material, wie du es beschrieben hast, bin ich bereits am beitreiben :)

Wir bei Euch auch die Viessmann Vitocal 200 aufgebaut ?! (Innenaufstellung )

Grüße
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das hört sich doch gut an!
Die Leitungen liegen in der Regel relativ schnell. Die Gipser haben bei uns dann knapp 4 Tage für das Haus gebraucht.
Wenn du noch Material brauchst, sag Bescheid.

Ja, die Vitocal steht bei uns schon. Die Fußboden Heizung ist auch schon fertig installiert, jetzt kann der Estrich kommen :)
 
Sehr gut, wie gesagt, Material ist weniger das Problem, nur Deine 110 Stunden Zeitangabe machen mir ein wenig Angst :-( Wollte eigentlich von Freitag bis Sonntag damit fertig sein. Aber wie es aussieht, sage ich besser in der Firma vorab Bescheid, dass ich eventuell Urlaub nehme :)

Grüße
 
Ja, wenn du das schaffen möchtest brauchst du ein paar Leute und kannst dann in unterschiedlichen Räumen anfangen.
Wir haben aber auch bewusst ohne Stress, dafür aber mit -aus meiner Sicht- ordentlicher Qualität gearbeitet. Es wurde auch nichts bemängelt.
Manche Räume (ohne Rohre) gingen relativ schnell, andere (mit vielen Rohren) haben etwas länger gedauert.
Am Freitag wird der Zementestrich gegossen, am Montag kommt dann noch der Anhydritestrich. Dann heißt es erst mal warten und anschließend lüften.
 

Ähnliche Themen
06.02.2018Dampfbrremse hat bräunliche Stellung, Dämmung feuchtBeiträge: 27
06.07.2020Haus Bilderthread - Zeigt her eure Hausbilder!Beiträge: 8845
27.05.2016Kunststoff Fittings/Wasserleitung und FBH unter Estrich dämmen?Beiträge: 40
22.07.2019Abflussrohr nicht unterm EstrichBeiträge: 37
28.04.2016Reihenfolge Estrich - PutzBeiträge: 14

Oben