Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
106
Gäste online
938
Besucher gesamt
1.044

Statistik des Forums

Themen
30.306
Beiträge
398.051
Mitglieder
47.694

Wer hat Erfahrungen mit Bodenbelag Parador Modular One?

4,00 Stern(e) 17 Votes
Hat irgendjemand Erfahrung mit schwimmender Verlegung?
Bei uns liegt der Boden teilweise nicht 100% auf den E-Strich auf und das hört man beim Gehen!
Legt sich das wieder oder bleibt das (sind jetzt 2 Monate eingezogen)?

Info zur Verlegung:
E-Strich ist eben (Schüsselungen wurden weggeschliefen, bzw. waren so gut wie keine)
Boden ist eben (bei 3m Latte Max. 2-3mm Höhenunterschiede das entspricht der Norm) lt. Anleitung 3mm auf 1m möglich
Boden: Parador Modular One Schlossdiele
Aufbau: E-Strich - PE-Folie - Parador Modular One
Alle Abstände wurden am Rand eingehalten.
Restfeuchte Messung war in Ordnung!

Sind momentan leider sehr enttäuscht, obwohl er sehr ästhetisch ist und sehr schöne Haptik hat.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen, bzw. wird das mit der Zeit besser?

Danke schon Mal für die Info's
 
An deiner Situation wird sich nichts mehr ändern. Ihr habt euch evtl nicht gut genug informiert bzw. wurdet falsch beraten.
Das wichtigste am Böden Aufbau ist die Trittschalldämmung. Ich weiß, dass in diesem Boden theoretisch in Form des Korkes eine enthalten ist. Dass diese nicht ausreicht, hast du selbst gemerkt.
Deutlich besserer Aufbau wäre eine Trittschalldämmung anstatt der PE Folie gewesen. Wir haben die dickste Variante verbaut. Parador Akustik Protect 300, damit "wackelt" nichts. Aber auch wir merken an den Seiten und teilweise Übergängen, dass der Boden nicht ganz sauber aufliegt. Da wurde beim Auslegen der Rolle geschlampert.
Lösung für dich:
Boden noch mal rausmachen und Trittschalldämmung anstatt PE Folie drunter. Bitter, aber die einzige Lösung
 
Hallo,
Danke für die schnelle Antwort. Mit so einer Antwort hab ich fast schon gerechnet.

Irgendwie ist es aber trotzdem sehr ärgerlich, auf 3 von 3 Verlegevideos wird mit einer 0,2mm PE-Folie verlegt (auch im Parador Video) lt. Verlegeanleitung wird standardmäßig auch diese vorgeschlagen, die Akustikprotect ist optional.

Schade werde wohl alles nochmals rausnehmen müssen.

Dieser Thread ist aber auch für andere Nutzer.

Zusammengefasst entweder mit Akustikprotect verlegen oder bei Räume <16m2 auch Verkleben möglich (lt. Parador Telefon Auskunft)
 

Anhänge

Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo zusammen,

wir haben nun auch unseren Parador in der Wohnung verlegen lassen und sind auf das selbe Problem gestossen. Trotz der Trittschalldämmung aus Kork hört man teilweise ein Klopfen, da der Boden nicht 100% aufliegt.

@Wolfgang: Hat sich dein Problem durch den Einsatz von einer Trittschalldämmung gelöst? Wenn ja welche hast du verwendet? Welche Geräusche waren es bei dir?

Optisch ist der Boden wirklich sehr schön. Jetzt müssen wir noch das Problem in den Griff bekommen...

Viele Grüße und noch schöne Ostern.

PS: Bilder zeige ich wenn alles fertig ist ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Steffen,

Habe bis dato leider noch nichts unternommen. Aber falls ich den Boden nochmals raus nehme, werde ich ihn höchstwahrscheinlich gleich kleben.

Das klopfen legt sich ein wenig mit der Zeit, aber man hört es leider trotzdem noch!

LG Wolfgang
 
Wir werden in zwei Wochen ca. 120 qm Eiche Pur Natur im Neubau verlegen.

Wie habt ihr das mit den Übergangs- und Abschlussprofilen gelöst? Eher die einfache Variante zum kleben oder die zum verschrauben im Estrich?

Und habt ihr in jedem Raum die Estrich-Dehnungsfugen im Boden mit Hilfe eines Profils mit übertragen oder nicht?

Danke für eure Rüxkmeldung.
 

Ähnliche Themen
12.07.2018Trittschalldämmung - Welche Werte sind bei Trittschall wichtig?Beiträge: 10
22.03.2019Korrekter Aufbau Garagenboden?Beiträge: 13
04.02.2020Aufbau Zusatzdämmung FBH - Kabel liegen auf RohbodenplatteBeiträge: 25
13.11.2017Welche Trittschalldämmung bei Fußbodenheizung?Beiträge: 15
13.05.2020Vinyl selbstklebend auf EstrichBeiträge: 20

Oben