Baunebenkosten Kalkulation realistisch?

4,70 Stern(e) 6 Votes
Wenn es an den paar Tausend Euro mangelt und man so knapp budgetiert hat, sollte man allgemein überlegen, ob man sich das Bauen leisten kann.
OK. Dümmster Spruch des Threads. Sorry...

Ich kann dir gern deine Ausstattungsliste zerpflücken und bei Dingen, auf die du bewusst (aufgrund Budgetbegrenzung) verzichtest mit dem Spruch antworten.

Allein schon, dass du im Brandenburger Niemandsland baust...m.M.n. schlimmste Gegend Deutschlands. Egal wie "schnell" man mit dem Zug in Berlin ist.
Hat's für ein Grundstück im direkten Speckgürtel nicht gereicht?? Dann sollte man das bauen vielleicht direkt sein lassen.
 
OK. Dümmster Spruch des Threads. Sorry...

Ich kann dir gern deine Ausstattungsliste zerpflücken und bei Dingen, auf die du bewusst (aufgrund Budgetbegrenzung) verzichtest mit dem Spruch antworten.

Allein schon, dass du im Brandenburger Niemandsland baust...m.M.n. schlimmste Gegend Deutschlands. Egal wie "schnell" man mit dem Zug in Berlin ist.
Hat's für ein Grundstück im direkten Speckgürtel nicht gereicht?? Dann sollte man das bauen vielleicht direkt sein lassen.
Am Morgen schon so aggro? Spare Dir die Nerven für den Bau :) Wenn Du Dich im Forum schon so aufrägst, bekommst beim Bau ein Herzinfakt...

Mir ging es im Endeffekt um Nachhaltigkeit und um Kostenersparnis die man mit einem guten Dach hat.

Ich drücke Dir definitiv die Daumen das alles so klappt wie Du es Dir wünscht.

Und zu Bayern? Wer in einem Land lebt das von CSU regiert wird (Andy-Geldvernichtingsmaschine-Scheuer, Chrissi Dobrindt, Seehofer) und die ganzen "Experten" sollte sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen :)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Meiner Schwager hat vor etwa drei Jahren sein Neubau mit Braas Betondachsteine eingedeckt... glänzen und funkeln wie vom ersten Tag. Finde es schon lustig das manch einer hier schreibt... rechne dort mit 10k mehr dort mit mindestens 5k mehr und sich dann wundern das "Bauen" ja so teuer geworden ist... bekommen aber nichtmal Bodenleisten an die Wand :rolleyes:
 
Mir ging es im Endeffekt um Nachhaltigkeit und um Kostenersparnis die man mit einem guten Dach hat.
Das halte ich für ein Gerückt. Bei uns in der Straße (Baugebiet aus 1965) sind noch immer viele Dächer aus Betondachziegel und die halten heute noch so dicht wie vor 50 Jahren und werden sicherlich auch noch die nächsten 50 Jahre dicht halten. Sie sehen nicht mehr aus wie im ersten Jahr aber erfüllen nach wie vor ihren Zweck.
Wir hatten bis zum Ausbau des Dachgeschosses noch ein Dach aus Eternitplatten und auch die waren noch so dicht wie vor 50 Jahren. Wir haben das Dach nur machen lassen weil es für den Ausbau nötig war. Übrigens hat der Blick auf das alte Dach meine Freude nach hause zu kommen nicht gemindert ;)
 
Oben