Baunebenkosten Kalkulation realistisch?

4,70 Stern(e) 6 Votes
Tilgungszuschuss und Geld von denen wolt ich nicht.
Ansonsten, je mehr die Dinge sich unterscheiden, je ungünstiger die Rechnung. Mit LWWP stattGas hätten die 16 netto never gereicht, da wären noch 10 dazu gekommen. PI nochmal ordentlich Aufpreis. Da muss man dann immer immmer mehr sparen an Energie. Rechnet es euch nicht schön, es ist eine ideelle, keine ökonomische Entscheidung für dieses kfw 55 oder besser.
Das DU es nicht willst, ist deine Entscheidung. Heisst aber nicht das es ökonomisch ist. Da bei mir eh eine PV-Anlage geplant war, ist eine Wärmepumpe die logische Konsequenz.
 
Nordlys. Hast du Lust noch mit Argumenten zu diskutieren oder willst du einfach Mantra-mäßig wiederholen, dass das KfW55 alles Humbug ist?

Hab etwas das Gefühl, dass du dich gegen KfW entschieden hast und selbst nicht so ganz sicher bist ob es die richtige Entscheidung war und warum du sie eigentlich getroffen hast. Jetzt muss die durch Bekehrung aller Unentschlossenen legitimiert werden.

Wenn das wirklich dein Beweggrund war
Tilgungszuschuss und Geld von denen wolt ich nicht.
...müssen wir nicht weiter diskutieren.


Was sind in den ca. 20 t€ drin? Wenn es eine LWWP ist, dafür gibt es 35% der Kosten zurück. 18t€ gibt es ja als Zuschlag von der kfw. Finde das es sicher allemal lohnt.
Die LWWP ist nicht drin. Sind extra mit 5000 angegeben.
Und die 35% gibt's nicht immer. Kommt auf das Modell an. (JAZ usw.)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich kann nur sagen, dass bei uns auch rund 20k Mehrpreis für KfW55 raus kam.
Die haben wir einzig und allein durch die 18k Tilgungszuschuss und Zinsersparnis während der 10 jährigen KfW 153 Laufzeit locker wieder drin.
Wir sind also nicht Mal darauf angewiesen damit Energie zu sparen.
Muss sich jeder selbst ausrechnen. Für diejenigen, die von der Bank grundsätzlich schon nen Zinssatz unter 1% bekommen, sollten genauer schauen.
 
Oben