Statistik des Forums

Themen
29.860
Beiträge
342.512
Mitglieder
45.422
Neuestes Mitglied
wernerb

Abrechnung Elektro - nach welchem Prinzip?

3,80 Stern(e) 12 Votes
Zunächst mal danke für die Antworten.
Mir ging es allerdings NICHT darum ob der Preis je Dose okay ist (das ist ein anderes Thema) - ich wollte wissen ob das beschriebene Berechnungsverfahren so üblich ist oder es sich hier um Betrug handelt
Betrug ? Ei ei ei was ein böses Wort ! Du hast für etwas unterschrieben und möchtest mehr Leistung haben . Da gilt die Vertragsfreiheit ! Du musst das Angebot nicht annehmen . Oft ist es so das Handwerker , gerade im niedrig preis Segment preislich gequetscht werden , dann wird das Geschäft über solche Aufpreise gemacht
 
90€. Materialpreis davon sind 4-5€ :D :D Einbau dauert keine Minute. Netter Stundenlohn.
Betrug ist es nicht, aber nicht fair.

Im Grunde habt ihr ja schon 4 verschiedene Stellen. Nun soll das einfach erweitert werden.
Nehmt diese 4 Stellen und sucht euch privat wem. Dem Eli würd ich nicht einen € in den Rachen werfen. Unverschämt
a) diese Preise
b) die Abrechnung
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Die vier einzelnen Steckdosen gut verteilen, dann mit einem Dosenfräser einfach 1-2 Löcher daneben machen. Dann kauft man sich einen Rahmen für 2-3fach Steckdose und fertig! ;)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
- 2x Doppelsteckdosen decken die 4 Steckdosen je Raum aus Baubeschreibung ab
- dazu kommen nun Extrakosten von 1x Doppelsteckdose + 1x Einfachsteckdose = 120€+90€ = 210€

=> Der Elektriker verlangt also mehr als das doppelte als wir erwartet hätten - rein aufgrund einer anderen Berechnungsmethode.

Meine Frage an das Forum wäre nun:
legt der Elektriker tatsächlich eine gängige Berechnungsmethode zugrunde oder handelt es sich hierbei um Betrug?
Es geht ja darum, wie die in der BLB enthaltenen 4 Einzelsteckdosen je Raum bewertet werden. Standardmethoden zur Abrechnung gibt es da vermutlich nicht, es kommt auf das geschriebene Wort an. Ich sehe das aber wie Du.

Zwei Doppeldosen kann/sollte er nicht mit 4 einzelnen Dosen gleichsetzen. Das ergibt sich schon aus der genannten Preisdifferenz und dem ihm bekannten geringen Mehraufwand für die Doppeldose. Er wird Dir sicher auch nicht 4 weitere Einzeldosen zum Preis von zwei Doppeldosen installieren.

Dreist was der Elektriker da versucht und das weiß er auch. Ich würde es auch nicht akzeptieren und nur das allernötigste von ihm beziehen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
> Der Elektriker verlangt also mehr als das doppelte als wir erwartet hätten - rein aufgrund einer anderen Berechnungsmethode.
Du hast eine Rechenmethode gewählt, die für Dich am Günstigsten ist und daran Deine Erwartungshaltung geknüpft. Dafür kann ja der Elektriker nichts. Er rechnet eben nicht ausschließlich zu Deinen Gunsten. Der Elektriker ist für Deine Erwartung nicht verantwortlich, das bist Du selbst.

Beide "Berechnungsmethoden" sind nachvollziehbar. Eine davon auch nur in die Richtung "Betrug" zu setzen ist völlig daneben. Bekäme ich so ein Verhalten eines Interessenten mit, würde ich das Angebot zurückziehen und ihn als Kunden ablehnen. Solche Kunden braucht kein Mensch. Zu viel potenzieller Ärger und verschwendete gute Lebenszeit.

Über den Preis würde ich dennoch reden - aber in einer anderen Tonlage.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben