Widerrufsbelehrung verbraucherbauvertrag t&c

4,30 Stern(e) 3 Votes
Habt ihr den finanziellen Atem, das potentiell vor Gericht auszufechten?
Während ihr um die Rechtskräftigkeit des Widerrufs streitet zahlt ihr vermutlich Bereitstelllungs- und Sollzinsen und habt eine stillstehende Baustelle?
 
Na klar sagt T&C, dass das nicht geht. Wäre ja auch schön doof, wenn die solche weitreichende Fehler einfach eingestehen.
Die Idee mit einem anderen Vertrag zu suchen ist gut. Das andere kann diR nur ein Anwalt sagen. Ich hätte mir da noch eine 2. und 3. Meinung eingeholt und danach entschieden.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Na klar sagt T&C, dass das nicht geht. Wäre ja auch schön doof, wenn die solche weitreichende Fehler einfach eingestehen.
Die Idee mit einem anderen Vertrag zu suchen ist gut. Das andere kann diR nur ein Anwalt sagen. Ich hätte mir da noch eine 2. und 3. Meinung eingeholt und danach entschieden.
Deswegen frage ich ja, was bei anderen Lizenzpartnern drin steht. Vielleicht macht ja nur unser einen Fehler und die wissen es gar nicht besser. Das möchte ich ja gerade in Erfahrung bringen bevor ich eventuell zu noch einem anderen Anwalt gehe und die Kosten dann auch noch habe.
 
Mich interessiert halt, ob in allen Widerrufsbelehrungen die Town & Contry Haus Lizenzgeber Gmbh steht oder halt der jeweilige Town & Country Lizenzpartner der das Haus baut.
Ich verstehe, worauf Du hinaus willst.
Aber allem Anschein nach kann der Lizenzpartner jetzt einfach mal so den Widerruf ablehnen mit eigener Argumentation, und das Ding wäre jetzt einfach so durch? Und der Anwalt, der geht schön von dem Honorar essen? ...
Deswegen frage ich ja, was bei anderen Lizenzpartnern drin steht. Vielleicht macht ja nur unser einen Fehler und die wissen es gar nicht besser. Das möchte ich ja gerade in Erfahrung bringen bevor ich eventuell zu noch einem anderen Anwalt gehe und die Kosten dann auch noch habe.
...Ich meine, wenn der Anwalt sagt, das geht so nicht, dann müsste das doch auch so sein. Ist ja kein schwieriger Sachverhalt: Vertragsabschluss mit x, Kündigung bei x... für einen Vertragsanwalt ist das doch Routine?!
Anscheinend ist er sich da nicht sicher, und dann wäre es doch auch egal, was andere in ihrem Vertrag haben.
Um wieviel geht es denn?
 
...Ich meine, wenn der Anwalt sagt, das geht so nicht, dann müsste das doch auch so sein. Ist ja kein schwieriger Sachverhalt: Vertragsabschluss mit x, Kündigung bei x... für einen Vertragsanwalt ist das doch Routine?!
Anscheinend ist er sich da nicht sicher, und dann wäre es doch auch egal, was andere in ihrem Vertrag haben.
Um wieviel geht es denn?
Richtig. Und der Anwalt hat eigentlich Ahnung davon, da dieser damit Tag Täglich zu tun hat. Der T&C Lizenzpartner sagt halt, das die Verträge usw. von T&C Fachsnwälten geprüft sind und es keine Fehler gibt. Ob diese Aussage stimmt kann ich nicht beurteilen. Momentan habe ich halt zwei verschiedene Aussagen. Mein Anwalt sagt die Widerrufsbelehrung ist Fehlerhaft und die Gegenseite sagt, dass sie es nicht ist und somit mein Widerruf nicht angenommen wird.

Wenn ich ganz normal den Vertrag kündigen würde. Geht es um einen Schadensersatz von ca. 25000 Euro und das möchte ich eigentlich vermeiden.
 
Oben